Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Siebenkämpferin Rath verpasst WM-Medaille um 15 Punkte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik  

Siebenkämpferin Rath verpasst WM-Medaille um 15 Punkte

13.08.2013, 19:38 Uhr | dpa

Siebenkämpferin Rath verpasst WM-Medaille um 15 Punkte. Claudia Rath (M) zeigt beim 800-Meter-Lauf Stärke, aber am Ende fehlten 15 Punkte.

Claudia Rath (M) zeigt beim 800-Meter-Lauf Stärke, aber am Ende fehlten 15 Punkte. (Quelle: dpa)

Moskau (dpa) - Viel hat nicht an einer WM-Medaille für Claudia Rath gefehlt. Nur um 15 Punkte verpasste die 27-jährige Frankfurterin den Gewinn einer Bronzemedaille bei den Weltmeisterschaften der Leichtathleten in Moskau. it 6462 Punkten wurde sie Vierte hinter der neuen Weltmeisterin Ganna Melnitschenko (Ukraine/6586) und Brianne Thesen-Eaton (Kanada/6530). Ihr Ehemann Ashton Eaton war zuvor Zehnkampf-Weltmeister geworden.

"Das ist trotzdem eine tolle Sache", sagte Bundestrainer Wolfgang Kühne über die tolle Aufholjagd von Rath. "Sie ist eine Athletin, die nach hinten raus stark ist und über die 800 Meter über ihre Schmerzgrenze geht." Nur mit einem Rückstand von 48 Punkten oder dreieinhalb Sekunden auf die Drittplatzierte war Rath über die zwei Stadionrunden gestartet und hatte mit 2:06,43 Minuten alles gegeben. Schneller war sie zuvor nie in einem Siebenkampf, aber es reichte nicht. "Ich habe alles versucht, schneller hätte ich nicht laufen können", sagte Rath, die ein "kleines weinendes Auge" hatte, im ZDF.

Nach dem ersten Wettkampftag hatte Rath noch an achter Stelle gelegen, dann aber mit der persönlichen Bestleistung von 6,67 Meter im Weitsprung den größten Satz unter allen Teilnehmern gemacht und sich nach vorne gekämpft. "Es lief alles ganz gut. Ich will aber nur zufrieden sein mit dem, was ich mache", sagte Rath, die ihre persönliche Bestleistung um 155 Zähler auf nun 6462 Punkte verbesserte. Nicht am Start waren die Olympia-Zweite Lilli Schwarzkopf und die WM-Dritte von 2011, Jennifer Oeser, die Verletzungen auskurieren.

Für die Neubrandenburgerin Julia Mächtig lief es bei der WM überhaupt nicht gut. Mit 6021 Punkten erreichte sie nur den 17. Rang. "Sie ist nicht in die Gänge gekommen. Das müssen wir nach der WM analysieren", meinte Kühne. Wegen muskulärer Probleme im Oberschenkel hatte Kira Biesenbach aus Leverkusen den Wettkampf aufgeben müssen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
England-Prank 
Böser Streich: Mann freut sich zu früh über Jackpot

Der 35-jährige Gary Boon rubbelt ein paar Lotterielose frei. Dann der Schock: Er hat den Hauptgewinn von 100.000 Pfund gewonnen. Video


Shopping
Anzeige
Prepaid-Aktion: Jetzt 10-fach- es Datenvolumen sichern

Prepaid-Tarife ab 4,95 €*/pro 28 Tage. Jetzt zugreifen! www.telekom.de Shopping

Shopping
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de

Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Beko Küchengeräte

Starke Marken, starke Technik: Altgerätemitnahme, Anschluss-Service und Hauslieferung. OTTO.de

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal