Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

GP von Kanada: Qualifying im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Formel 1  

GP von Kanada: Qualifying im Live-Ticker

|



10.06.2017, 19:00 - 20:00

Kanada, Montreal
Qualifying
Pos.
Fahrer
Nr.
Team
Zeit
 
Hamilton
44
Mercedes
 
 
Vettel
5
Ferrari
 
 
Bottas
77
Mercedes
 
 
Räikkönen
7
Ferrari
 
 
Verstappen
33
Red Bull
 
 
Ricciardo
3
Red Bull
 
 
Massa
19
Williams
 
 
Perez
11
Force India
 
 
Ocon
45
Force India
 
 
10 
Hülkenberg
27
Renault
 
 
11 
Kwjat
26
Toro Rosso
OUT 
 
12 
Alonso
14
McLaren
OUT 
 
13 
Sainz
55
Toro Rosso
OUT 
 
14 
Grosjean
8
Haas F1
OUT 
 
15 
Palmer
30
Renault
OUT 
 
16 
Vandoorne
47
McLaren
OUT 
 
17 
Stroll
18
Williams
OUT 
 
18 
Magnussen
20
Haas F1
OUT 
 
19 
Ericsson
9
Sauber
OUT 
 
20 
Wehrlein
94
Sauber
OUT 
 
ENDE
Letzte Aktualisierung: 20:10:21
Ende
Morgen um 20:00 Uhr erfolgt der Start zum großen Preis von Kanada. Wir melden uns natürlich wie gewohnt schon eine halbe Stunde vorher mit den letzten Infos. Vielen Dank für Ihr Interesse heute und eine gute Nacht.
Fazit
65. Pole Position für Lewis Hamilton, er stellt damit die Rekordmarke von Senna ein. Und auch auf Michael Schumacher fehlen nur mehr drei weitere. Das heute war aber nach der Monaco-Pleite eine besonders herausragende Leistung des Weltmeisters von 2008, 2014 und 2015. Wir freuen uns auf das Startduell morgen gegen Vettel, wollen aber auch Massa loben, denn er holte hinter Red Bull P7 vor Perez, Ocon und Hülkenberg.
Ende Q3
Der Schlusssektor war top, aber zuvor hat Vettel schon zu viel Zeit verloren. Mit 1:11,8 muss er sich mit Startplatz 2 begnügen.
12/12 Min.
Hamilton mit dem nächsten Schocker, wieder dreimal violett und eine Fabelzeit von 1:11,5. Bottas wird P3 behalten, Räikkönen P4.
11/12 Min.
Das letzte Wort wird aber gleich Vettel haben.
10/12 Min.
Hamilton kann sich nicht weiter entspannt zurücklehnen, auch er muss noch einmal ran. Natürlich jetzt wieder viel Verkehr auf der Strecke.
9/12 Min.
Und packt doch noch einmal den Fehdehandschuh aus! Nur vier Tausendstel fehlen auf Hamilton, das ist zumindest wenigstens wieder die erste Startreihe.
8/12 Min.
Durchatmen in der Box für den letzten Stint des Tages. Vettel beginnt diesen frühzeitig.
7/12 Min.
Verstappen nur knapp hinter Vettel, den angepeilten fünften Startplatz dürfte er damit schon sicher haben. Kommando zurück, der Teamkollege rauscht heran und ist nur 17 Tausendstel langsamer.
6/12 Min.
Auch Bottas liegt mit 1:12,2 noch relativ deutlich vor Räikkönen und Vettel. Dem WM-Führenden fehlen gar acht Zehntel auf seinen großen Rivalen.
5/12 Min.
Tut er! 1:11,8, das ist eine Klasse für sich.
4/12 Min.
Das könnte schon die Polerunde des Briten werden. Wenn er diesmal auch den Schlusssektor perfekt erwischt.
3/12 Min.
Wer setzt die erste Bestzeit in Sektor 1? Hamilton!
2/12 Min.
Aber nur ganz kurz, alle zehn verbliebenen Boliden sind auf der Strecke.
1/12 Min.
Massenstart! Nur Verstappen und Ocon halten sich noch zurück.
 
Der Russe startet also von P11 neben Alonso. Es folgen Sainz, Grosjean und Palmer.
Ende Q2
Aus, aus, Q2 ist aus! Hülkenberg hat sich seinerseits noch einmal auf 1:13,4 verbessert, damit lief auch der Angriff von Kwjat ins Leere.
15/15 Min.
Die Uhr ist abgelaufen, immer noch halten Hülkenbergs 1:13,6. Aber Alonso und die Toro Rosso sind noch auf einer schnellen Runde.
14/15 Min.
Hamilton fährt doch noch mal, Vettel schaut ihm aus der Box zu. Aber wir konzentrieren uns ausschließlich auf den Kampf um Platz 10.
13/15 Min.
Und los geht sie die wilde Hatz. Jetzt bloß nicht wieder Gelb, auch wenn das Hülkenberg natürlich 1a in die Karten spielen würde.
11/15 Min.
Dass Mercedes und Ferrari diese in den verbleibenden fünf Minuten noch einmal verlassen, davon ist hingegen nicht auszugehen.
9/15 Min.
Hülkenberg kann sich natürlich auch weiter verbessern, aber wie die meisten Kollegen steht er gerade in der Box.
8/15 Min.
Ebenfalls weiter wären derzeit Massa, Perez, Ocon und Hülkenberg mit 1:13,6. Aber vor allem die Hülkenberg-Zeit ist noch sehr wacklig, das hat Alonso auch drauf, beide Toro Rosso wohl ebenso.
7/15 Min.
Beide Red Bull unter 1:13, alles im Lot auch hier.
6/15 Min.
Auch Räikkönen mit 1:12,6 und Vettel mit 1:12,7 sind schon fix weiter. Ebenso Bottas, der sich zwischen den beiden Ferraris auf P3 klassiert hat.
5/15 Min.
Hamilton hat die Reifen zwei Runden lang aufgewärmt, das hat sich gelohnt. Mit 1:12,5 ist das Q2-Tagwerk natürlich schon vollbracht.
3/15 Min.
Die erste Zeit kommt von Massa und ist mit 1:13,7 ordentlich, aber nicht gut genug.
1/15 Min.
Diesmal will Mercedes vorlegen und Ferrari wartet erst einmal ab.
Start Q2
Auf in Runde 2! Wer ins Finale will, der muss wohl eine niedrige 1:13 anschreiben.
 
Bottas war übrigens Schnellster mit 1:12,7, hauchdünn vor Hamilton. Ferrari hat die Einheit allerdings mit Supersoft durchgezogen und Vettel war trotzdem nur unwesentlich langsamer.
Ende Q1
Findet Sainz OK, denn er behält P15 somit kampflos. Ausgeschieden sind Vandoorne, Stroll, Magnussen, Ericsson und natürlich Wehrlein.
18/18 Min.
Gelb zur Unzeit! Wehrlein dreht sich von der Strecke und schlägt mit dem Heck in der Barriere ein. Das gleich nach Kurve 1.
17/18 Min.
Palmer bleibt knapp unter 1:14 und hat damit gute Karten.
16/18 Min.
Magnussen verpasst die Vorgabe um eine Zehntel, es ist aber noch genug Zeit auf der Uhr für zwei weitere Runden.
15/18 Min.
Und daran versuchen sich in den letzten Minuten jetzt noch die Herren Vandoorne, Palmer, Wehrlein, Ericsson und Magnussen.
14/18 Min.
Auch Grosjean springt mit 1:13,9 über den Strich. Damit hat Stroll jetzt auf dem Schleudersitz Platz genommen. Zu schlagen sind seine 1:14,2.
12/18 Min.
Was Hülkenberg mit 1:14,0 auch direkt unter Beweis stellt.
11/18 Min.
Alles schön und gut, aber in dieser Session geht es ja eigentlich um P15 und nicht um die Pole. Palmer würde derzeit mit 1:14,9 gerade noch so durchrutschen, aber das reicht sicher nicht. Grosjean und Hülkenberg können definitiv noch schneller fahren.
9/18 Min.
Schau an, Bottas springt in die Bresche und geht mit 1:12,9 an die Spitze.
8/18 Min.
Und es reicht wieder nicht ganz für Vettel. Aber 1:13,1 reichen natürlich für Q2.
7/18 Min.
Aber jetzt wird Hamilton laut, Bestzeit in Sektor 1. Seine Problemzone war im Training aber immer der Schlusssektor.
6/18 Min.
Noch vor den ersten Mercedes-Maßnahmen senkt Vettel die Messlatte auf 1:13,0. Das übrigens mit Supersoft!
5/18 Min.
Auch Alonso bleibt unter 1:14, das ist sehr beachtlich.
4/18 Min.
Ferrari legt vor, erst Vettel 1:13,8 und dann Räikkönen 1:13,5.
3/18 Min.
Und da ist auch schon die erste Zeit, Sainz eröffnet mit 1:14,8. Das wird aber wohl noch nicht reichen.
1/18 Min.
Schlechte Karten haben vor allem Sauber und Lance Stroll. Palmer und Magnussen sind wohl auch Wackelkandidaten.
Start Q1
Und schon springt die Ampel zum ersten Mal auf Grün.
Reifen
Q3 wird natürlich ausschließlich mit Ultrasofts bestritten, diese sind aber auch in Montreal nicht so leicht auf Temperatur zu bringen. Mercedes und Ferrari würden die ersten beiden Runden sicherlich auch mit Supersoft überstehen, Q1 vermutlich sogar mit Soft.
Hamilton
Geht es nach der jüngsten Historie, dann ist Kanada ganz eindeutig Hamilton-Land. Jeweils Pole und Sieg in 2015 und 2016, insgesamt stand er schon fünfmal auf dem Podium ganz oben, erfolgreicher ist hier nur noch Michael Schumacher gewesen.
Stallduelle
Insgesamt führt Vettel aber deutlich mit 5:1, ausgeglichen 3:3 steht es bei Mercedes und Red Bull. Dennoch spricht hier sehr viel für Hamilton bzw. Verstappen, Bottas und Ricciardo konnte eher nicht überzeugen bisher. Ganz klar ist die Sache bei Renault und Williams, hier ist das Gefälle zwischen den beiden Fahrern jeweils enorm.
Montreal
Sehr feine Ausgangslage auf dem Circuit Gilles-Villeneuve! Ferrari und Mercedes praktisch gleichauf, das Rennen um die Pole Position ist diesmal ganz besonders offen. Auch Räikkönen darf sich berechtigte Hoffnungen auf seine 18. Pole im 259. Qualifying machen, nicht nur Bestzeit im FT2 spricht dafür, er war eigentlich in allen Sessions voll auf Augenhöhe mit Vettel und Hamilton.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Montreal beim Qualifying zum Großen Preis von Kanada.
Grand Prix von Kanada
Circuit Gilles-Villeneuve
Rennstrecke: Circuit Gilles-Villeneuve
Datum: 11. Juni 2017
Streckenlänge: 4.361 m
Runden: 70
Distanz: 305,270 km
Nachdem 2009 wegen finanzieller Schwierigkeiten ein Jahr Pause eingelegt werden musste, gastiert die Formel 1 nun zum dritten Mal in Folge wieder in Kanada. Die nach dem verstorbenen kanadischen Rennfahrer Gilles Villeneuve benannte Strecke liegt auf dem ehemaligen Expo-Gelände von 1967, einer künstlich aufgeschütteten Insel im Sankt-Lorenz-Strom. Der Kurs ist einer der schnelleren im WM-Kalender, weshalb mit wenig Flügel gefahren wird. An vier Stellen erreichen die Fahrer Geschwindigkeiten von über 300 km/h. Da der Kurs nur einmal im Jahr befahren wird, ist er zu Beginn des Rennwochenendes noch sehr rutschig, was beim Training meist den einen oder anderen Abflug ins Kiesbett zufolge hat.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017