Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Stabhochsprung-Desaster beim ISTAF in Berlin

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stabhochsprung-Desaster beim ISTAF in Berlin

01.09.2013, 20:25 Uhr | dpa

Stabhochsprung-Desaster beim ISTAF in Berlin. Björn Otto (li.) und Malte Mohr scheitern in Berlin an der Einstiegshöhe.  (Quelle: dpa)

Björn Otto (li.) und Malte Mohr scheitern in Berlin an der Einstiegshöhe. (Quelle: dpa)

Die deutschen Stabhochsprung-Stars haben beim ISTAF in Berlin ein Desaster erlebt. Zunächst verletzte sich Weltmeister Raphael Holzdeppe bei Aufwärmsprints an der Wade und konnte nicht antreten.

Danach scheiterten der Olympiazweite Björn Otto und der WM-Fünfte Malte Mohr dreimal an ihrer Einstiegshöhe von 5,50 Meter. "Ich bin schon sehr enttäuscht", sagte Holzdeppe dem ZDF: "Ich hatte mich sehr auf das ISTAF gefreut."

Harting siegt in seinem "Wohnzimmer"

Dagegen hat Olympiasieger Robert Harting das Diskuswerfen mit 69,02 Meter gewonnen. Es war der fünfte Sieg in Serie für den dreimaligen Weltmeister in seinem "Wohnzimmer" Olympiastadion nach dem WM-Erfolg 2009 und weiteren drei ISTAF-Siegen zwischen 2010 und 2012. Harting musste sich aber der Gegenwehr nicht nur vom polnischen WM-Zweiten Piotr Malachowski aus Polen erwehren, der mit 64,79 Metern nur Vierter wurde.

Martin Wierig hatte im vierten Versuch mit 66,73 Meter die Führung übernommen und Harting damit herausgefordert, der dann auch prompt zurückschlug und Wierig auf Rang zwei verwies.

Für weitere deutsche Siege beim größten deutschen Leichtathletik-Meeting sorgten Weltmeister David Storl im Kugelstoßen mit 20,91 Meter und Christian Reif im Weitsprung (8,11 Meter).

Abschied von Bartels und Kleinert

Speerwurf-Weltmeisterin Christina Obergföll kam in ihrem letzten Saison-Wettkampf nicht über Platz drei hinaus. Sie musste sich mit 63,30 Meter nicht nur der Weltjahresbestweite von 70,53 Meter werfenden Russin Maria Abakumowa geschlagen geben, sondern auch Linda Stahl (65,35) den Vortritt lassen.

Würdig vom aktiven Leistungssport verabschiedet wurden die beiden erfolgreichen Kugelstoßer Ralf Bartels und Nadine Kleinert.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video


Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal