Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Konferenz : 2. Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: 2. Bundesliga  

Konferenz

|



FCN
2:1
KSC
DÜS
0:1
M60
AUE
1:0
STP
H96
2:0
UBE
SVS
0:0
BOC
WÜR
1:1
BIE
STU
3:3
DYN
FCK
0:1
BRA
HEI
0:2
FÜR
26. Spieltag - Konferenz
31.03. Ende
1. FC Nürnberg
2:1
Karlsruher SC
31.03. Ende
Fortuna Düsseldorf
0:1
TSV 1860 München
31.03. Ende
Erzgebirge Aue
1:0
FC St. Pauli
01.04. Ende
Hannover 96
2:0
Union Berlin
01.04. Ende
SV Sandhausen
0:0
VfL Bochum
01.04. Ende
Würzburger Kickers
1:1
DSC Arminia Bielefeld
02.04. Ende
VfB Stuttgart
3:3
SG Dynamo Dresden
02.04. Ende
Kaiserslautern
0:1
Eintr. Braunschweig
02.04. Ende
1. FC Heidenheim
0:2
SpVgg Gr. Fürth
Letzte Aktualisierung: 12:01:58
 
 
Wir verabschieden uns an dieser Stelle für heute, danken für das Interesse an unserer Berichterstattung und wünschen noch einen schönen Sonntag. Am Dienstag geht es in der Zweiten Liga mit dem 27. Spieltag schon weiter!
 
 
Was für ein Finale! Als in Kaiserslautern abgepfiffen worden war, stand Eintracht Braunschweig an der Spitze der Tabelle, dann wird in der dritten Minute der Nachspielzeit in Stuttgart auf den Punkt gezeigt und der VfB holt nicht nur nach einem 0:3 nach 26 Minuten ein 3:3, sondern mit dem Remis auch die Tabellenführung. Etwas unbeachtet vom Ringen um den Platz an der Sonne, aber auf jeden Fall zu notieren, ist der fortgesetzte Aufwärtstrend bei der SpVgg Greuther Fürth, die nun schon vier Punkte vor dem Siebten Heidenheim steht.
Abpfiff
90
Schluss! Die Konferenz endet mit dem Schlusspfiff in Stuttgart!
Stuttgart - Dresden
90
Tooor! STUTTGART - Dresden 3:3 - Das Stadion steht Kopf! Simon TERODDE haut den Ball vom Punkt links unten ins Eck. Marvin Schwäbe hat die Ecke, kommt aber nicht mehr dran.
Stuttgart - Dresden
90
In der dritten Minute der Nachspielzeit gibt es Elfmeter für den VfB Stuttgart! Carlos Mane wurde im Strafraum durch Philip Heise gefoult.
Heidenheim - Fürth
89
Das dritte Tor für Robert Zulj? - Nein, sein Schuss von außerhalb des Strafraums wird von den Hausherren abgeblockt.
K'lautern - Br'schweig
88
Konter der Niedersachsen ohne Vorentscheidung. Domi Kumbela scheitert nach einem Steilpass an Keeper Pollersbeck und dann schießt Julius Biada den Ball aus fünf Metern über das leere Tor. Die Eintracht wird sich selbst die Daumen drücken, dass sie damit den Sieg nicht noch aus der Hand geben - Braunschweigs letzter Sieg beim 1. FC Kaiserslautern liegt 40 Jahre zurück.
Stuttgart - Dresden
83
Hannes Wolf spielt seinen letzten Joker aus: Der 19-jährige Berkay Özcan kommt für Ebenezer Ofori auf den Platz.
K'lautern - Br'schweig
82
Mirko Boland mit dem versuch, aus der zweiten bis dritten Reihe nachzuschenken, aber sein Schuss rauscht ziemlich deutlich über die Querlatte hinweg.
Stuttgart - Dresden
81
Der VfB sammelt noch einmal Energie für die Schlussphase und überlässt Dynamo das Spielgerät. Doch auch die SGD-Spieler sind platt. Zahlreiche unpräzise Pässe und unsichere Ballannahmen sind das Ergebnis von 80 Minuten Powerplay.
K'lautern - Br'schweig
81
Direkt nach dem Anstoß kommt Görtler nach einer Flanke völlig frei aus sieben Metern zum Kopfball und setzte diesen auf das Tornetz. Da war defintiv mehr drin.
K'lautern - Br'schweig
79
Tooor! Kaiserslautern - BRAUNSCHWEIG 0:1 - Ecke von der linken Fahne, der Ball kommt über Biadas Scheitel an den zweiten Pfosten, wo sich der Maske tragende Mirko BOLAND in den Ball und auch ein wenig in Julian Pollersbeck wirft, um das Runde aus kürzester Distanz über die Linie zu zwingen.
Heidenheim - Fürth
77
Marc Schnatterer! Der Top-Vorlagengeber der 2. Bundesliga zirkelt einen Freistoß aus 24 Metern halb links mit rechts durch die Mauer ins linke untere Eck. Der Ball titscht noch einmal vor Megyeri auf, der aber trotzdem gut pariert.
K'lautern - Br'schweig
77
Die Schlussphase ist angebrochen. Lautern hat im zweiten Durchgang wesentlich bessere Chancen und hätte die Führung mittlerweile auch verdient. Das Spiel lebt von Emotionen. Die Teams schenken sich absolut nichts.
Stuttgart - Dresden
75
Tooor! STUTTGART - Dresden 2:3 - Und da kommt die Spannung umgehend. Emiliano INSUA drückt das Spielgerät nach Vorlage durch Gregic rechts über die Linie, um es dann gleich wieder aus dem Tor zu holen und auf den Anstoßpunkt zu legen. Hier geht vielleicht doch noch Einiges.
Stuttgart - Dresden
72
"Alles nach vorne!" ist jetzt das Motto von VfB-Trainer Hannes Wolf. Kapitän Christian Gentner verlässt das Feld und macht Platz für Daniel Ginczek. Rund zwanzig Minuten sind noch zu spielen.
K'lautern - Br'schweig
70
Nach einem Eckball von Kerk in den Fünfmeterraum geht Vucur zu hart gegen Fejzic rein. Dem Keeper gefällt dies gar nicht. Anschließend kommt es zur Diskussion zwischen den beiden. Beide sehen Gelb!
Stuttgart - Dresden
69
So langsam wäre das zwei Tor für die Schwaben doch mal hochverdient, aber in Stuttgart hängt die Latte ein Stück zu tief, wenn man das mal so behaupten darf. Christian Gentner trifft die Latte - Mane und Brekalo setzen nach und beide Versuche werden abgeblockt.
Heidenheim - Fürth
68
Tooor! Heidenheim - FÜRTH 0:2 - Eben gerade noch gab es eine Doppelchance Heidenheim durch Schnatterer, doch statt des FCH-Ausgleichs baut Fürth seine Führung aus. Khaled Narey mit dem Assist von halbrechts vor das Tor auf Robert ZULJ und der tippt die Kugel praktisch nur noch an, um es schließlich an Kevin Müller vorbei ins Tor zu bugsieren.
K'lautern - Br'schweig
66
Großes Glück für Braunschweig! Zoua legt den Ball auf Halfer ab, der den Ball aus 20 Metern direkt nimmt. Fejzic kann den Ball nur nach oben abklatschen lassen, hat ihn dann beim Nachfassen sicher.
Stuttgart - Dresden
63
Eine gute halbe Stunde vor dem Abpfiff ist die Partie komplett in VfB-Händen. Die SGD verteidigt mit zehn Spielern und wartet auf den Konter. Stuttgart-Coach Hannes Wolf hat bislang zwar noch nicht gewechselt, hat in der Halbzeit aber umgestellt und die Dreierkette aus der ersten Halbzeit in eine Viererkette verwandelt.
K'lautern - Br'schweig
62
Nach einer Kopfballverlängerung von Zoua setzt sich Kerk am Strafraum gut durch und zieht aus elf Metern ab. Fejzic hat den Ball im Nachfassen.
K'lautern - Br'schweig
60
Ein schneller Blick auf die Statistiken zeigt 12:5 Torschüsse und 7:2 Ecken für die Eintracht, einen ausgeglichenen Ballbesitz, aber knapp 60 Prozent gewonnene Zweikämpfe für die Gastgeber. Weiter 0:0.
Stuttgart - Dresden
58
Doppellatte! Zunächst lenkt Torwart Schwäbe einen strammen Grgic-Freistoß an den Querbalken und dann ist es Simon Terodde, der die Latte mit seinem Nachschuss trifft.
Stuttgart - Dresden
56
Sehr intensives Spiel der Stuttgarter, die die Gäste sehr früh und sehr entschlossen angehen und das Spiel zu diktieren versuchen. Allerdings haut Dresden die Kugel dann nicht nur hinten raus, sondern vielmehr muss sich der VfB in Acht nehmen, nicht schon bald einen vielversprechenden Konter zu fangen.
K'lautern - Br'schweig
55
Halfar kommt in aussichtsreicher Position an den Ball und hat freie Schussbahn. Doch der FCK-Kapitän bedient den mitgelaufenen Kerk auf halblinks, der ebenfalls den Ball in guter Position nicht richtig trifft.
K'lautern - Br'schweig
52
Das sah doch ganz gut aus, wenngleich es dann doch keine Prüfung für Jasmin Fejzic wurde. Jacques Zoua mit der hohen Vorlage für den Kollegen Gaus, der links vor dem Fünfer direkt abzieht, doch Ofosu-Ayeh blockt den Schuss .
Heidenheim - Fürth
51
Schnatterer mit der ersten richtig guten Tormöglichkeit! Der FCH-Kapitän hat halb links viel zu viel Platz und zieht ab. Sein wuchtiger Schuss aus 26 Metern fliegt in Richtung linkes oberes Eck. Megyeri fliegt und pariert stark. Die anschließende Ecke ist erneut zu kurz und somit ungefährlich.
K'lautern - Br'schweig
49
Freistoß für die Pfälzer rechts vor dem Strafraum. Sebastian Kerk wird es machen und hämmert die Kugel dann in die Mauer. Kollege Zoua scheint sich sicher, dass sein Ball besser gekommen wäre.
Stuttgart - Dresden
47
Die Gastgeber mit einem recht schwungvollen Beginn nach dem Seitenwechsel. Anto Grgic versucht es mit dem rechten Fuß aus der Distanz, aber der Ball geht links hoch und weit vorbei.
Heidenheim - Fürth
46
Zweitligadebüt für Heidenheims Kevin Lankford. Der erst 18-jährige Stürmer kommt für den heute wenig überzeugenden Robert Strauß.
2. HZ
46
Man hat sich wieder eingefunden auf den Plätzen. Weiter geht es!
 
 
Ein durchaus bemerkenswerter Auftritt, den Dynamo Dresden bislang in Baden-Württembergs Landeshauptstadt abliefert. Nach dem Kantersieg im Hinspiel schien es den VfB wieder zu ereilen, aber zumindest ein Anschlusstreffer konnten die Stuttgarter verbuchen und vielleicht darauf aufbauen. Braunschweig konnte derweil den zwischenzeitlichen Einbruch des Mitbewerbers um den Aufstieg noch nicht nutzen und Fürth wirkt sehr entschlossen, das Punktesammeln fortzusetzen.
Halbzeit
45
Die Spiele gehen in die Halbzeitpause und wir gehen mit. Bis gleich mit dem zweiten Durchgang!
K'lautern - Br'schweig
44
Nach einem Pass von Koch setzt sich Gaus mit hartem Körpereinsatz gegen Valsvik durch und schiebt die Kugel ins Netz. Doch Referee Jöllenbeck entscheidet auf Stürmerfoul.
Stuttgart - Dresden
43
Ecke Stuttgart. Der Ball kommt von der rechten Seite an den ersten Pfosten, dort verlängert Gentner auf den jungen Benjamin Pavard, welcher das Leder aus wenigen Metern aber nicht gezielt auf das Tor bekommt.
Stuttgart - Dresden
40
Durchschnaufen bei den Gästen, denn Stefan Kutschke bleibt nach einem Zweikampf mit Marcin Kaminski kurz liegen, rappelt sich dann aber doch sehr zügig wieder auf.
K'lautern - Br'schweig
36
Da war dem Ken Reichel offenbar der Winkel etwas zu spitz. Von links schießt der Braunschweiger das Spielgerät rechts am Gehäuse der Pfälzer vorbei.
Stuttgart - Dresden
34
Es ist eine Partie, die kaum Zeit lässt, ein Resümee zu ziehen. Beide Teams investieren viel und geben alles für die drei Punkte. Nach dem Hattrick von Stefan Kutschke gehen die Stuttgarter derweil schon jetzt volles Risiko und das könnte den Gästen wiederum Räume bieten.
K'lautern - Br'schweig
31
Im Anschluss an einen tollen Pass von Zuck auf Nyman, kann der Stürmer schon schießen. Doch der Schwede will zunächst noch drei Gegenspieler aussteigen lassen, ehe sein Schuss geblockt wird. Die Situation ist noch nicht geklärt. Reichel kommt am linken Fünfmetereck an den Ball und legt in den Rückraum auf Hernandez ab. Dessen Schuss ist allerdings zu unplatziert und landet genau in den Armen von Pollersbeck.
Heidenheim - Fürth
31
Nach einer halben Stunde führen die Gäste verdient mit 1:0 in Heidenheim. Dem FCH fällt aus dem Spiel heraus gar nichts ein. Die Mannschaft von Frank Schmidt erarbeitet sich keine Chancen und steht hinten zu ungeordnet, so auch beim Gegentor. Fürth macht das defensiv sehr solide und kontert gefährlich über die schnellen Flügelspieler.
Stuttgart - Dresden
29
Tooor! STUTTGART - Dresden 1:3 - Die Schwaben leben noch! Ein langer Ball von Mane in den Lauf von Simon TERODDE und die Hausherren verkürzen. Stuttgarts Torjäger eilt halblinks in den Sechzehner und schießt den Ball sehenswert wie nachdrücklich aus etwa zehn Metern in die Maschen.
K'lautern - Br'schweig
28
Nachdem der FCK in den ersten 20 Minuten die aktivere und bessere Mannschaft war, hat die Eintracht die Partie nun etwas besser in den Griff bekommen. Doch Lautern spielt heute sehr unangenehm und aggressiv. Bislang eine interessante Begegnung, auch wenn die Torchancen noch ausbleiben.
Stuttgart - Dresden
26
Tooor! Stuttgart - DRESDEN 0:3 - Haaaaaaaattriiiiiick! Stefan KUTSCHKE macht es selbst, lässt den Keeper nach rechts hechten und schießt dann links ein. Vereinzelte "Nur noch zwei"-Rufe sind zu hören.
Stuttgart - Dresden
24
Gelbe Karte gegen Mitch Langerak, der Kutschke an der Strafraumgrenze hatte abgrätschen wollen und ihn zu Fall bringt. Es gibt zudem Elfmeter.
Stuttgart - Dresden
22
Tooor! Stuttgart - DRESDEN 0:2 - Ausgerechnet Philip Heise, der aus Stuttgart kommend im Winter bei Dynamo angeheuert hatte, eilt über die linke Seite nach vorne, hebt den Kopf und sieht Stefan KUTSCHKE direkt vor dem Kasten lauernd und dieser muss nur noch den Schlappen hinhalten, um sein zweites Tor des Nachmittags zu erzielen.
Heidenheim - Fürth
21
Tooor! Heidenheim - FÜRTH 0:1 - Toller Konter der Fürther, der mit einem Torerfolg endet. Berisha kommt über die linke Seite und flankt von der linken Eckfahne flach an den ersten Pfosten, wo Narey durchlässt, da Robert ZULJ hinter ihm völlig alleingelassen wird. Aus 13 Metern zentral vor Müller macht Zulj es besser als bei seinen vorigen beiden Abschlüssen und schießt ins rechte obere Eck. Nichts zu Halten für Kevin Müller!
K'lautern - Br'schweig
20
Sebastian Kerk mit der zweiten Ecke für die Roten Teufel - der Ball kommt von der linken Fahne in den Fünfer, wo die Niedersachsen aber umgehend klären können.
Stuttgart - Dresden
17
Christian Gentner mit der Chance auf den Ausgleich, aber der Schuss aus der Mitte des Strafraums rauscht über die Querlatte hinweg. Zuvor hatte Julian Green das Leder von links kommend an den Pfosten gehauen.
K'lautern - Br'schweig
14
Mwene überlistet mit seiner Kopfballrückgabe beinahe seinen eigenen Torhüter. Doch Pollersbeck kommt noch mit den Fingerspitzen hin und kann den Ball anschließend vor der Torauslinie unter Kontrolle bringen.
K'lautern - Br'schweig
12
Nach einem starken Ball von Koch in die Spitze, läuft der Ball über Zoua und Moritz zu Kerk. Dieser könnte aus halbrechter Position den Abschluss suchen, entscheidet sich dann aber für den Pass in die Mitte. Dort steht Valsvik und haut das Leder weg.
Stuttgart - Dresden
12
Die Gäste von der Elbe müssen schon früh wechseln: Manuel Konrad kommt für den an der Hüfte verletzten Marco Hartmann.
Stuttgart - Dresden
10
Die Schwaben haben ja noch eine Rechnung offen mit den Gästen, denn Dynamo Dresden feierte beim 5:0-Kantersieg im Hinspiel den höchsten Zweitligaerfolg der Vereinshistorie. In diesem Jahrtausend verlor der VfB ansonsten nur gegen den FC Bayern und Borussia Dortmund jeweils einmal mit fünf Toren.
Heidenheim - Fürth
8
Erste Torchance! Gießelmann tritt einen Freistoß aus 35 Metern von Halbrechts mit links zum Tor. Sein Schuss wird länger und länger, Kevin Müller passt aber auf und kratzt den Ball aus dem linken oberen Winkel - gefährlich!
K'lautern - Br'schweig
7
Rechts an der Grundlinie rutscht Ewerton klärend am Ball vorbei und Braunschweigs Phil Ofosu-Ayeh, der die Kugel in die Mitte zu spielen versucht, fällt über den Pfälzer, doch der Sturz war dem Unparteiischen keinen Pfiff wert.
Stuttgart - Dresden
5
Tooor! Stuttgart - DRESDEN 0:1 - Und dann jubeln die Sachsen doch, denn Dynamo trifft hier nach einem schnell vorgetragenen Angriff zeitig zur Führung. Niklas Kreuzer passt von halbrechts am Sechzehner links vor das Tor auf Stefan KUTSCHKE und der haut das Leder aus rund fünf Metern ins Tor.
Stuttgart - Dresden
3
Die Stuttgarter mit schnellem Vorstoß über die linke Bahn mit Green, der dann aber beim Versuch, in die Mitte zu ziehen, hängenbleibt. Der US-Amerikaner kann einen Konter der Gäste allerdings umgehend unterbinden.
Anpfiff
1
Die Unparteiischen pfeifen die drei Sonntagsspiele in diesem Augenblick an. Los geht es!
vor Beginn
 
Seit bereits fünf Spielen ist der 1. FC Heidenheim ohne Sieg, insgesamt sammelten die heutigen Gastgeber der Fürther Spielvereinigung drei Punkte ein. Die Mittelfranken auf der anderen Seite sind seit sieben Spielen ohne Niederlage - mit einem Remis würden beide Teams ihre Serie ausbauen. Im nunmehr vereinseigenen Stadion wollen die Hausherren gegen die Mannschaft des ehemaligen FCH-Assistenztrainer Janos Radoki endlich wieder dreifach punkten, was in bislang fünf Spielen drei mal gelang. Das wird heute allerdings so einfach nicht, denn das Lazarett der Heidenheimer ist gut gefüllt. Weitere Spieler, wie auch Marc Schnatterer, sind angeschlagen.
vor Beginn
 
Um den Kampf um den Aufstieg geht es heute auch auf dem Betzenberg, allerdings sind es nicht die Erben Fritz Walters, die die Bundesliga im Visier haben - der FCK ist mit drei Zählern Vorsprung auf den Relegationsrang eher mit dem Thema Klassenerhalt befasst -, es ist Eintracht Braunschweig, das einen Sieg braucht, um den großen Rivalen Hannover 96 wieder von Position drei zu verdrängen. Eintracht-Trainer Torsten Lieberknecht reist zum Auftakt der Englischen Woche in seine alte Heimat. „Wenn man da Fan war und irgendwie immer noch so ein bisschen ist, dann ist das immer auch ein besonderes Spiel", so Lieberknecht auf der Pressekonferenz vor dem Spiel. Sein Gegenüber Norbert Meier kommt ohne Emotionen aus und erklärte: “Wir haben einen Job zu erledigen, und das müssen wir am Sonntag machen. Wie sind heiß auf das Spiel.”
vor Beginn
 
Nach zuletzt nur zwei Punkten aus den letzten drei Pflichtspielen hat sich ein wenig Ernüchterung beim VfB Stuttgart eingeschlichen, aber die Schwaben, die zuletzt einen Sieg im Freundschaftsspiel gegen den Erstligisten Ingolstadt feiern konnten, wollen heute gegen Dresden die Chance nutzen und die Tabellenspitze zurückerobern. Nachdem Union Berlin gestern in Hannover punktlos geblieben war, fehlt nur ein Punkt. Allerdings ist Dynamo Dresden, das Tausende Fans begleitet, kein Gegner, den man so im Vorbeigehen bezwingt und dennoch appelliert VfB-Kapitän Christian Gentner in der Stuttgarter Zeitung: „Für uns geht es aber in erster Linie darum, nach den vergangenen drei Spielen nun endlich mal wieder das Gefühl eines Sieges genießen zu können. Diese Gier, diesen Ehrgeiz und diesen Willen, das zu schaffen, wollen wir zeigen.“
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Konferenz des 26. Spieltages.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017