Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Leichtathletik - Diack: Kein WM-Ausschluss für russische Leichtathleten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik  

Diack: Kein WM-Ausschluss für russische Leichtathleten

21.04.2015, 15:47 Uhr | dpa

Leichtathletik - Diack: Kein WM-Ausschluss für russische Leichtathleten. Lamine Diack greift nicht härter durch.

Lamine Diack greift nicht härter durch. Foto: Sebastien Nogier. (Quelle: dpa)

Sotschi (dpa) - Das russische Leichtathletik-Team muss trotz der jüngsten Doping-Skandale keinen Ausschluss von Weltmeisterschaften oder Olympischen Spielen befürchten.

Alle entsprechenden Forderungen seien "ein Witz", sagte Weltverbands-Präsident Lamine Diack in Sotschi. Eine so große Leichtathletik-Nation könne nicht von den internationalen Meisterschaften ausgeschlossen werden. Außerdem habe es bei jedem Doping-Fall Ermittlungen der IAAF und auch der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA gegeben.

Die ARD hatte im Dezember in ihrer Reportage "Geheimsache Doping: Wie Russland seine Sieger macht" detailliert über systematische Manipulationen in der russischen Leichtathletik berichtet. Von den 15 russischen Medaillen-Gewinnern bei den Olympischen Spielen 2012 wurden mittlerweile sechs wegen Dopings gesperrt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Harte Schale, kalter Kern: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017