Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Nach Leichtathletik-WM-Drama: Hindernis-Ass Krause mit neuem Mut zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach Sturz bei WM  

Hindernis-Ass Krause mit neuem Mut zurück

23.08.2017, 14:46 Uhr | dpa

Nach Leichtathletik-WM-Drama: Hindernis-Ass Krause mit neuem Mut zurück. Beim Finale der Diamond League will Gesa Felicitas Krause in Zürich wieder um den Sieg mitlaufen.

Beim Finale der Diamond League will Gesa Felicitas Krause in Zürich wieder um den Sieg mitlaufen. Foto: Rainer Jensen. (Quelle: dpa)

Mit einem Sturmlauf über 3.000 Meter Hindernis will Gesa Felicitas Krause beim Diamond-League-Finale der Leichtathleten in Zürich die größte Enttäuschung ihrer Karriere endgültig hinter sich lassen.

Die Tränen nach dem Sturz-Drama von London sind getrocknet, das "gebrochene Herz" pumpt wieder auf Hochtouren. "Das Leben geht weiter und bietet neue Chancen", schrieb Krause in einem Blog auf ihrer Homepage.

"Ich habe viele Tränen vergossen"

Knapp zwei Wochen nach der durch einen unverschuldeten Sturz eingebüßten Medaillenchance bei der Leichtathletik-WM kehrt die 25-Jährige mit neuem Mut auf die Bahn zurück. Vor allem die unzähligen Reaktionen in den sozialen Netzwerken haben die zierliche Kämpfernatur wieder aufgerichtet. Sie hatte das WM-Rennen nach ihrem Crash mit U20-Weltrekordlerin Celliphine Chespol aus Kenia mit einem Brummschädel und einem dicken Bluterguss am Knie tapfer auf Rang neun beendet.

"Ich habe an jenem Abend viele Tränen vergossen", berichtete Krause im Rückblick. Aber so schmerzlich diese Erfahrung auch gewesen sei: "Diesesunfassbare und durchweg positive Feedback hat mich unheimlich beeindruckt und mein Herz berührt."

Krauses Herz mit Dankbarkeit und Glück erfüllt

Im Kampf um den 50.000-Dollar-Jackpot, der erstmals an alle Sieger der jeweils 16 Finals in Zürich und acht Tage später in Brüssel ausgeschüttet wird, trifft sie neben Weltmeisterin Emma Coburn (USA) und Olympiasiegerin Ruth Jebet (Bahrain) auch auf Chespol, durch deren Stolperer sie im WM-Endlauf bei etwa 700 Metern zu Fall gebracht worden war.

Damit waren alle Medaillenträume frühzeitig geplatzt. "Ich habe nach dem Rennen gesagt: 'Mein Herz ist gebrochen' und ich möchte diese Worte nicht zurück nehmen, denn es entsprach in diesem Moment der Wahrheit", teilte Krause mit. Die darauffolgenden Ereignisse hätten ihr Herz jedoch mit "Dankbarkeit und Glück" erfüllt.

Sie sei zwar immer noch enttäuscht darüber, dass sie nicht um eine Medaille kämpfen konnte, aber das verpatzte WM-Finale gehöre "eben zu meiner Geschichte dazu", schrieb Krause. In Zürich will sie nun zeigen, was in ihr steckt – und was bei der WM vielleicht möglich gewesen wäre.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
50,- € "Wohnachtsgeld"* oder Gratisversand* für Sie
exklusiv im Onlineshop auf Höffner.de
Shopping
Das ideale Geschenk – NIVEA Eau de Toilette
bis 18.12.versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017