Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Nach WADA-Bericht: Diesen Athletinnen drohen Sperren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WADA-Bericht  

Wem drohen jetzt Sperren? - Olympiasiegerin auf der Liste

10.11.2015, 14:19 Uhr | dpa

Nach WADA-Bericht: Diesen Athletinnen drohen Sperren. Den Läuferinnen Maria Sawinowa-Farnossowa (l) und Jekaterina Poistogowa droht wie Trainer Wladimir Kasarin eine Sperre.

Den Läuferinnen Maria Sawinowa-Farnossowa (l) und Jekaterina Poistogowa droht wie Trainer Wladimir Kasarin eine Sperre. Foto: Kerim Okten. (Quelle: dpa)

Genf (dpaa) - Wegen Dopings in der russischen Leichtathletik hat die WADA-Ermittlungskommission lebenslange Sperren für fünf Athletinnen, vier Trainer und einen Sportarzt empfohlen:

Athletinnen:

Jekaterina Poistogowa (Mittelstreckenläuferin, Bronze über 800 Meter bei den Olympischen Spielen 2012)

Anastassija Basdyrewa (400 und 800 Meter, russische Meisterin)

Maria Sawinowa-Farnossowa (800 Meter, Olympiasiegerin 2012)

Kristina Ugarowa (1500 Meter)

Tatjana Mjasina (Mittelstreckenläuferin)

Trainer:

Alexej Melnikow (Cheftrainer Langstreckenlauf)

Wladimir Kasarin (Trainer 800 Meter)

Wladimir Mochnjew (Trainer Mittelstrecke)

Viktor Tschegin (Cheftrainer Gehen)

Mediziner:

Sergej Portugalow (Chefarzt im Russischen Leichtathletik-Verband)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Kühlende Pflegeprodukte für heiße Sommertage
cool down – der Hitze trotzen mit asambeauty
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017