Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Christoph Harting: Weltverband lehnt Einspruch des DLV ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Irritation um Hartings Versuch  

Weltverband lehnt Einspruch des DLV ab

29.08.2015, 16:47 Uhr | dpa

Christoph Harting: Weltverband lehnt Einspruch des DLV ab. Diskuswerfer Christoph Harting fühlt sich um seinen letzten Versuch betrogen. (Quelle: dpa)

Diskuswerfer Christoph Harting fühlt sich um seinen letzten Versuch betrogen. (Quelle: dpa)

Der Leichtathletik-Weltverband IAAF hat einen deutschen Einspruch gegen die Wertung des Diskuswurf-Finals bei der WM in Peking abgelehnt. Damit bleibt der deutsche Meister Christoph Harting mit 63,94 Metern Achter dieses Wettbewerbs.

Auch die Vergabe der Medaillen an den neuen Weltmeister Piotr Malachowski aus Polen (67,40 Meter), den Zweitplatzierten Philip Milanov aus Belgien (66,90 Meter) und Dritten Robert Urbanek aus Polen (65,18) bleibt unangetastet.

Wäre die Bronzemedaille drin gewesen?

Auslöser des Einspruchs war der letzte und vermeintlich weiteste Versuch des jüngeren Bruders von Olympiasieger Robert Harting. Den hatten die Kampfrichter für ungültig erklärt. Harting selbst protestierte noch am Ring gegen diese Entscheidung, seinen Äußerungen zufolge hatte auch einer der Kampfrichter Zweifel an diesem Urteil.

Die sportliche Leitung des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) schaute sich den Wurf noch einmal auf Video an und legte Einspruch ein. Nach Auffassung der IAAF-Jury soll Harting aber die Oberkante des Rings mit seinem Schuh berührt haben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video


Shopping
Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur online Vorteil nutzen: 24 Monate - 10 % sparen bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal