Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Leichtathletik: Russischer Hammerwerfer Ikonnikow lebenslang gesperrt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik  

Russischer Hammerwerfer Ikonnikow lebenslang gesperrt

08.06.2016, 17:56 Uhr | dpa

Leichtathletik: Russischer Hammerwerfer Ikonnikow lebenslang gesperrt. Kirill Ikonnikow hat eine lebenslange Sperre bekommen.

Kirill Ikonnikow hat eine lebenslange Sperre bekommen. Foto: Yuri Kochetkov. (Quelle: dpa)

Moskau (dpa) - Wegen Dopings hat Russlands Leichtathletik-Verband den früheren Weltklasse-Hammerwerfer Kirill Ikonnikow (32) lebenslang gesperrt.

Der Olympia-Fünfte von London 2012 sei zum wiederholten Mal positiv getestet worden, sagte Sportminister Witali Mutko am Mittwoch in Moskau der Agentur Tass zufolge. Russlands Ruf als Sportnation leidet seit Monaten unter immer neuen Dopingfällen. Den Leichtathleten des Riesenreichs droht der Ausschluss von den Olympischen Sommerspielen im August in Rio de Janeiro.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal