Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Leichtathletik-WM 2013: Die WM der fehlenden Stars

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik-WM 2013  

Betrüger, Pechvögel, Hinterherläufer: Die WM der fehlenden Stars

09.08.2013, 13:40 Uhr | sid, t-online.de

Leichtathletik-WM 2013: Die WM der fehlenden Stars. Tyson Gay ist bei der WM in Moskau nicht dabei. (Quelle: imago/Zuma Press)

Tyson Gay ist bei der WM in Moskau nicht dabei. (Quelle: Zuma Press/imago)

Wenn die schnellsten Männer der Welt bei der Leichtathletik-WM in Moskau ihren König küren, bleibt der schnellste Mann des Jahres auf Tauchstation: Tyson Gay hat sich im heimischen Florida verschanzt, wartet auf das Urteil in seinem Doping-Fall und wird das WM-Finale vor dem Großbild-TV in seinem Haus in Clermont verfolgen. "Egal was kommt, ich werde meine Strafe wie ein Mann nehmen", hatte Gay angekündigt.

Tatenlos zuzusehen, ist für ihn vorerst die Höchststrafe. Der Amerikaner ist der prominenteste von vielen Spitzen-Leichtathleten, die den Saisonhöhepunkt in Russlands Hauptstadt verpassen werden.

Auch Friedrich nur Zuschauerin

Gedopt, verletzt, gescheitert - die Ausfall-Liste liest sich wie ein Who is Who der Disziplinen, von Gay über David Rudisha (800-Meter-Läufer) bis zu Blanka Vlasic (Hochsprung). Vor allem hat es diesmal die 100-Meter-Spezialisten erwischt: Wie Gay fehlt auch Jamaikas Ex-Weltrekordler Asafa Powell nach einem positiven Dopingtest, Titelverteidiger Yohan Blake (ebenfalls Jamaika) hat verletzt abgesagt.

Arg gerupft wurde auch das deutsche Team. Prominentester Name: Ariane Friedrich. Wie schon 2011 musste das Hochsprung-Ass passen. Die von Verletzungen geplagte Frankfurterin brach die Normjagd frühzeitig und entnervt ab. Auch sie ist bei der WM nur Zuschauerin.



Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal