Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

GP von Bahrain: 3. Training im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Formel 1  

GP von Bahrain: 3. Training im Live-Ticker

|



15.04.2017, 14:00 - 15:00

Bahrain, Sakhir
3. Freies Training
Pos.
Fahrer
Nr.
Team
Zeit
 
Verstappen
33
Red Bull
1:32.194 
 
Hamilton
44
Mercedes
+ 00.110 
 
Vettel
5
Ferrari
+ 00.556 
 
Bottas
77
Mercedes
+ 00.560 
 
Räikkönen
7
Ferrari
+ 00.591 
 
Massa
19
Williams
+ 00.607 
 
Ricciardo
3
Red Bull
+ 00.615 
 
Hülkenberg
27
Renault
+ 00.739 
 
Sainz
55
Toro Rosso
+ 01.410 
 
10 
Kwjat
26
Toro Rosso
+ 01.550 
 
11 
Perez
11
Force India
+ 01.722 
 
12 
Alonso
14
McLaren
+ 01.728 
 
13 
Wehrlein
94
Sauber
+ 01.753 
 
14 
Stroll
18
Williams
+ 01.771 
 
15 
Vandoorne
47
McLaren
+ 01.833 
 
16 
Ocon
45
Force India
+ 01.870 
 
17 
Magnussen
20
Haas F1
+ 02.004 
 
18 
Grosjean
8
Haas F1
+ 02.011 
 
19 
Ericsson
9
Sauber
+ 02.074 
 
20 
Palmer
30
Renault
+ 02.223 
 
ENDE
Letzte Aktualisierung: 15:12:21
Ende FT3
Und jetzt ist es auch offiziell: Verstappen gewinnt das Abschlusstraining vor Hamilton und Vettel. Mit einer allerdings wenig beeindruckenden Zeit von 1:32,2.
60/60 Min.
Damit scheint die Messe aber auch gelesen zu sein, Ferrari sucht nicht mehr nach einer Antwort.
58/60 Min.
Jetzt aber doch Schlag auf Schlag! Verstappen 1:32,2 , Ricciardo 1:32,8, Hamilton 1:32,3.
57/60 Min.
Unternimmt Verstappen jetzt einen Versuch? Der erste Sektor ist jedenfalls schnell.
54/60 Min.
Ricciardo wird dann doch noch mal aktiv. Das Abschlusstraining gewinnen, das ist aktuell nicht schwer.
52/60 Min.
Ein Grund könnte sein, dass es wirklich sehr windig ist. Keiner will natürlich in den letzten Minuten vor der Quali etwas riskieren. Reicht schon, dass Grosjean seinen Haas nachhaltig beschädigt hat
51/60 Min.
Vettel ist jetzt vier Tausendstel schneller als Bottas, aber was ist das denn für ein Schneckenrennen in diesem Abschlusstraining?
50/60 Min.
Zehn Minuten vor Schluss führt zwar ein Mercedes, das aber gerade einmal knappe zwei Zehntel vor dem Renault von Hülkenberg.
49/60 Min.
Von Hamilton kommt auch nichts, Ricciardo immer noch bzw. wieder ohne Zeit in der Box.
47/60 Min.
Bottas ist allerdings gerade einmal drei Hundertstel schneller. Eigentlich habe ich für heute Zeiten unter 1:30 in Aussicht gestellt.
46/60 Min.
Räikkönen hingegen geht mit 1:32,8 in Führung. Aber das ist noch längst nicht das Optimum.
45/60 Min.
Vettel in Kurve 7 weitab der Ideallinie, diese Runde kann er vergessen.
44/60 Min.
Hamilton hetzt hinterher. Auch mit Supersofts.
43/60 Min.
Und jetzt auf einmal haben es Vettel und Räikkönen eilig. Gleich der Stint mit Supersofts und dem Quali-Setup?
42/60 Min.
Geht aber glücklicherweise schon wieder weiter.
41/60 Min.
Nicht optimal für die Herren Ricciardo, Hamilton, Vettel und Räikkönen, die noch gar keine schnelle Runde gedreht haben.
39/60 Min.
Anders als in der Quali läuft die Uhr jetzt bei den Aufräumarbeiten natürlich weiter.
38/60 Min.
Grosjean ist nicht nur neben der Strecke, sondern nach Kurve 4 in der Streckenbegrenzung gelandet. Und schon springt das Licht von Gelb auf Rot.
37/60 Min.
Wieder Gelb! Diesmal aber nicht nur ein paar Sekunden.
34/60 Min.
Massa springt auf P1. Das aber mit einer Zeit, die nachher in der Quali vermutlich nicht einmal für Q2 reichen wird.
32/60 Min.
Das war Bottas in der Zielkurve. Nicht zum ersten Mal, dass der Finne hier einen Ausflug neben die Strecke unternimmt.
31/60 Min.
Kurz flackert auch mal gelb auf, da war wohl jemand auf Abwegen unterwegs.
28/60 Min.
Immer noch kein Auftritt von Räikkönen. Hamilton hat auch nicht noch einmal nachgelegt, Schweigen im Walde auch bei Red Bull aktuell.
25/60 Min.
Wir steigern uns langsam, Kwjat überholt seinen Teamkollegen Sainz und schreibt die erste Zeit unter 1:34 an. Das sogar mit der langsameren Reifenmischung, also den weichen Pneus.
22/60 Min.
Wehrlein fährt jetzt und weitere Zeiten trudeln ein. Nennenswertes ist noch nichts dabei.
20/60 Min.
Nach einem Drittel des Abschlusstrainings haben Räikkönen und Wehrlein ihre Boliden noch überhaupt nicht bewegt. Und wir haben überhaupt erst drei Zeiten auf dem Tableau, hinter Sainz und Ocon ist Perez Dritter.
17/60 Min.
Der sehr ergiebige Freitag sorgt dafür, dass in dieser Anfangsphase nicht ganz so viel los ist wie erhofft. Natürlich ist der andere Grund, dass in Qualifikation und Rennen ganz andere Bedingungen herrschen werden.
15/60 Min.
Egal, das wird ohnehin nur eine Installationsrunde mit Probestart vom Briten.
13/60 Min.
Allerdings nur mit Mediums, Sainz hatte die roten Supersoft.
11/60 Min.
Sainz ist zwei Zehntel schneller und Hamilton jetzt in Bewegung.
10/60 Min.
1:34,4! Das ist eine Zeit, aber keine wirklich relevante. Aufgestellt hat sie Esteban Ocon im Force India.
8/60 Min.
Vettel ist schon wieder drin, Bottas jetzt unterwegs, Hamilton weiter in der Box.
6/60 Min.
Es bleibt durch die Bank bei Installationsrunden, gut möglich, dass Mercedes damit wieder besonders lange wartet, dann aber auch gleich eine Zeit hinknallt.
3/60 Min.
Er und die folgenden Fahrer haben Mediums aufziehen lassen. Diese werden wir wohl nur in den Trainings sehen.
1/60 Min.
Sainz, der gestern auch durch die Technik ausgebremst wurde, legt direkt los.
Start FT3
Und schon kann es losgehen!
Wetter
Auch heute noch ein Hinweis, dass es in der Wüste an diesem Wochenende nicht regnen wird. Wir fahren jetzt noch einmal bei Tageslicht, Qualifying und Rennen finden dann gänzlich unter Flutlicht statt.
DRS
Genug Rückblick, jetzt die Vorschau auf DRS im Rennen am Sonntag. In Sakhir gibt es gleich vier lange Gerade, DRS-Unterstützung ist bei Start und Ziel und dann in Sektor 2 zwischen den Kurven 10 und 11 erlaubt. Der jeweilige Messpunkt ist zu Beginn der Kurve zuvor, alles also wie üblich.
Mercedes
Hamilton wurde bei seiner schnellsten Runde von Hülkenberg ausgebremst, der wurde dafür aber nicht bestraft. Kein großes Thema, dramatischer ist da schon, dass am Heck des Bottas-Silberpfeil schon wieder der T-Flügel abbrach und zur gemeingefährlichen Waffe wurde. Verstappen wurde zwar nicht getroffen, überfuhr das Teil aber, macht knapp 60.000 Euro Reparaturkosten.
Ferrari
Beispielsweise an Ferrari. Schnell war man gestern, Vettel gewann beide Trainingseinheiten. Aber mit der Zuverlässigkeit haperte es es, bei Räikkönen war in FT1 der Turbo überhitzt, bei Vettel spann in FT2 nicht die Elektronik, aber die Elektrik.
Bahrain
Tag 2 in Bahrain, wir haben da noch viele Fragen, auch wenn gestern Runden abgespult wurden, als gäbe es kein Morgen mehr.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Sakhir beim 3. Training zum Großen Preis von Bahrain.
Grand Prix von Bahrain
Bahrain International Circuit
Rennstrecke: Bahrain International Circuit
Datum: 16. April 2017
Streckenlänge: 5.412 m
Runden: 57
Distanz: 308,238 km
Am 4. April 2004 feierte die Formel 1 ihr Debüt auf der arabischen Halbinsel. Der von Star-Architekt Hermann Tilke entworfene Bahrain International Circuit hält für die Fahrer diverse Herausforderungen bereit. Sechs Links- und neun Rechtskurven fordern gute Traktion, zudem ist auf der 1,090 Kilometer langen Start-Ziel-Gerade Topspeed gefragt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017