Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Leichtathletik-WM 2013: Brite Farah holt WM-Gold über 10.000 Meter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik  

Brite Farah holt WM-Gold über 10 000 Meter

10.08.2013, 17:48 Uhr | dpa

Leichtathletik-WM 2013: Brite Farah holt WM-Gold über 10.000 Meter. Mo Farah (M) entschied das 10 000-Meter-Rennen für sich.

Mo Farah (M) entschied das 10 000-Meter-Rennen für sich. (Quelle: dpa)

Moskau (dpa) - Ein Jahr nach seinen Triumphläufen von London ist Großbritanniens Sportheld Mo Farah auch Weltmeister über 10 000 Meter.

Der gebürtige Somalier gewann in Moskau das Rennen im Luschniki-Stadion in 27:21,71 Minuten und will nun auch noch über 5000 Meter seinen WM-Titel von Daegu 2011 verteidigen. Ein deutscher Läufer war nicht am Start.

Farah setzte sich im Endspurt gegen Ibrahim Jeilan aus Äthiopien (27:22,23) und Paul Tanui aus Kenia (27:22,61) durch. Erstmals seit 30 Jahren siegte bei einer WM wieder ein Europäer über die 25 Runden. Bei der WM-Premiere 1983 in Helsinki gewann der Italiener Alberto Cova. Vor zwei Jahren in Südkorea hatte Jeilan noch vor Farah gewonnen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verkehrschaos in Vietnam 
Dieser Rollerfahrer muss irre sein

Dieser vietnamesische Rollerfahrer rast mit seinem Zweirad rücksichtslos durch die Straßen von Hanoi. Video


Shopping
Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal