Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Issinbajewa noch sauer auf US-Stars Greene und Johnson

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik  

Issinbajewa noch sauer auf US-Stars Greene und Johnson

15.08.2013, 17:01 Uhr | dpa

Issinbajewa noch sauer auf US-Stars Greene und Johnson. Jelena Issinbajewa nimmt sich für ihre Fans Zeit.

Jelena Issinbajewa nimmt sich für ihre Fans Zeit. (Quelle: dpa)

Moskau (dpa) - Die russische Stabhochsprung-Weltmeisterin Jelena Issinbajewa ist auch nach Jahren noch sauer auf die beiden US-Legenden Maurice Greene und Michael Johnson - wegen eines abgelehnten Wunsches.

Als sie international unbekannt gewesen sei, habe sie um das Jahr 2000 herum die beiden Stars um Autogramme gebeten, sagte Issinbajewa der Moskauer Zeitung "Sport Express". Green und Johnson hätten sie aber grob abgewiesen.

"Da fehlte die menschliche Qualität, daraus habe ich gelernt", sagte die zweifache Olympiasiegerin. Sie nehme sich für jeden Zeit. "Erst gestern habe ich hier bei der WM in Moskau eine Stunde lang bei Fans gestanden", sagte die 31-Jährige.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal