Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Leichtathletik - Nach Harting-Kritik: US-Sprinter Gatlin verärgert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik  

Nach Harting-Kritik: US-Sprinter Gatlin verärgert

11.10.2014, 22:08 Uhr | dpa

Leichtathletik - Nach Harting-Kritik: US-Sprinter Gatlin verärgert. Robert Harting hatte seine Kandidatur zur Wahl zum Welt-Leichtathleten zurückgezogen.

Robert Harting hatte seine Kandidatur zur Wahl zum Welt-Leichtathleten zurückgezogen. Foto: Rainer Jensen. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - US-Sprinter Justin Gatlin hat verständnislos und verärgert auf die von Diskus-Olympiasieger Robert Harting ausgelöste Debatte um seine Doping-Vergangenheit reagiert.

"Es macht mich traurig festzustellen, dass viele Menschen offenbar denken: einmal ein Doper, immer ein Doper. Aber das ergibt keinen Sinn. Das bedeutet doch, man glaubt nicht daran, dass das System funktioniert", sagte der Amerikaner am Samstag der Nachrichtenagentur AP.

Harting hatte in der vergangenen Woche angekündigt, für die Wahl zum Welt-Leichtathleten des Jahres 2014 nur anzutreten, wenn der frühere Dopingsünder Gatlin von der Kandidatenliste mit insgesamt zehn Athleten gestrichen wird. Der Gewinner wird im November bekanntgegeben.

Der 32 Jahre alte Gatlin kritisierte, dass die Debatte um ihn im Zuge der Wahl aufgekommen sei und nicht schon bei seinem Bronze-Gewinn über die 100 Meter bei Olympia 2012 oder WM-Silber 2013. Der mit 9,77 Sekunden schnellste Sprinter dieses Jahres meinte, es sei für Menschen offenbar in Ordnung, wenn seine Füße ihn über eine Linie trügen. "Aber sie wollen nicht, dass ich einen Beliebtheitswettbewerb gewinne." Er habe seine Strafe abgesessen, betonte der von 2006 bis 2010 gesperrte Gatlin.

DOSB-Präsident Alfons Hörmann hat Harting indes für seine verweigerte Kandidatur gelobt. "Ich finde es ein deutliches und klares Signal von Robert Harting, und da findet er meine uneingeschränkte Unterstützung", sagte Hörmann, Chef des Deutschen Olympischen Sportbundes, bei Sky Sport News HD. "Ich finde es ein tolles Zeichen, das auch zeigt, dass die Athletinnen und Athleten für sich in diesem Thema zwischenzeitlich sehr, sehr sensibel sind."

Der Funktionär bezeichnete Harting als "vorbildlich unbequem". Man könne aber auch eine andere Haltung einnehmen "und sagen, wenn jemand wieder im Wettkampfbetrieb ist, dann kann er auch auf so einer Nominierungsliste stehen".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video


Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal