Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Leichtathletik-WM 2015: Heidler und Klaas im Finale - Ringer stark

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik-WM 2015  

Heidler und Klaas im Hammerwurf-Finale - Ringer stark

26.08.2015, 09:57 Uhr | dpa

Leichtathletik-WM 2015: Heidler und Klaas im Finale - Ringer stark. Hammerwerferin Betty Heidler in Aktion.

Hammerwerferin Betty Heidler in Aktion. Foto: Franck Robichon. (Quelle: dpa)

Peking (dpa) - Volles Programm bei der Leichtathletik-WM in Peking: Bei den Vorläufen und Qualifikations-Wettkämpfen heute Morgen waren von Hammerwerferin Betty Heidler bis zu Doppel-Olympiasieger Mo Farah zahlreiche deutsche und auch internationale Stars im Einsatz. Hier ein Überblick:

HEIDLER UND KLAAS IM HAMMERWURF-FINALE:

Mit mehr Mühe als erwartet haben die frühere Weltrekordhalterin Betty Heidler und ihre deutsche Rivalin Kathrin Klaas das Hammerwurf-Finale am Donnerstag erreicht. Heidler wurde mit 70,60 Metern Neunte der Qualifikation, Klaas landete mit 71,41 Metern auf Platz sieben. "Hauptsache durch, das ist für mich die Nachricht des Tages", sagte Heidler.

GROßER ERFOLG ÜBER 5000 METER:

Der große Favorit Mo Farah gratulierte nach dem Rennen persönlich: Richard Ringer vom VfB Friedrichshafen hat sich für das 5000-Meter-Finale am Samstag qualifiziert. In 13:19,84 Minuten wurde der 26-Jährige Fünfter seines Vorlaufs. Aus deutscher Sicht war zuletzt Dieter Baumann bei der WM 1997 so weit gekommen. Farah selbst wurde in 13:19,44 Minuten Zweiter des Ringer-Laufs. Nach seinem Sieg über 10 000 Meter will der Brite am Samstag seine zweite Goldmedaille bei dieser WM gewinnen.

ZWEI DEUTSCHE UND SEMENYA WEITER:

Beide deutschen Läuferinnen haben über 800 Meter das Halbfinale erreicht. Fabienne Kohlmann aus Würzburg gewann ihren Vorlauf in 2:01,42 Minuten. Christina Hering aus München kam als Fünfte in 2:00,36 Minuten noch über die Zeitwertung weiter. Dritte dieses Laufs wurde die frühere Weltmeisterin Caster Semenya. Die Südafrikanerin bog bei ihrem WM-Comeback als Letzte auf die Zielgerade ein und legte dann noch einen starken Schlussspurt hin.

ZWEI WEITER, EINER DISQUALIFIZIERT:

Matthias Bühler (Offenburg) und Gregor Traber (Stuttgart) stehen im Halbfinale des Hürdensprints. Alexander John (Leipzig) wurde dagegen wegen eines vermeintlichen Fehlstarts disqualifiziert. "Ich bin stinksauer", sagte er. Seiner Meinung nach habe sich nämlich ein anderer zu früh bewegt. Bühler lief eine persönliche Saisonbestleistung von 13,35 Sekunden. Der deutsche Meister Traber wurde in 13,44 Sekunden Vorlauf-Dritter.

WM-AUFTAKT FÜR DREISPRUNG-RIVALEN:

Eines der spannendsten Duelle dieser WM hat begonnen: Olympiasieger Christian Taylor aus den USA und sein großer Rivale Pedro Pablo Pichardo haben locker die Qualifikation im Dreisprung überstanden. Der Kubaner legte mit 17,43 Metern den weitesten Satz hin. Taylor folgte ihm mit 17,28 Metern ins Finale am Donnerstag. "2013 bin ich Zweiter geworden. Jetzt will ich mehr", meinte Pichardo.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal