Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Leichtathletik: Hürden-Olympiasieger Liu Xiang will Karriere beenden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik  

Hürden-Olympiasieger Liu Xiang will Karriere beenden

03.04.2015, 12:01 Uhr | dpa

Leichtathletik: Hürden-Olympiasieger Liu Xiang will Karriere beenden. Liu Xiang will sich nicht länger quälen.

Liu Xiang will sich nicht länger quälen. Foto: Franck Robichon. (Quelle: dpa)

Peking (dpa) - Der chinesische Hürdensprint-Olympiasieger Liu Xiang wird seine Karriere beenden. Wie Zeitungen seines Landes berichteten, will der 31-jährige frühere Weltrekordler bald seinen Rücktritt bekanntgeben.

Damit würde er auch die Spekulationen über einen Start bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Peking beenden. Bereits im Februar hatte er der Zeitung "China Daily" gesagt, dass die Chance auf eine WM-Teilnahme "sehr gering" sei.

Liu Xiang war 2008 bei den Olympischen Spielen in Peking nach einem Fehlstart und vier Jahre später in London nach einem Sturz im Vorlauf über die 110 Meter Hürden ausgeschieden. In beiden Fällen war er von Achillessehnenverletzungen geplagt. Seit dem Aus 2012 in London absolvierte der in Shanghai geborene Hürdensprinter kein Rennen mehr.

Nach seinem Olympiasieg 2004 in Athen war Liu Xiang in China zum Superstar aufgestiegen. Am 11. Juli 2006 stellte er in 12,88 Sekunden beim Meeting in Lausanne einen Weltrekord auf. Ein Jahr später wurde der Hürdensprinter Weltmeister.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal