Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Leichtathletik: Russische Leichtathleten organisieren sich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik  

Russische Leichtathleten organisieren sich

27.02.2017, 22:58 Uhr | dpa

Leichtathletik: Russische Leichtathleten organisieren sich. Der russische Langstreckenläufer Vasily Permitin sprintet bei den russischen Hallenmeisterschaften in Moskau.

Der russische Langstreckenläufer Vasily Permitin sprintet bei den russischen Hallenmeisterschaften in Moskau. - Mit dem Projekt Rocket Science will eine Gruppe russischer Leichtathleten lieber auf wissenschaftlich fundiertes Training setzen. Foto: Pavel Golovkin. (Quelle: dpa)

Moskau (dpa) - Eine Gruppe russischer Leichtathleten will ihr eigenes Trainingslager ohne staatlichen Druck organisieren. Wissenschaftlich fundiertes Training sei der bessere Weg zum Erfolg als etwa Doping.

Das sagte der Leiter des Projekts Rocket Science, der frühere Langstreckenläufer Jewgeni Pischtschalow, nach einem Bericht der Nachrichtenagentur AP aus Moskau.

Russische Sportler hätten jahrelang leistungssteigernde Medikamente als Abkürzung zum Erfolg gesehen. "Es wäre dumm zu leugnen, dass wir im Land große Probleme mit Doping haben", sagte Pischtschalow. "Aber als Konsequenz hinken wir in Sporttechnik und -wissenschaft 20 Jahre hinterher." Wenn sich das System nicht ändere, werde Russland in den nächsten Jahren keine Olympiamedaillen gewinnen.

Die Athleten, zu denen auch Hammerwerfer Sergej Litwinow zählt, stellen sich damit gegen die offizielle Sportpolitik, die staatlich gestütztes Doping leugnet. Wegen der Vorwürfe ist der russische Leichtathletikverband derzeit nicht Mitglied des Weltverbands IAAF; die Russen waren für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro 2016 gesperrt.

Dem Bericht nach wollen die Sportler ihr dopingfreies Trainingslager in der Provinzstadt Joschkar-Ola gut 600 Kilometer östlich von Moskau aufschlagen. Wer als Doper ertappt werde, müsse 25 000 US-Dollar (23 570 Euro) Strafe zahlen. Rocket Science habe auch eine Hotline für Whistleblower zu Dopingproblemen eingerichtet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen & 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Nur noch heute Aktionsrabatt auf alles sichern!
Denim, Blusen, Kleider u.v.m. bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017