Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Konferenz : 3. Liga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: 3. Liga  

Konferenz

|



BR2
1:1
HFC
ERF
1:4
REG
SCP
1:1
ZWI
OSN
1:2
FKÖ
MSV
1:1
LOT
MZ2
2:0
AAL
MAG
1:1
FSV
WEH
0:0
GRO
KIE
2:1
ROS
CFC
07.05.
MÜN
36. Spieltag - Konferenz
05.05. Ende
Werder Bremen II
1:1
Halle
05.05. Ende
Erfurt
1:4
Regensburg
06.05. Ende
Paderborn
1:1
Zwickau
06.05. Ende
Osnabrück
1:2
F. Köln
06.05. Ende
Duisburg
1:1
Lotte
06.05. Ende
Mainz 05 II
2:0
Aalen
06.05. Ende
Magdeburg
1:1
FSV Frankf.
06.05. Ende
Wiesbaden
0:0
Großaspach
06.05. Ende
Kiel
2:1
Rostock
07.05. 14:00
Chemnitz
-:-
Münster
Letzte Aktualisierung: 16:10:38
Alle Spiele
90
Und das war's mit der Konferenz. Auch in Kiel ist das Spiel vorbei, Holstein Kiel bringt das 2:1 gegen Rostock über die Zeit.
Magdeburg - Frankfurt
90
1:1 heißt es am Ende auch in Magdeburg, der FCM lässt gegen die bereits abgestiegenen Frankfurter wichtige Punkte liegen!
Duisburg - SF Lotte
90
Direkt nach dem Elfmeter ist auch in Duisburg Schluss, der MSV rettet beim 1:1 gegen die Sportfreunde Lotte im letzten Moment einen wichtigen Punkt.
Osnabrück - Köln
90
Schlusspfiff in Osnabrück! Die Fortuna schlägt den VfL mit 2:1!
Mainz II - Aalen
90
Auch in Mainz ist mittlerweile Schluss, Hussein hat die Begegnung abgepfiffen. Die Nullfünfer gewinnen mit 2:0 gegen den VfR Aalen.
Duisburg - SF Lotte
90
TOOOOR! MSV DUISBURG - Sportfreunde Lotte 1:1 - Torschütze: Kingsley Onuegbu. Hajri flankt von der rechten Seite in den Sechzehner, wo ONUEGBU völlig frei am Fünfmeterraum steht und das Leder am zweiten Pfosten volley in die Maschen haut!
Osnabrück - Köln
90
TOOOOOR! VFL OSNABRÜCK - Fortuna Köln 1:2 - Torschütze: Kwasi Wriedt. Kwasi WRIEDT schnappt sich das Leder und verwandelt eiskalt halbhoch ins linke Eck. Keine Chance für Poggenborg, der sich für die rechte Ecke entschieden hatte.
Osnabrück - Köln
90
Elfmeter für Osnabrück! Menga wird von Kwame ungeschickt zu Fall gebracht - richtige Entscheidung des Referees!
Paderborn - Zwickau
90
Auch in Paderborn ist Schluss! Der SC und der FSV Zwickau trennen sich absolut leistungsgerecht mit 1:1.
Wehen - Großaspach
90
Das erste Spiel ist zu Ende, keine Tore im Kampf um die goldene Ananas! 0:0 zwischen Wehen Wiesbaden und Sonnenhof Großaspach.
Osnabrück - Köln
89
Kessel setzt zum Dribbling an und wird 30 Meter vor dem Tor von Konstantin Engel rüde zu Fall gebracht. Für den Osnabrücker ist es die fünfte Gelbe Karte in der laufenden Saison.
Magdeburg - Frankfurt
82
Noch weniger als zehn Minuten zu spielen. Stark hat die nächste Schussmöglichkeit, wieder von der Strafraumgrenze. Zingerle ist aber unten und holtn den Ball aus der Ecke! Es ist jetzt ein offenes und spannendes Spiel. Jetzt drückt Magdeburg wieder nach vorne.
Duisburg - SF Lotte
81
Endlich mal wieder ein Lebenszeichen von den Hausherren. Hajri flankt aus dem linken Halbfeld in den Strafraum, wo Brandstetter zwischen zwei Lottern am höchsten steigt, aber einige Meter am linken Pfosten vorbeiköpft.
Paderborn - Zwickau
86
Ecke von rechts für Zwickau. König kommt nicht ganz ran. Paderborn klärt ungenügend, genau in die Füße von Frick. Der schlenzt auf die rechte Ecke und verpasst nur um Zentimeter. Das ärgert ihn richtig.
Osnabrück - Köln
84
Und Osnabrück? Ein wirkliches Aufbäumen ist von den Hausherren nicht zu erkennen. Das Spiel plätschert momentan nur noch vor sich hin.
Mainz II - Aalen
80
In Mainz haben sich die Gäste mit der Niederlage offenbar abgefunden. Weiterhin hat Aalen keine nennenswerten Möglichkeiten auf einen Torerfolg.
Kiel - Rostock
80
Zehn Minuten noch. Das Publikum wird ein wenig unruhig, da die eigene Mannschaft nervös wirkt und zu viele Fehlpässe spielt. Im Moment geht das aber noch gut. Hansa kommt zu keinen wirklichen Abschlüssen.
Duisburg - SF Lotte
78
Lotte kommt dem 2:0 immer näher! Langlitz setzt sich rechts am Sechzehner durch, legt sich die Kugel auf den rechten Schlappen und zieht von der Strafraumgrenze ab. Flekken kann den Schuss gerade noch am linken Pfosten vorbeilenken!
Duisburg - SF Lotte
75
Nächste gute Möglichkeit für Lotte. Wendel steckt im Mittelfeld schön durch auf Dej, der wiederum Langlitz rechts sieht. Der Rechtsverteidiger spielt scharf auf den ersten Pfosten, wo Bajic im letzten Moment zur Ecke klärt.
Paderborn - Zwickau
79
TOOOOR! SC PADERBORN - FSV Zwickau 1:1 - Torschütze: Koen van der Biezen. Wieder zappelt der Ball im Tor der Gäste, und dieses Mal zählt der Treffer! Auf rechts treibt Vucinovic den Ball nach vorne und flankt in die Mitte. Van der BIEZEN hat am kurzen Pfosten zu viel Platz und schiebt ein. Darum hatte Zwickau in den vergangenen Minuten aber auch gebettelt.
Osnabrück - Köln
78
Nach langer Zeit mal wieder eine Verwarnung: Willers unterbindet den Konter der Fortunen regelwidrig und bekommt für seine Grätsche zu Recht den gelben Karton gezeigt.
Paderborn - Zwickau
78
Der Ball zappelt im Zwickauer Netz, doch Paderborn jubelt nicht. Van der Biezen foult Brinkies, der sich die Kugel dann selbst ins Tor legt. Gut gesehen von Aarnink.
Wehen - Großaspach
78
Röttger zieht aus 18 Metern ab. Kolke taucht ab und pariert den Schuss des Großaspach-Jokers sensationell.
Paderborn - Zwickau
75
Heidinger bringt von rechts eine Flanke in die Mitte. Van der Biezen kommt am kurzen Pfosten zum Kopfball. Brinkies klärt mit einer Glanztat zur Ecke.
Duisburg - SF Lotte
70
TOOOOOR! MSV Duisburg - Sportfreunde Lotte 0:1 - Torschütze: Saliou Sane. Und plötzlich führen die Gäste! Langlitz flankt flach von der rechten Außenbahn in die Mitte, wo Freund und Feind verpassen. Steinhart bringt die Kugel zurück von der anderen Seite und SANE hält den Fuß hinein und schiebt das Leder rechts unten ins Netz.
Kiel - Rostock
70
Die letzten 20 Minuten stehen an. Es sah lange so aus, als ob Kiel hier alles im Griff hat. Die Störche haben die besseren Chancen, spielen diese aber nicht mehr konsequent aus. Rostock nutzte dagegen seine einzige Torchance und ist so weiter im Spiel.
Osnabrück - Köln
68
Letzter Wechsel bei den Hausherren. Nach einem Pressschlag mit Bender kann Marc Heider nicht weiterspielen. Für ihn ist jetzt Micheal Hohenstedt in der Partie.
Duisburg - SF Lotte
67
Sane geht da mit einem hohen Bein in den Luftzweikampf gegen Bajic und sieht dafür die Gelbe Karte. Es ist seine fünfte, er fehlt nächste Woche gesperrt.
Magdeburg - Frankfurt
63
TOOOOR! 1. FC Magdeburg - FSV FRANKFURT 1:1 - Torschütze: Fabian Graudenz. Unglaublich aber wahr, der SV schlägt zurück und erzielt den Ausgleich! Laprevotte mit dem kapitalen Fehlpass auf GRAUDENZ. Der nimmt den Ball auf, tunnelt Schiller und schießt das Leder vorbei an Zingerle ins Tor. Kalte Dusche für den FCM!
Kiel - Rostock
62
TOOOOOR! Holstein Kiel - HANSA ROSTOCK 2:1 - Torschütze: Marcel Ziemer. Ein Eckball bringt aus dem Nichts den Anschluss für die Kogge! ZIEMER kommt mit Gewühl an die Pille und schießt aus elf Metern mit dem ersten Abschluss der Rostocker wuchtig ins Gehäuse ein. Geht da noch was für Hansa?
Paderborn - Zwickau
66
Riesenglück für den SCP! Zwickau bleibt am Ball, von rechts flankt Schröter. Die Flanke wird nicht richtig geklärt, Koch köpft vom Elfmeterpunkt. Vom rechten Lattenkreuz springt der Ball in die Arme von Kruse.
Magdeburg - Frankfurt
59
TOOOOOR! 1. FC MAGDEBURG - FSV Frankfurt 1:0 - Torschütze: Christian Beck. Christian BECK erlöst Magdeburg! Er selbst gewinnt den Zweikampf im Mittelfeld und leitet den Konter über Düker ein. Der schickt wieder Beck in die Spitze. Der Stürmer gewinnt das Laufduell gegen Schäfer und schießt den Ball ins lange Eck zum 1:0!
Osnabrück - Köln
62
Zweiter Wechsel bei den Kölnern: Der Vorbereiter zum 2:0 Oliveira Souza verlässt das Feld; für ihn ist jetzt Michael Kessel im Spiel.
Duisburg - SF Lotte
59
Und auch in Duisburg hätte es beinahe geklappt mit dem ersten Tor: Lindner zieht halbrechts in den Strafraum, geht ins Dribbling und vernascht gleich zwei Duisburger Abwehrspieler, indem er sich den Ball hinterm Standbein mit der Hacke selbst vorlegt. Flekken kann seinen Schuss aus 15 Metern gerade noch zur Ecke abwehren!
Wehen - Großaspach
65
Beinahe der erste Treffer in Wiesbaden! Minute: Nach einem schnellen Konter über Lorenz und Schwadorf köpft am Ende Wehens Joker Schnellbacher aus kurzer Distanz über das Tor.
Paderborn - Zwickau
63
Erster Wechsel der Partie. Thomas Bertels verlästs den Platz, Koen van der Biezen ist neu dabei.
Wehen - Großaspach
62
Wehens Andrich sieht für ein Foulspiel an Gyau im Mittelfeld die Gelbe Karte.
Osnabrück - Köln
60
TOOOOOR! VfL Osnabrück - FORTUNA KÖLN 0:2 - Torschütze: Bone Uaferro. Von wegen die Fortuna hält sich zurück, Bone UAFERRO erhöht auf 2:0! Von links bringt Oliveira Souza die Ecke gefährlich an den Elfmeterpunkt, wo der Kölner Innenverteidiger am Höchsten steigt und das Leder gegen die Laufrichtung von Gersbeck einnickt.
Osnabrück - Köln
55
Die Fortunen verhalten sich jetzt etwas zurückhaltender als noch in den ersten 45 Minuten - die Osnabrücker haben nun deutlich mehr vom Spiel, als noch in der ersten Halbzeit.
Magdeburg - Frankfurt
53
Stark wird am rechten Strafraumeck freigespielt, fackelt nicht lange und zieht ab. Der stramme Schuss fliegt aber genau in die Arme von Zingerle.
Paderborn - Zwickau
56
Koch legt Piossek. Das gibt Gelb.
Paderborn - Zwickau
55
Die ersten Minuten dieses zweiten Durchgangs sind schon deutlich unterhaltsamer als die komplette erste Halbzeit. Königs freut sich klar über seinen 15. Saisontreffer und deshalb führt hier Zwickau. Paderborn hatte nur Minuten zuvor die große Chance selbst in Führung zu gehen, ließ diese aber liegen.
Duisburg - SF Lotte
52
Und es geht direkt turbulent weiter! Auf der Gegenseite probiert Schnellhardt es aus 20 Metern. Sein Schuss wird noch leicht abgefälscht und Fernandez muss sich da ganz lang machen. Der Keeper lenkt das Leder gerade noch auf die Latte!
Duisburg - SF Lotte
51
Super Konter von den Gästen! Brock findet Dej mit einem wunderbaren Diagonalpass auf dem rechten Flügel. Dej flankt gefühlvoll in die Mitte auf den Kopf von Sane, der wuchtig, aber unplatziert aufs Tor köpft. Flekken reißt die Fäuste hoch und kann den Kopfball entschärfen.
Mainz II - Aalen
52
Erneut ein Wechsel bei den Gästen. Nico Preißinger, der bereits die Gelbe Karte gesehen hatte, weicht für Mika Ojala.
Wehen - Großaspach
46
Kleiner Nachtrag aus Wiesbaden, wo zur Pause heimlich doch getauscht wurde. Für Osei Kwadwo kam Binakaj bei den Gästen ins Spiel
Osnabrück - Köln
52
Jetzt wechselt auch Uwe Koschinat zum ersten Mal: Daniel Flottmann hat Feierabend und wird durch Joahnnes Rahn ersetzt.
Alle Spiele
46
Nun sind wir vollständig, auch in Magdeburg und Kiel wird wieder gespielt. Auf spannende zweite 45 Minuten!
Paderborn - Zwickau
50
TOOOOOR! SC Paderborn - FSV ZWICKAU 0:1 - Torschütze: Ronny König.Wir haben aber keine Zeit zu warten, sondern gehen nach Paderborn, wo das sechste Tor des Nachmittags gefallen ist. Paderborn macht das Spiel in diesen ersten Minuten und Zwickau trifft. Göbel bringt eine Ecke von rechts scharf in die Mitte, König kommt irgendwie mit dem Kopf ran. Die Gäste freuen sich über die Führung.
Weitere Spiele
46
Ohne Veränderungen geht es in Paderborn und Duisburg weiter. Magdeburg und Kiel lassen noch auf sich warten.
Osnabrück - Köln
46
Und auch Joseph Enochs wechselt in der Pause, beim VfL ist es bereits der zweite Austausch: Der unglücklich agierende Renneke bleibt in der Kabine. Für ihn ist jetzt Addy-Waku Menga im Spiel.
Mainz II - Aalen
46
In Mainz dagegen wird gewechselt, Vollmann nimmt bei den Gästen eine personelle Änderung vor und bringt Sascha Traut für Daniel Stanese.
Wehen - Großaspach
46
In Wiesbaden rollt das Leder bereits wieder, ohne Wechsel geht es dort weiter.
Halbzeitfazit
45
Von der ersten Minute an war viel los, Mainz und Kiel erwischten einen Blitzstart und legten jeweils in der 2. Spielminute das 1:0 vor - zur Pause führen beide Teams sogar mit zwei Treffern. Die Nullfünfer holen damit Stand jetzt nicht nur auf Bremen, sondern auch auf Paderborn (0:0 gegen Zwickau) auf und schnuppern wieder am Klassenerhalt. Holstein Kiel rennt einem sicheren Heimsieg entgegen und erhöht den Druck auf Duisburg, wo es zur Pause torlos Remis steht (gegen Lotte). Auch keine Treffer gab es bisher im Spiel um die goldene Ananas zwischen Wiesbaden gegen Großaspach sowie bei Magdeburg gegen Schlusslicht FSV Frankfurt, womit der FCM seinen Relegationsplatz an Jahn Regensburg verlieren würde. Den fünften Treffer der bisherigen Konferenz gab es in Osnabrück, wo die Gäste aus Köln in Führung gegangen sind und damit den VfL aus dem Rennen um die Aufstiegsplätze kegeln würde.
Alle Spiele
45
Auch Magdeburg und Kiel ziehen nach und gehen in die Halbzeit. Damit ruht in allen Stadien das Spielgerät und wir können die ersten 45 Minuten in Ruhe Revue passieren lassen.
Weitere Spiele
45
Danach ist auch in Duisburg, genauso wie in Mainz, wo die Nullfünfer mit 2:0 gegen den VfR Aalen führen.
Duisburg - SF Lotte
43
Nun geht es mal schnell bei Lotte und es wird zumindest annähernd gefährlich. Über die linke Seite geht es nach vorne. Neidhart zieht in die Mitte und schließt aus 20 Metern ab. Sein Schuss rauscht knapp einen Meter über die Latte. Das war die bislang beste Möglichkeit für die Sportfreunde.
Weitere Spiele
45
Auch in Paderborn und Wiesbaden geht es pünktlich in die Kabinen.
Osnabrück - Köln
45
Keine Nachspielzeit an der Bremer Brücke. Fortuna Köln führt gegen den VfL Osnabrück zur Pause mit 1:0.
Paderborn - Zwickau
43
Der Ball zappelt im Netz! Doch das Tor zählt nicht. Zolinski war im Moment der Ballabgabe durch Krauße gut zwei Meter im Abseits.
Paderborn - Zwickau
41
Zwickau vogelwild! Soyak lässt auf links gleich sechs (!!!) Gegenspieler stehen und geht bis in den Strafraum. Im richtigen Moment legt er quer auf Piossek, der in Rücklage knapp drüber schießt. Das hätte der Lucky Punch sein können.
Kiel - Rostock
37
TOOOOR! HOLSTEIN KIEL - Hansa Rostock 2:0 - Torschütze: Kingsley Schindler. Die Treffer fallen weiter vor allem in Kiel und Mainz, auch Holstein legt das zweite Tor nach. Und was für ein schöner Treffer, der das Fußball-Herz höher schlagen lässt! Lewerenz legt am Strafraum nach rechts, wo SCHINDLER mit dem rechten Außenrist die Kugel aus 17 Metern unter die Latte schweißt und Schuhen im Kasten der Gäste zum zweiten Mal keine Chance lässt. Doppelpack für den Topscorer der Gastgeber. Schindler steht damit bei zwölf Saisontoren. Keiner im eigenen Team ist treffsicherer.
Osnabrück - Köln
41
Aller guten Dinge sind drei - oder so ähnlich. Groß greift an der Mittellinie zum taktischen Foul gegen Pazurek - die nächste Verwarnung.
Wehen - Großaspach
40
Und weiter geht das Kartenspiel: Großaspachs Krause sieht für ein Foulspiel die erste Gelbe Karte der Begegnung.
Mainz II - Aalen
36
Für Nico Preißinger ist die Leistung bisher sehr frustrierend. Für ein Foul sieht der Aalener den gelben Karton.
Kiel - Rostock
34
Doppelchance Holstein! Nadeau mit einem fast folgenschweren Patzer. Der Franzose will Lewerenz austeigen lassen, doch der hat den Braten gerochen. Im Anschluss rennt er über den halben Platz und trifft aus 15 Metern halblinks nur den linken Innenpfosten. Den Nachschuss von Ducksch kann Schuhen dann glänzend parieren. Glück für Hansa.
Paderborn - Zwickau
38
Bertels mit dem nächsten Foul. In der eigenen Hälfte legt er Schröter und sieht folglich die längst fällige Gelbe Karte. Dennoch beschwert sich Bertels. Aus dem fälligen Freistoß entsteht aber keine Gefahr.
Paderborn - Zwickau
36
Weiter ziemlich schwere Kost in der Benteler Arena. Bis auf wenige Ausnahmen gab es keine gefährlichen Aktionen auf beiden Seiten. Kaum beschwert, wird es aber gefährlich. Ein Einwurf von links kommt zu König, der schon im Fallen auf den kurzen Pfosten schießt. Er verzieht knapp.
Duisburg - SF Lotte
33
Glück für Lotte! Ehrat flankt von der rechten Seite scharf vor das Tor, Fernandez verpasst in der Mitte und Engin bringt das Leder in Bedrängnis vom zweiten Pfosten per Kopf zurück in die Mitte. Dort kann Heyer gerade noch vor dem einköpfbereiten Onuegbu klären.
Mainz II - Aalen
32
TOOOOOR! FSV MAINZ 05 II - VfR Aalen 2:0 - Torschütze: Petar Sliskovic. Nach einer Ecke von links können die Mainzer das Leder am kurzen Pfosten weiterleiten. Im Zentrum bedankt sich Petar SLISKOVIC, der aus kurzer Distanz die Kugel nur noch über die Linie drücken muss. Keine Chance für Bernhardt im Tor der Gäste.
Osnabrück - Köln
33
Und die nächste Verwarnung: Flottmann grätscht Renneke an der Seitenlinie um. Schiri Schmidt hat keine Wahl und zeigt die nächste Karte.
Duisburg - SF Lotte
30
Ganz frech von Janjic! Der Stürmer erobert in der eigenen Hälfte den Ball, spielt einen Doppelpass und sieht das Fernandez etwas zu weit vor seinem Kasten steht. Janjic zieht von der Mittellinie ab, doch Fernandez kann das Leder gerade noch mit beiden Händen über die Latte lenken.
Kiel - Rostock
27
Wir bleiben in Kiel, denn aus dem Nichts hat Ducksch die nächste Großchance! Jänicke will aus 25 Metern zum Keeper zurück köpfen, doch sein Versuch gerät viel zu kurz. Ducksch kommt an die Bogenlampe und zieht volley von der Strafraumkante ab, doch sein Versuch geht einige Meter am Tor vorbei. Da war mehr drin.
Kiel - Rostock
25
Von den Kielern ist im Moment nichts mehr zu sehen. Die Gäste haben hier ein wenig die Kontrolle übernommen. So etwas wie ein Torschuss ist aber noch nicht heraus gesprungen.
Paderborn - Zwickau
29
Dedic geht in den Strafraum und fällt wie das Laub vom Baum. Da waren Schröter und Frick zwar dran, aber für einen Elfmeter war das viel zu wenig. Aarnink sieht das absolut richtig.
Wehen - Großaspach
27
Schwadorf zieht auf der Außenbahn in Richtung Tor. Sein anschließender Abschluss aus rund 16 Metern fliegt jedoch deutlich über das Ziel.
Osnabrück - Köln
26
Erst 26 Minuten gespielt und schon der erste Wechsel. Und dieser ist gewissermaßen sogar leistungsbedingt: Joseph Enochs hat genug gesehen und wechselt zum ersten Mal: Der Gelb-Rot-Gefährdete Sangare verlässt das Feld und wird durch Leon Tigges ersetzt.
Mainz II - Aalen
24
Riem Hussein muss nun auch zum ersten Mal die Gelbe Karte zücken. Petar Sliskovic steigt am Mittelkreis zu hart gegen Deichmann ein - vertretbare Entscheidung!
Paderborn - Zwickau
24
Erste Ecke für Zwickau, Göbel wird sie in die Mitte bringen. Von links fliegt der Ball herein - und das nicht ungefährlich. Kruse klatscht den Ball im letzten Moment vom einschussbereiten Nietfeld weg.
Osnabrück - Köln
23
TOOOOOR! VfL Osnabrück - FORTUNA KÖLN 0:1 - Torschütze: Hamdi Dahmani. Die Führung für die Gäste! Groß verliert im Mittelfeld gegen Souza den Ball - der Brasilianer fackelt nicht lange und versucht es mit einem Schuss von der linken Strafraumkante. Diesen kann Gersbeck zunächst noch stark abwehren; gegen den anschließenden Abstauber von DAHMANI ist der VfL-Schlussmann dann jedoch chancenlos.
Osnabrück - Köln
21
Es wird ruppiger an der Bremer Brücke. Alex Dercho geht mit gestrecktem Bein in den Zweikampf gegen Groß und sieht dafür ebenfalls Gelb.
Duisburg - SF Lotte
19
Nächste gute Chance für den MSV, doch Albutat macht zu wenig draus. Ein Diagonalpass landet auf dem rechten Flügel bei Janjic, der die Übersicht behält und Abutat freistehend an der Strafraumgrenze sieht. Seine Flanke kommt punktgenau, doch Albutat trifft den Ball nicht richtig und der Aufsetzer landet in Fernandez' Armen.
Kiel - Rostock
17
Erste Gelbe Karte der Partie. Kiels Lenz will den Konter noch in der gegnerischen Hälfte stoppen und senst Andrist um. Klare Sache.
Magdeburg - Frankfurt
17
Magdeburg drückt und drückt auf das Tor. Von Frankfurt dagegen ist bislang gar nichts zu sehen. Das ist nicht wirklich als Fußball zu bezeichnen.
Mainz II - Aalen
16
Mainz II ist weiterhin die spielbestimmende Mannschaft. Ihrig zeigt, dass er auch in der offensive Qualitäten hat. Er zeigt ein tolles Solo vor dem Strafraum, zieht von links in die Mitte und schießt aus 16 Metern auf die Kiste. Das Leder klatscht an den rechten Pfosten. Pech für Mainz in dieser Situation.
Duisburg - SF Lotte
18
Hajri hat ganz viel Platz im Mittefeld und probiert es von links aus 25 Metern einfach mal. Der schwache Schuss landet in den Füßen von Onuegbu, der noch einmal für Hajri auflegt. Sein zweiter Versuch kommt zwar durch, kann aber von Fernandez pariert werden.
Wehen - Großaspach
19
Ein Kopfball von Sohm fliegt in Richtung Tor. Der Versuch des Großaspachers ist jedoch nicht druckvoll genug und somit letztlich nicht sonderlich gefährlich.
Osnabrück - Köln
20
Es bleibt farbenfroh! Die erste Verwarnung für die Gäste: Mimbala grätscht Dercho in der nähe der Mittellinie zu Boden und sieht für das Foulspiel den gelben Karton.
Paderborn - Zwickau
17
Nicht um den gelben Karton herum kommt der unparteiische Arne Aarnik in Paderborn. Schröter legt auf links Dedic und sieht dafür die erste Karte der Partie. Soyak schlenzt den fälligen Freistoß von links aufs lange Eck. Brinkles muss sich strecken und kann den Einschlag gerade so verhindern.
Osnabrück - Köln
17
Beinahe der erste Platzverweis der Konferenz! Der bereits verwarnte Sangare grätscht vor dem eigenen Strafraum Theisen um und hat Glück, dass der Schiedsrichter es bei einer Ermahnung belässt. Der anschließende Freistoß von Souza geht dann deutlich über den Kasten der Osnabrücker hinaus.
Duisburg - SF Lotte
11
Die Sportfreunde Lotte greifen erst an der Mittellinie an, bis dahin dürfen die Duisburger schalten und walten wie sie wollen. Ganz anders machen es die Hausherren, die den Gegner schon tief in dessen Hälfte angreifen und zu unkontrollierten Pässen zwingen.
Magdeburg - Frankfurt
9
Erste gute Chance in Magdeburg! Julius Düker zieht knapp vor dem Strafraum mit links ab. Der Ball geht knapp am Pfosten vorbei. Magdeburg ist spielbestimmend in den Anfangsminuten.
Mainz II - Aalen
12
Seit der Führung spielen die Mainzer wie beflügelt auf. Aalen kommt noch nicht so recht in die Partie und kann die sonst so brüchige Abwehr der Hausherren nicht unter Druck setzen.
Kiel - Rostock
9
Noch ein kurzer Nachtrag zum Elfmeter. Henn ließ Ducksch klar auflaufen und dies auch knapp innerhalb des Strafraums. Alles richtig gemacht von Schiedsrichter Marco Fritz, der in dieser Saison auch schon 16 Spiele im Oberhaus gepfiffen hat.
Paderborn - Zwickau
12
Das etwas aufgewecktere Team ist bislang Zwickau. Die Sachsen hatten auch die einzige Torchance bislang. Diese ist aber auch schon einige Minuten her.
Osnabrück - Köln
8
Aus dem Nichts kommen die Gäste zu der ersten großen Torchance. Dahmani nimmt Willers den Ball 20 Meter vor dem Tor ab und läuft alleine auf den Kasten der Hausherren zu. Der Angreifer probiert es mit einem Lupfer, setzt das Leder aber deutlich am Tor vorbei. Da war mehr drin für die Domstädter!
Duisburg - SF Lotte
8
Fabian Schnellhardt setzt sich rechts am Strafraum gegen zwei Gegenspieler durch und legt dann zurück auf Albutat, der aus zentraler Position aus knapp 20 Metern abzieht. Fernandez ist aber blitzschnell unten und hat den Schuss im Nachfassen sicher.
Paderborn - Zwickau
10
Während es in Kiel und Mainz schon ordentlich zur Sache geht tut sich in Paderborn vor den Toren noch nicht sonderlich viel. Beide Teams sind durchaus bemüht, wissen aber auch um die Tabellensituation und gehen dementsprechend bislang wenig Risiko. Außerdem fehlt noch die Genauigkeit im Angriffsspiel.
Kiel - Rostock
3
TOOOOOR! HOLSTEIN KIEL - Hansa Rostock 1:0 - Kingsley Schindler (Elfmeter). Der Blitzstart für den Tabellenzweiten ist perfekt, zum zweiten Mal in der Konferenz zappelt das Spielgerät im Netz! Kingsley SCHINDLER tritt an und verlädt Schuhen im Kasten. Halblinks schlägt die Kugel aus der Sicht des Schützen im Tor ein.
Kiel - Rostock
2
Elfmeter für Kiel! Duksch will links in den Strafraum ziehen und Henn blockt ihn ab. Den kann man geben.
Osnabrück - Köln
5
Bereits früh in der Partie die erste Verwarnung: Nazim Sangare dringt von rechts in den Strafraum und versucht mit einer Schwalbe einen Elfmeter zu schinden. Schiedsrichter Schmidt fällt darauf jedoch nicht rein und zeigt zu Recht die Gelbe Karte.
Wehen - Großaspach
4
Wehen spielt sich bis in den Strafraum, doch Großaspachs Leist rettet in höchster Not beim Abschluss von Schäffler für die Gäste.
Mainz II - Aalen
2
TOOOOOR! FSV MAINZ 05 II - VfR Aalen 1:0 - Torschütze: Felix Lohkemper. Das erste Tor aber fällt in Mainz für die Hausherren! Der FSV macht keine halben Sachen und legt direkt los wie die Feuerwehr! Felix LOHKEMPER fasst sich ein Herz und zieht aus 25 Metern ab. Das Geschoss klatscht an den Innenpfosten und von dort ins Netz. Das ist eine kalte Dusche für die Gäste.
Paderborn - Zwickau
2
Den ersten Abschluss des Nachmittags haben die Gäste in Paderborn. Zwickau versucht es über links und Koch flankt an den langen Pfosten. Dort kann König den Kopfball allerdings nicht scharf aufs Tor bringen. Der Abschluss geht drüber.
Alle Spiele
1
Auch in Wiesbaden und Paderborn ist angestoßen und soeben ertönt der Pfiff auch in Dusiburg. Die anderen Stadien ziehen sicher gleich nach und damit ab die Post in der Konferenz zum 36. Spieltag!
Osnabrück - Köln
1
Los geht's, in Osnabrück rollt der Ball bereits!
Duisburg - SF Lotte
 
Der Tabellenführer selbst begrüßt die Sportfreunde Lotte in der Schauinsland-Reisen-Arena. Die Westfalen haben genau wie Hansa Rostock 46 Punkte auf dem Konto (Platz 13) und haben damit durch das Remis der Bremer die Klasse sicher gehalten. In den Spielen der Tabellenspitze klingt also alles nach einer klaren Sache. Gewinnt Duisburg, während Magdeburg nicht die drei Punkte einfährt, steht der MSV zwei Spieltage vor Saisonende als erster Aufsteiger fest!
Kiel - Rostock
 
Damit geht es nun direkt zum Spitzenduo und theoretisch kann schon heute die Meisterschaft entschieden werden: Dann nämlich, wenn Holstein Kiel (Platz 2, 58 Punkte) verliert und der MSV Duisburg gewinnt (Platz 1, 61 Punkte). Die Karten für die Zebras stehen allerdings schlecht, denn die Kieler sind das formstärkste Team der Liga (elf Punkte aus den vergangenen fünf Partien) und empfangen Hansa Rostock (Platz 12, 46 Punkte), die seit gestern Abend den Klassenerhalt sicher in der Tasche haben.
Osnabrück - Köln
 
Die selben Voraussetzungen finden wir in Osnabrück, wo die Fortuna aus Köln zu Gast ist. Die Domstädter (zuletzt drei Niederlagen in Folge!) stehen derzeit vier Punkte über der roten Linie (Platz 15) und könnten mit einem Auswärtssieg aus eigener Kraft den Klassenerhalt feiern. Der VfL auf der anderen Seite steht mit einem Zähler mehr direkt vor dem FSV Zwickau und will mit einem Dreier ebenfalls den Anschluss an Regensburg halten.
Paderborn - Zwickau
 
Der Abstieg der Mainzer könnte aber auch besiegelt werden, wenn Paderborn sein Heimspiel gegen den FSV Zwickau gewinnt. Auch die Ostwestfalen gewannen zuletzt zweimal in Serie und könnten heute drei Big Points machen. Denn wenn Paderborn (Platz 17, 39 Punkte) gewinnt, droht von hinten nur noch die Bremer Reserve (Platz 18, 39 Punkte). Allerdings braucht auch der FSV (Platz 6, 52 Punkte) dringend die drei Punkte, um mit Jahn Regensburg (Platz 3, 57 Punkte) mitzuhalten und sich selbst die Karten bis zum Ende offen zu halten.
Mainz II - Aalen
 
Und damit geht es schon in den heißen Bereich, wobei wir zuerst in den Tabellenkeller blicken wollen. Die Reserve der Mainzer (Platz 19, 33 Punkte) empfängt den VfR Aalen und kann sich mit einem Heimsieg weiter an den rettenden Strohalm klammern. Während es für die Aalener (Platz 11, 47 Punkte) um nichts mehr geht sind die Nullfünfer nur noch sechs Punkte vom rettenden Ufer entfernt. Zuletzt gewannen die Mainzer zweimal in Folge! Bei einer Niederlage allerdings wäre der Abstieg wohl nicht mehr zu vermeiden.
Magdeburg - Frankfurt
 
Unsere zweite Partie ist schwer anzusiedeln: Für den FSV Frankfurt geht es um nichts mehr, die Hessen sind bereits abgestiegen und verloren vier der vergangenen fünf Spiele. Für den FC Magdeburg dagegen geht es um eine ganze Menge: Mit einem Sieg würden die Sachsen wieder an Jahn Regensburg, die gestern erfolgreich waren (4:1 in Erfurt), vorbei springen und sich den Relegationsplatz zurück erobern. Bei einer gleichzeitigen Niederlage von Holstein Kiel ginge es sogar auf Platz 2 rauf!
Wehen - Großaspach
 
Blicken wir in der Konferenz zunächst auf das Spiel, in dem es sportlich nur noch um die goldene Ananas geht: In Wiesbaden ist Sonnenhof Großaspach zu Gast. Die Hessen haben zuletzt fleißig gepunktet und das Konto auf 46 aufgestockt. Weil Werder Bremen II gestern nicht über ein Remis hinaus kam, ist der Klassenerhalt damit gesichert. Ebenfalls sorglos ins Spiel können die Aspacher gehen, die nur noch eine theoretische Chance auf den Aufstieg haben, die sich wohl heute zerschlagen wird. Unabhängig vom Ausgang dieses Spiels.
Spieltag
 
Die Bundesliga hat gestern Abend Spektakel vorgelegt, die 2. Liga spannenden Aufstiegs- und Abstiegskampf geliefert und in der 3. Liga hat der Jahn aus Regensburg seinen Hut noch einmal in den Fahrstuhl zur 2. Liga geworfen. Heute zieht der Rest nach, drei Spieltage vor Schluss stehen langsam aber sicher die Entscheidungen ins Haus. Und los!
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der 3. Liga zur Konferenz des 36. Spieltages.
Tabelle
Pos.
Mannschaft
Sp.
Diff.
Pkt.
1
Duisburg
36
13
62
2
Kiel
36
30
61
3
Magdeburg
36
15
57
4
Regensburg
36
10
57
5
Aalen
36
17
56
6
Osnabrück
36
4
53
7
Zwickau
36
-4
53
8
Großaspach
36
4
51
9
Chemnitz
35
5
49
10
Münster
35
5
48
11
Halle
36
1
48
12
Lotte
36
1
47
13
Wehen
36
-3
47
14
Rostock
36
1
46
15
Fort. Köln
36
-15
46
16
Erfurt
36
-17
41
17
Paderborn
36
-20
40
18
Bremen II
36
-21
39
19
Mainz II
36
-21
36
20
FSV Frankf
36
-5
34

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017