Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Leichtathletik-WM 2015: IAAF suspendiert zwei Kenianerinnen

...

Leichtathletik-WM in Peking  

Doping: IAAF suspendiert zwei Kenianerinnen

26.08.2015, 15:49 Uhr | t-online.de, dpa, sid

Leichtathletik-WM 2015: IAAF suspendiert zwei Kenianerinnen. Joyce Zakary soll gedopt haben. (Quelle: Reuters)

Joyce Zakary soll gedopt haben. (Quelle: Reuters)

Bei der Leichtathletik-WM in Peking gibt es die ersten beiden Dopingfälle. Zwei Läuferinnen aus Kenia sind positiv getestet worden. Sie wurden daraufhin vom Weltverband IAAF vorläufig suspendiert. Bei den Athletinnen handelt es sich um 400-Meter-Läuferin Joyce Zakary und Hürdenspezialistin Koki Manunga.

Beide Läuferinnen sind am 20. und 21. August, wenige Tage vor Beginn der Welttitelkämpfe in Chinas Hauptstadt, in ihrem Hotel getestet worden. Veranlasst wurden die Kontrollen von der IAAF, hieß es in einer Mitteilung des Weltverbandes. Wie das kenianische Nachrichtenportal "sportnewsarena" berichtete, soll bei beiden Athletinnen ein maskierendes Mittel für eine noch unbekannte Dopingsubstanz festgestellt worden sein - von Nandrolon war die Rede.

Zakary und Manunga gehören nicht zur absoluten Leichtathletik-Prominenz - die beiden erwischten Kenianerinnen zählen bestenfalls zur erweiterten Weltelite. Zakary war im Vorlauf in 50,71 Sekunden Landesrekord über 400 Meter gelaufen, zum Halbfinale gestern aber ohne Angabe von Gründen nicht angetreten. Manunga war in der ersten Runde über 400 Meter Hürden klar ausgeschieden.

Schwerer Schlag für Kenia

Der Dopingbefund ist ein schwerer Schlag für den Weltverband und vor allem für Kenia. Das ostafrikanische Land steht unter Doping-Dauerverdacht.

Allen jüngsten Doping-Anschuldigungen zum Trotz hatten die Kenianer vor allem in den vergangenen Tagen ein gewaltiges Schauspiel abgeliefert, nach vier Wettkampf-Tagen führten die Ostafrikaner mit viermal Gold, dreimal Silber und zweimal Bronze den Medaillenspiegel mit großem Vorsprung an.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
20% auf Mode mit dem Code 11586 - nur bis zum 26.04.18
gefunden auf otto.de
Anzeige
Endlich wieder Frühlingsgefühle! Jetzt bei Manufactum
alles für den Garten entdecken
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018