Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Geher-Olympiasiegerin Laschmanowa wegen Dopings gesperrt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik  

Geher-Olympiasiegerin Laschmanowa wegen Dopings gesperrt

22.06.2014, 09:41 Uhr | dpa

Geher-Olympiasiegerin Laschmanowa wegen Dopings gesperrt. Elena Laschmanowa hatte 2012 in Weltrekordzeit Olympia-Gold und 2013 in Moskau WM-Gold gewonnen.

Elena Laschmanowa hatte 2012 in Weltrekordzeit Olympia-Gold und 2013 in Moskau WM-Gold gewonnen. Foto: Christophe Karaba. (Quelle: dpa)

Moskau (dpa) - Jelena Laschmanowa, Olympiasiegerin und Weltmeisterin im 20 Kilometer Gehen, ist wegen der Einnahme einer verbotenen Substanz vom russischen Leichtathletikverband für zwei Jahre gesperrt worden. Dopingkontrolleure hätten im Blut der 22-Jährigen nach einem Test Anfang Januar in Saransk den Stoff GW1516, auch als Endurobol bekannt, gefunden. Das teilte der Verband am Sonntag in Moskau mit.

Die Antidopingkommission WFLA untersagte Laschmanowa bis zum 25. Februar 2016 alle Starts, wie es hieß. Die Russin hatte 2012 in London mit Weltrekordzeit Olympia-Gold und 2013 in Moskau WM-Gold gewonnen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal