Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

GP von Europa: 2. Training im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Formel 1  

GP von Europa: 2. Training im Live-Ticker

|



23.06.2017, 15:00 - 16:30

Aserbaidschan, Baku
2. Freies Training
Pos.
Fahrer
Nr.
Team
Zeit
 
Verstappen
33
Red Bull
 
 
Bottas
77
Mercedes
 
 
Ricciardo
3
Red Bull
 
 
Räikkönen
7
Ferrari
 
 
Vettel
5
Ferrari
 
 
Stroll
18
Williams
 
 
Perez
11
Force India
 
 
Kwjat
26
Toro Rosso
 
 
Ocon
45
Force India
 
 
10 
Hamilton
44
Mercedes
 
 
11 
Massa
19
Williams
 
 
12 
Alonso
14
McLaren
 
 
13 
Sainz
55
Toro Rosso
 
 
14 
Magnussen
20
Haas F1
 
 
15 
Hülkenberg
27
Renault
 
 
16 
Palmer
30
Renault
 
 
17 
Vandoorne
47
McLaren
 
 
18 
Wehrlein
94
Sauber
 
 
19 
Ericsson
9
Sauber
 
 
20 
Grosjean
8
Haas F1
 
 
LIVE
Letzte Aktualisierung: 16:32:21
90/90 Min.
Dies in der gefürchteten Kurve 1, wenigstens war der Aufprallwinkel sehr stumpf. Da ist nicht allzu viel kaputt am RB13.
89/90 Min.
Jetzt versaut sich Verstappen in letzter Sekunde den Tag doch noch und küsst die Barrieren.
87/90 Min.
Vandoorne hat sich wie eben Bottas auch einen Bremsplatten geholt. In die Box und gleich runter mit dem Helm, das ist eindeutig.
86/90 Min.
Mercedes hat genug getestet und macht vorzeitig Feierabend. Es sei ihnen vergönnt.
83/90 Min.
Eben wären sich Hamilton und Räikkönen in Kurve 1 fast in die Quere gekommen. Jetzt flackert Gelb an anderer Stelle auf, eventuell wegen Bottas. Der hat sich nämlich vorne links mit einem Verbremser den Reifen ruiniert.
81/90 Min.
Zudem deutet sich an, dass die superweichen Reifen sehr lange gute Rundenzeiten erlauben.
79/90 Min.
Das Fazit des Tages können wir jetzt schon ziehen. Red Bull ist deutlich stärker als bei allen bisherigen Saisonrennen.
75/90 Min.
Ist das Feld auch bei den Longrunzeiten so eng beisammen. Sieht aktuell danach aus! Zumindest, wenn wir Verstappen, Vettel und Bottas vergleichen.
72/90 Min.
Sie sehen, das ist alles sehr sehr knapp. Red Bull, Ferrari und Mercedes innerhalb von nur 0,2 Sekunden, natürlich könnte das auch Hamilton leisten, wenn es darauf ankommt.
70/90 Min.
20 Minuten vor Toreschluss ein weiteres Zeitenupdate: Verstappen 1:43,4 - Bottas 1:43,5 - Ricciardo 1:43,5 - Räikkönen 1:43,5 - Vettel 1:43,6 - Stroll 1:44,1 - Perez 1:44,3 - Kwjat 1:44,3 - Ocon 1:44,5 - Hamilton 1:44,5.
66/90 Min.
Ricciardo noch einmal mit einer fliegenden Runde. Reicht für P3, auf Bottas fehlen nur ärgerliche elf Tausendstel.
63/90 Min.
Motorschaden. Den Antrieb kann man aber bedenkenlos erneuern, denn aufgrund dem gewohnten Teiletausch bei McLaren fernab des Reglements geht es in der Startaufstellung eh schon 15 Plätze nach hinten.
62/90 Min.
A bisserl Gelb geht immer. Alonso wird immer langsamer.
59/90 Min.
Und völlig aus der Reihe tanzt Lance Stroll als Fünfter. Sicherlich, das Erfolgserlebnis beim Heimrennen in Kanada hat ihm Selbstvertrauen gegeben, aber das geht zu weit.
58/90 Min.
Gleich gehen die Longruns los, einige haben schon begonnen. Verstappen weiter vorne, aber Bottas hat sich mit 1:43,5 hauchdünn vor Räikkönen platziert.
55/90 Min.
Das Warten hat ein Ende, weiter geht es!
51/90 Min.
Gleiche Stelle wie bei Perez in FT1, auch der Schaden am Renault ist vergleichbar. Das kann also dauern, bis die Ampel wieder auf Grün springt.
48/90 Min.
Der Fahrer ist in Ordnung, das Auto eher weniger.
47/90 Min.
Nach so vielen Gelben muss ja irgendwann einer mit glatt Rot rausfliegen. Und das ist Palmer, auch er hat seinen Renault in die Mauer bei Kurve 8 gelenkt.
45/90 Min.
Ich melde Ihnen gefühlt nur jede zehnte Gelbphase, also eine pro 180 Sekunden. Massa und Vettel lösen praktischerweise zeitgleich eine aus.
43/90 Min.
Das findet der Verstappen nicht okay. Und antwortet umgehend mit 1:43,4.
42/90 Min.
Ich darf mich aber nicht nur auf Zeitlupen von Fahrfehlern fokussieren. Denn jetzt zieht Ferrari endlich die Zügel an, Vettel 1:43,6, Räikkönen 1:43,7!
41/90 Min.
Palmer ist jetzt sogar von Ericsson überholt worden. Das will er ausbügeln, in Kurve 5 endet der Versuch jäh.
38/90 Min.
Hamilton sorgt mit einem Ausrutscher in Kurve 2 sicherheitshalber gleich wieder für Gelb. Nicht, dass wir heute noch auf fünf Minuten ohne Zwischenfälle kommen.
36/90 Min.
Und auch nur kurz, denn die Streckenposten haben die Trümmerteile auch schon eingesammelt.
35/90 Min.
Safety Car, aber nur virtuell.
34/90 Min.
Kwjat deutlich zu nah an den Barrieren in Kurve 15, da wird ein wenig Verkleidung vom Toro Rosso abgebröselt.
31/90 Min.
Erstes Fazit in Zahlen nach einer halben Stunde Trainingszeit: Verstappen 1:43,9 - Ricciardo 1:44,1 - Perez 1:44,3 - Bottas 1:33,9 - Ocon 1:44,5 - Hamilton 1:44,5 - Räikkönen 1:44,9.
26/90 Min.
Gelb mal wieder. Warum ist nicht ganz klar, eventuell weil Ocon ein wenig an den Barrieren entlang geschrammt ist.
24/90 Min.
Starke Runde von Ricciardo. Er setzt sich mit 1:44,1 von Hamilton, Perez und Ocon ab und stellt die hier bisher gewohnte Doppelführung für Red Bull wieder her.
21/90 Min.
Jetzt fahren auch die Sauber. Und bilden erneut mit Palmer das abgeschlagene Schlusstrio.
19/90 Min.
Verstappen wird auch noch einmal eine Zehntel schneller.
17/90 Min.
Hamilton und die Force India rücken indes Verstappen etwas auf die Pelle.
16/90 Min.
Endlich erwischt Vettel mal Kurve und Sektor 1 gut. Folgt dann aber den Spuren von Kwjat und muss den Notausgang nehmen.
15/90 Min.
Sauber hat bisher noch nicht am Training teilgenommen. Außer Wehrlein und Ericsson haben alle anderen schon gezeitete Umläufe zu Buche stehen.
14/90 Min.
Unbeeindruckt davon knallt Verstappen die erste Rundenzeit unter 1:44 raus!
11/90 Min.
Die Rennleitung muss ja öfter den Knopf für Gelb betätigen als ein Neapolitaner seine Hupe im Stadtverkehr. Vettel erwischt Kurve 1 schon wieder nicht, Sainz patzt ein paar Meter später und Kwjat testet die Vorzüge des Notausgangs bei Kurve 15.
10/90 Min.
Verstappen 1:44,3, der Holländer ist an diesem Freitag feurigheiß wie Krokettenfett.
9/90 Min.
Vettel blickt nach Kurve 1 in Richtung Start und Ziel. Sprich, das war eine Piroutte.
8/90 Min.
Zur Erinnerung, Verstappens Bestzeit in FP1 lag bei 1:44,4.
7/90 Min.
Zeiten trudeln auch schon ein, sobald eine unter 1:45 dabei ist, schlage ich Alarm.
5/90 Min.
Force India gibt grünes Licht, das Perez-Auto konnte in Rekordzeit repariert werden.
3/90 Min.
Und gleich wieder Gelb, Grosjean verirrt sich in Kurve 3.
1/90 Min.
Palmer führt die Meute an, er hat einiges gutzumachen. Der Rückstand auf seinen Teamkollegen Hülkenberg war in Runde 1 gigantisch.
Start FT2
Grün!
Wetter
Die Temperaturen der Luft und des Asphalts gehen langsam ein wenig zurück. Und jetzt gleich testen wir unter Wettbewerbsbedingungen, denn Quali und Rennen finden ebenfalls um 17:00 Uhr Ortszeit statt.
Sauber
Auch ohne die gefeuerte Teamchefin Kaltenborn fuhr Sauber der Musik wieder gewaltig hinterher. Q2 scheint außer Reichweite, daneben war auch Palmer im Renault deutlich langsamer als die Konkurrenz.
Perez
Allerdings sorgte ein heftiger Crash von Sergio Perez für eine fast 20 Minuten lange Rotphase im letzten Trainingsdrittel. Ob der Force India schon wieder fahrbereit ist, das steht noch nicht fest. Die rechte Seite des Boliden wurde beim Einschlag in die Mauer jedenfalls gewaltig demoliert.
Vettel und Hamilton
Die Ergebnisse von Ferrari und Mercedes sind allerdings mit Vorsicht zu genießen. Vettel hat die Supersofts überhaupt im Schrank gelassen und Hamilton nur für Tests genutzt.
Baku City Circuit
Alles anders als bei der Premiere vor einem Jahr! Seinerzeit war Red Bull gänzlich auftragslos, heute aber haben Ricciardo und Verstappen das Auftrakttraining regelrecht dominiert. Der Niederländer war sogar mit Mediums, der härtesten Mischung an diesem Rennwochenende, erstaunlich schnell und mit Supersoft dann nicht zu schlagen.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Baku beim 2. Training zum Großen Preis von Aserbaidschan.
Grand Prix von Aserbaidschan
Baku City Circuit
Rennstrecke: Baku City Circuit
Datum: 25. Juni 2017
Streckenlänge: 6.001 m
Runden: 51
Distanz: 305 km
Der Große Preis von Europa hat seit 1983 mit Unterbrechungen bis 2012 stattgefunden, zumeist auf dem Nürburgring, zuletzt einige Jahre in Valencia. Nun in Aserbaidschan wird eine Premiere ausgetragen mit dem Rennen auf dem Stadtkurs in der Hauptstadt Baku. Die Strecke liegt mitten in der Innenstadt, führt um die historische Altstadt herum und an der Uferpromenade am Kaspischen Meer entlang. Nach nur einem Jahr wurde die Veranstaltung in Großer Preis von Aserbaidschan umbenannt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017