Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Diskus: Craft mit persönlicher Bestleistung in Eugene

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik  

Diskus: Craft mit persönlicher Bestleistung in Eugene

31.05.2014, 10:36 Uhr | dpa

Diskus: Craft mit persönlicher Bestleistung in Eugene. Shanice Craft erzielte beim Diamond-League-Meeting in Eugene eine persönliche Bestleistung.

Shanice Craft erzielte beim Diamond-League-Meeting in Eugene eine persönliche Bestleistung. Foto: Soeren Stache. (Quelle: dpa)

Eugene (dpa) - Shanice Craft hat beim Diamond League-Meeting der Leichtathleten in Eugene/Oregon den zweiten Platz belegt. Die 21-Jährige Diskuswerferin von der MTG Mannheim erzielte im berühmten Hayward-Field mit 65,38 Meter eine persönliche Bestleistung.

Craft musste sich lediglich der favorisierten Weltmeisterin und Olympiasiegerin Sandra Perkovic geschlagen geben. Die Kroatin gewann souverän mit neuem Meeting-Rekord von 69,32 Meter. Vize-Europameisterin Nadine Müller kam auf Rang vier (64,37 Meter).

In Abwesenheit des zweimaligen Weltmeisters David Storl entschied der Amerikaner Reese Hoffa zum dritten Mal nacheinander das Kugelstoßen für sich. Mit einer Saisonbestleistung von 21,64 Meter setzte sich der Olympia-Dritte vor seinen Landsleuten Joe Kovacs (21,46 Meter) und Christian Cantwell (21,15 Meter) durch. Storl hatte kurzfristig ebenso wegen einer Verletzung absagen müssen, wie der WM-Zweite, Ryan Whiting (USA).

Die Serbin Ivana Spanovic setzte sich im Weitsprung-Wettbewerb durch. Mit 6,88 Meter stellte sie einen Landesrekord auf und zugleich die Weltjahres-Bestleistung ein. Wie Spanovic sprang auch Darya Klishina 6,88 Meter. Der zweitweiteste Versuch der Russin war mit 6,81 Meter jedoch um fünf Zentimeter kürzer als der ihrer 24-jährigen Kontrahentin. Mit 6,87 Meter kam Hallenweltmeisterin Eloyse Lesueur (Frankreich) auf Rang drei, einen Zentimeter hinter ihr wurde Weltmeisterin und Olympiasiegerin Brittney Reese (USA) Vierte.

Für ein Highlight des Abends sorgte Lokalmatatdor Galen Rupp. Der Olympia-Zweite lief über 10 000 Meter, die nicht zum Programm der Diamond League gehörten, in 26:44:37 Minuten US-Rekord und Weltjahres-Bestleistung. Rupp verbesserte unter dem frenetischen Jubel der 7500 Zuschauer seine eigene Bestmarke um mehr als 3,5 Sekunden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Anzeige
congstar „Allnet Flat“ mit bis zu 2 GB Daten
zu congstar.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017