Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Hürdensprinter Balnuweit: Schnelles Aus nach Rechtsstreit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik  

Hürdensprinter Balnuweit: Schnelles Aus nach Rechtsstreit

11.08.2013, 09:40 Uhr | dpa

Hürdensprinter Balnuweit: Schnelles Aus nach Rechtsstreit. Für Erik Balnuweit (r) war die WM bereits nach dem Vorlauf beendet.

Für Erik Balnuweit (r) war die WM bereits nach dem Vorlauf beendet. (Quelle: dpa)

Moskau (dpa) - Ein tagelanger Rechtsstreit wegen 13,68 Sekunden: Mit dieser schwachen Zeit schied der Leipziger Erik Balnuweit als Vorlauf-Fünfter über 110 Meter Hürden in Moskau aus.

Der WM vorausgegangen war ein Nominierungshickhack beim Deutschen Leichtathletik-Verband: Der deutsche Meister Matthias Bühler (Offenburg) hatte geklagt, dass ihn der DLV nicht mitnahm, scheiterte aber vor dem Rechtsausschuss. Balnuweit hat ihm die Aktion ziemlich krummgenommen. "Er hat mir danach zwar noch eine E-Mal geschrieben und viel Glück gewünscht und damit in der Niederlage Größe bewiesen. Aber das hätte er auch schon vorher ein bisschen zeigen können."

Die Nominierungsrichtlinien waren für Balnuweit klar, der 24-Jährige hatte mit 13,44 Sekunden die um eine Hundertstel schnellere Jahresbestzeit als Bühler. Der DLV berief sich auf "leistungssportliche Gesichtspunkte". Balnuweit wollte nach seinem schnellen Aus im Luschniki-Stadion auch nichts von einer Bevorzugung wissen, weil Chef-Bundestrainer Idriss Gonschinska früher sein Coach war. Das ganze Theater habe "schon irgendwo eine Rolle gespielt" bei seinem WM-Auftritt. Zudem erwischte der Sportsoldat in seinem Lauf "die geballte Power". Unter anderem lief ihm Olympiasieger Aries Merritt (USA) in 13,32 Sekunden davon.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal