Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Russische Marathon-Siegerin positiv getestet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Russische Marathon-Siegerin positiv getestet

17.05.2013, 11:47 Uhr | dpa

Frankfurt/Main (dpa) - In der russischen Leichtathletik gibt es erneut einen Dopingfall.

Langstreckenläuferin Natalia Wolgina wurde im März nach ihrem Sieg beim "Two Oceans Marathon" in Südafrika positiv auf das anabole Steroid Metenolone getestet, gab die südafrikanische Anti-Doping-Agentur bekannt. Der Fall der 36-Jährigen sei an den russischen Verband sowie den Weltverband IAAF weitergeleitet worden. Das Ergebnis der B-Probe steht allerdings noch aus.

Wolgina, die den 56 Kilometer langen Ultramarathon an der südafrikanischen Küste bereits 2001 und 2002 gewonnen hatte, droht nun eine zweijährige Sperre. Im Falle ihrer Verurteilung wollen die Organisatoren des Laufs auch ihr Preisgeld von 27 000 Dollar zurückfordern.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Hongkong 
Horror-Unfall! Rolltreppe ändert plötzlich Richtung

18 Verletzte nach voll beschleunigtem Richtungswechsel. Video


Shopping
Shopping
Unglaubliche Auswahl: Ihre Nr. 1 für Boxspringbetten

Bequeme Betten in allen Größen zu kleinen Preisen. Riesenauswahl entdecken bei ROLLER.de.

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal