Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Sportpolitik: Russische Bank verlängert Sponsorenvertrag mit IAAF nicht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sportpolitik  

Russische Bank verlängert Sponsorenvertrag mit IAAF nicht

12.11.2015, 12:04 Uhr | dpa

Sportpolitik: Russische Bank verlängert Sponsorenvertrag mit IAAF nicht. Der Sponsorenvertrag mit dem Leichtathletik-Weltverband wurde nicht verlängert.

Der Sponsorenvertrag mit dem Leichtathletik-Weltverband wurde nicht verlängert. Foto: Diego Azubel. (Quelle: dpa)

Moskau (dpa) - Russlands zweitgrößte Bank VTB will ihren Sponsorenvertrag mit dem Leichtathletik-Weltverband (IAAF) nicht verlängern. Der Schritt hänge aber nicht mit den Dopingvorwürfen gegen Russland zusammen, sagte VTB-Vizechef Wassili Titow in Moskau.

"Der Vertrag ist nach fünf Jahren ausgelaufen und hat seinen Zweck erfüllt. Über eine Verlängerung wurde nie gesprochen", sagte er der Agentur R-Sport zufolge. Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) wirft Russland organisiertes Doping vor. Eine Kommission empfiehlt als Konsequenz unter anderem den Ausschluss russischer Leichtathleten von Olympia 2016 in Brasilien.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Keine Macht den Flecken“: Siemens Waschmaschinen
ab 599,- € auf OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017