Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Leichtathletik-WM 2013: Wladimir Putin beflügelte Dimitri Tarabin

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik-WM  

Wladimir Putin beflügelte Dimitri Tarabin

18.08.2013, 12:04 Uhr | sid, t-online.de

Leichtathletik-WM 2013: Wladimir Putin beflügelte Dimitri Tarabin. Nach Putins Anruf voll motiviert: Dimitri Tarabin (Quelle: imago/Xinhua)

Nach Putins Anruf voll motiviert: Dimitri Tarabin (Quelle: Xinhua/imago)

Russlands Staatschef Wladimir Putin hat mit einem Telefonanruf bei Speerwerfer Dimitri Tarabin unmittelbar vor dem Finale offenbar ein Debakel für seine Nation und eine Sensation für Kenia verhindert.

"Dreieinhalb Stunden vor dem Finale hat mich Präsident Putin angerufen. Er sagte, er glaube an mich und meine Frau und erwarte Medaillen", sagte der 21 Jahre alte Tarabin, der mit seinem letzten Versuch auf 86,23 Meter noch Bronze gewann.

Kenia eigentlich nur für seine Spitzenläufer bekannt

Bis dahin hatte der Kenianer Julius Yego (85,40) auf dem dritten Platz gelegen - es wäre die erste Speerwurf-Medaille für das ostafrikanische Land, das vor allem für seine Läufer bekannt ist, bei einer internationalen Meisterschaft gewesen.

Den Titel holte sich Europameister Vitezslav Vesely aus Tschechien. Der Schützling von Speerwurf-Legende Jan Zelezny erzielte seine Siegweite von 87,17 m schon im ersten Versuch und schockte so die Konkurrenz. Silber ging an Ex-Weltmeister Tero Pitkämäki aus Finnland (87,07).

"Vielleicht schaut Putin zu"

"Vor dem letzten Versuch habe ich daran gedacht, dass er (Putin, d. Red.) vielleicht zuschaut und auf eine Medaille wartet", sagte Tarabin, der als Jahres-Weltbester (88,84) als einer der großen Favoriten im Luschniki-Stadion galt. Platz vier wäre für Russland zu wenig gewesen. Tarabins Frau Maria Abakumowa gilt bei den Frauen als Top-Favoritin auf Speerwurf-Gold.

Yego wäre der zweite Afrikaner nach Marius Corbett gewesen, der eine Speer-Medaille gewonnen hätte. Entsprechend groß war die Enntäuschung bei dem 24-Jährigen. Corbett hatte 1997 in Athen Gold für Südafrika geholt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal