Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Leichtathletik - Schwanitz & Storl: Deutsche Großverdiener im WM-Jahr

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik  

Schwanitz & Storl: Deutsche Großverdiener im WM-Jahr

12.09.2015, 12:01 Uhr | dpa

Leichtathletik - Schwanitz & Storl: Deutsche Großverdiener im WM-Jahr. Christina Schwanitz und David Storl belegen die Spitzenplätze beim Prämien-Ranking der deutschen Leichtathleten.

Christina Schwanitz und David Storl belegen die Spitzenplätze beim Prämien-Ranking der deutschen Leichtathleten. Foto: Michael Kappeler. (Quelle: dpa)

Brüssel (dpa) - Insgesamt 15,2 Millionen Dollar hat der Leichtathletik-Weltverband in diesem Jahr an Prämien ausgeschüttet - für die Medaillengewinner der WM und die Stars in der Diamond League.

Zum Kreis der Großverdiener aus dem deutschen Team gehört allerdings nur Kugelstoß-Weltmeisterin Christina Schwanitz.

Die fünf deutschen Leichtathleten mit den höchsten Prämien bei der WM und in der Diamond League:

(1) Christina Schwanitz (Kugelstoßen/SC DHfK Leipzig): GESAMT: 156 000 US-Dollar (139 700 Euro) 60 000 Dollar für WM-Gold in Peking 40 000 Dollar für den Gesamtsieg im Diamond Race 50 000 Dollar für fünf Einzelsiege in der Diamond League 6000 Dollar für einen zweiten Platz in der Diamond League

(2) David Storl (Kugelstoßen/SC DHfK Leipzig): GESAMT: 69 000 US-Dollar (60 900 Euro) 30 000 Dollar für WM-Silber in Peking 30 000 Dollar für drei Einzelsiege in der Diamond League 6000 Dollar für einen zweiten Platz in der Diamond League 3000 Dollar für einen vierten Platz in der Diamond League

(3) Katharina Molitor (Speerwurf/Bayer Leverkusen): GESAMT: 65 500 US Dollar (57 800 Euro) 60 000 Dollar für WM-Gold in Peking 4000 Dollar für einen dritten Platz in der Diamond League 1500 Dollar für einen siebten Platz in der Diamond League

(4) Raphael Holzdeppe (Stabhochsprung/LAZ Zweibrücken): GESAMT: 47 000 US-Dollar (41 500 Euro) 30 000 Dollar für WM-Silber in Peking 6000 Dollar für einen zweiten Platz in der Diamond League 4000 Dollar für einen dritten Platz in der Diamond League 4000 Dollar für zwei sechste Plätze in der Diamond League 3000 Dollar für zwei siebte Plätze in der Diamond League

(5) Christina Obergföll (Speerwurf/LG Offenburg): GESAMT: 29 500 US-Dollar (26 400 Euro) 15 000 Dollar als WM-Vierte in Peking 10 000 Dollar für einen Einzelsieg in der Diamond League 2000 Dollar für einen sechsten Platz in der Diamond League 1500 Dollar für einen siebten Platz in der Diamond League 1000 Dollar für einen achten Platz in der Diamond League

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal