Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Hindermann: Vom Stufenbarren zum Stabhochsprung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hindermann: Vom Stufenbarren zum Stabhochsprung

07.07.2013, 09:22 Uhr | dpa

Hindermann: Vom Stufenbarren zum Stabhochsprung. Marie-Sophie Hindermann war früher Turnerin.

Marie-Sophie Hindermann war früher Turnerin. (Quelle: dpa)

Ulm (dpa) - Auch Stabhochsprung-Weltrekordlerin Jelena Issinbajewa turnte mal, bevor sie eine Überfliegerin in der Leichtathletik wurde. Marie-Sophie Hindermann war 2007 WM-Fünfte am Stufenbarren und Olympia-Teilnehmerin in Peking. Jetzt ist die 22-Jährige eine Newcomerin im Stabhochsprung.

Bei ihren ersten deutschen Meisterschaften in Ulm belegte die Tübingerin mit 4,05 Metern immerhin Rang 13. Denn erst vor einem Jahr hatte sich Hindermann an die neue Sportart gewagt und mit einem Satz über 2,85 begonnen.

"Ich hatte mir tatsächlich eingebildet, dass ich das kann, weil ich gut turnen kann", erzählte sie in Ulm und lachte. "Dabei musste ich alles lernen: das Anlaufen, den Absprung, die Technik am Stab. Und mir fehlte die Kraft, ich habe ja vorher viel mit Schwung gemacht."

Das Geräteturnen hatte sie aufgegeben, "weil ich irgendwann gemerkt habe, dass ich alles erreicht habe, was ich erreichen kann". Jetzt studiert sie Medizin und trainiert jeden Tag bei Ivan Makura-Böhm. "Wir haben einen Plan, was wir schaffen müssen, um bis 2016 4,60 Meter hoch zu springen." Das würde für eine Olympia-Teilnahme in Rio de Janeiro reichen. Einen Vorteil habe sie doch als Ex-Turnierin, erklärte Hindermann: "Ich habe keine Angst."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
England-Prank 
Böser Streich: Mann freut sich zu früh über Jackpot

Der 35-jährige Gary Boon rubbelt ein paar Lotterielose frei. Dann der Schock: Er hat den Hauptgewinn von 100.000 Pfund gewonnen. Video


Shopping
Anzeige
Prepaid-Aktion: Jetzt 10-fach- es Datenvolumen sichern

Prepaid-Tarife ab 4,95 €*/pro 28 Tage. Jetzt zugreifen! www.telekom.de Shopping

Anzeige
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de

Shopping
Elegante Looks für Hochzeiten, Feste & Co.

Ob zur Trauung, Cocktail- oder Geburtstagsfeier: Das A-Linien-Kleid lässt Sie überall glänzen. c-a.com Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal