Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

ISTAF reagiert: Kugelstoßen der Frauen neu im Programm

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik  

ISTAF reagiert: Kugelstoßen der Frauen neu im Programm

14.08.2013, 17:34 Uhr | dpa

ISTAF reagiert: Kugelstoßen der Frauen neu im Programm. Christina Schwanitz (l) und Valerie Adams haben für Berlin zugesagt.

Christina Schwanitz (l) und Valerie Adams haben für Berlin zugesagt. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Die Organisatoren des 72. Internationalen
Stadionfestes in Berlin haben auf die Erfolge der deutschen Leichtathleten bei den Weltmeisterschaften in Moskau reagiert.

Nach der überraschenden Silbermedaille von Christina Schwanitz wurde das Kugelstoßen der Frauen kurzfristig ins ISTAF-Programm aufgenommen. Neben der Dresdnerin hat auch Weltmeisterin Valerie Adams aus Neuseeland ihren Start bereits zugesagt.

Damit sind alle fünf bisherigen deutschen WM-Medaillengewinner
beim ISTAF am 1. September im Olympiastadion dabei, für das bisher
44 000 Tickets abgesetzt wurden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Keine Macht den Flecken“: Siemens Waschmaschinen
ab 599,- € auf OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017