Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Leichtathletik-EM 2014: Ryzih verpasst Bronze im Stabhochspringen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik-EM 2014  

Stabhochspringerin Ryzih verpasst EM-Bronze knapp

14.08.2014, 21:32 Uhr | dpa

Leichtathletik-EM 2014: Ryzih verpasst Bronze im Stabhochspringen. Lisa Ryzih verpasst knapp den Bronze-Platz.

Lisa Ryzih verpasst knapp den Bronze-Platz. Foto: Jean-Christophe Bott. (Quelle: dpa)

Zürich (dpa) - Stabhochspringerin Lisa Ryzih hat bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Zürich die Bronzemedaille denkbar knapp verpasst.

4,60 Meter reichten der 25 Jahre alten deutschen Meisterin vom ABC Ludwigshafen nur zum vierten Platz. Das vierte Gold für Russlands Stabhochspringerinnen seit der EM-Premiere vor 16 Jahren holte Anshelika Sidorowa, die im letzten Versuch 4,65 Meter meisterte. Silber ging an die Griechin Ekaterini Stefanidi mit 4,60 Metern vor der höhengleichen Russin Angelina Schuk-Krasnowa.

Carolin Hingst schied mit nur einem gültigen Versuch über 4,35 Meter aus. Mehr als Platz zehn war damit für die 33 alte Sportsoldatin von der TG 1847 Nieder-Ingelheim nicht drin.

Katharina Bauer (Leverkusen) war in der Qualifikation ausgeschieden. Ihre Vereinskollegin Silke Spiegelburg und die WM-Zweite Martina Strutz fehlen in Zürich wegen Verletzungen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal