Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Obergföll dominiert Speerwurf - Holzdeppe überrascht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Obergföll dominiert Speerwurf - Holzdeppe überrascht

07.06.2013, 13:33 Uhr | dpa

Obergföll dominiert Speerwurf - Holzdeppe überrascht. Christina Obergföll hat nden dritten Speerwurf in Serie gewonnen.

Christina Obergföll hat nden dritten Speerwurf in Serie gewonnen. (Quelle: dpa)

Rom (dpa) - Am späten Abend, als beide ihre kleinen Siegerpokale in den Händen hielten, konnten Raphael Holzdeppe und Christina Obergföll schon wieder lachen über diese Geschichte. Dabei waren sie sich vorher in der riesigen Betonschüssel des Olympiastadions von Rom ziemlich in die Quere gekommen.

Da sich die Wettbewerbe der Stabhochspringer und Speerwerferinnen bei diesem Leichtathletik- Meeting zeitlich überschnitten, rannten die einen den anderen ständig durch die Anlaufstrecke. "Wir hatten sogar eine richtige Pause dadurch und mussten uns neu aufwärmen", sagte Holzdeppe.

Am Ende ging aber alles gut. Er selbst feierte mit der persönlichen Bestleistung von 5,91 Metern seinen bislang größten Sieg auf allerhöchstem Niveau, weil er neben Malte Mohr (5,86) und Björn Otto (5,80) auch noch den französischen Olympiasieger Renaud Lavillenie (5,86) hinter sich ließ.

Obergföll gelang mit einem Wurf auf 66,45 Meter sogar der dritte Erfolg nacheinander in der Diamond League. Das brachte ihr neben nun schon 30 000 Dollar an Siegprämien auch eine komfortable Führung in der Gesamtwertung dieser weltweiten Serie ein. "Im Moment passt es einfach bei mir", sagte die 31-Jährige. "Ich hatte den gesamten Winter über keine Probleme, deshalb bin ich jetzt athletisch sehr gut drauf. Auch meine Technik und meine Trainings- Resultate sind im Moment exzellent. Ich bin auf einem guten Weg."

Wer so etwas über sich sagen kann und gleichzeitig sieht, dass die russische Weltmeisterin Maria Abakumowa (64,03) zurzeit chancenlos ist und Olympiasiegerin Barbora Spotakova (Tschechien) gerade eine Babypause einlegt, der kommt um eine Frage allerdings nicht mehr herum: Wird es in zwei Monaten bei der WM in Moskau endlich etwas mit dem ersten internationalen Titel für Obergföll? Schließlich gewann sie in ihrer Karriere schon fünfmal Silber - zuletzt bei den Olympischen Spielen und den Europameisterschaften im vergangenen Jahr.

Obergföll ist natürlich vorbereitet auf diese Frage und gibt seit Tagen ähnliche Antworten darauf. "Ich sehe mich nicht als Favorit für die WM und gehe alles Schritt für Schritt an", sagte sie in Rom. Ihr nächstes Ziel sei die Team-EM in zwei Wochen in Gateshead.

Die große Zurückhaltung der Offenburgerin geht auf die Weltmeisterschaften vor zwei Jahren zurück. "2011 lag ich in der Weltjahresbestenliste auch vorn und wurde dann in Daegu nur Vierte", erzählt sie. Damals merkte sie, dass man auch an der eigenen Erwartungshaltung zerbrechen kann, wenn diese viel zu hoch ist. Silber bei den Olympischen Spielen in London erlebte sie deshalb auch wie eine Befreiung und nicht als nächste Enttäuschung. "Ich bin mental soooo relaxed", meint sie. "Das ist das Wichtigste."

Für Holzdeppe gilt das im Übrigen auch. Im Schatten von Otto, Mohr und vor allem Lavillenie erwartet von dem 23-jährigen niemand zu viel bei der WM in Moskau. "Mein Ziel in diesem Jahr ist es, die sechs Meter zu schaffen", meinte er nach seinem Sieg in Rom. "Wenn ich das bei den Weltmeisterschaften schaffen sollte - umso besser."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal