Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

GP von Russland: 3. Training im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Formel 1  

GP von Russland: 3. Training im Live-Ticker

|



29.04.2017, 11:00 - 12:00

Russland, Sochi
3. Freies Training
Pos.
Fahrer
Nr.
Team
Zeit
 
Vettel
5
Ferrari
 
 
Räikkönen
7
Ferrari
 
 
Bottas
77
Mercedes
 
 
Hamilton
44
Mercedes
 
 
Verstappen
33
Red Bull
 
 
Massa
19
Williams
 
 
Hülkenberg
27
Renault
 
 
Ricciardo
3
Red Bull
 
 
Sainz
55
Toro Rosso
 
 
10 
Magnussen
20
Haas F1
 
 
11 
Stroll
18
Williams
 
 
12 
Ocon
45
Force India
 
 
13 
Kwjat
26
Toro Rosso
 
 
14 
Alonso
14
McLaren
 
 
15 
Perez
11
Force India
 
 
16 
Grosjean
8
Haas F1
 
 
17 
Vandoorne
47
McLaren
 
 
18 
Ericsson
9
Sauber
 
 
19 
Wehrlein
94
Sauber
 
 
20 
Palmer
30
Renault
 
 
ENDE
Letzte Aktualisierung: 12:06:21
Ende
Dahinter will Massa Red Bull beflegeln, das verspricht durch die Bank interessant zu werden am Nachmittag. Los geht es zur gewohnten Zeit um 14:00 Uhr, wir sind wie üblich schon eine halbe Stunde vorher wieder auf Sendung. Guten Appetit beim Mittagsmahl und bis gleich!
Fazit
Vettels 1:34,0 sind natürlich schon eine gewaltige Ansage, Hamilton muss jetzt bis zum Qualifying über eine halbe Sekunde finden. Aber auch Räikkönen könnte durchaus mal wieder eine Pole holen und Bottas spechtelt auch auf ein 2:2 im Qualifying-Duell mit Hamilton.
Ende FT3
Bottas und Hamilton fliegen nicht, sie rollen nur. Und somit geht auch das Abschlusstraining an Ferrari.
60/60 Min.
Ricciardo lässt neben der Strecke noch einmal ganz kurz Gelb aufflackern, aber das behindert die Konkurrenz nicht.
59/60 Min.
Mit Ultras springt Hülkenberg auf P8 und somit in die Top 10.
58/60 Min.
Auch Hamilton will noch eine letzte schnelle Runde, die bekommt er auch.
57/60 Min.
Bottas kommt noch einmal raus, Vettel nach einem Umlauf schon wieder rein.
56/60 Min.
Nur eine kurze Schrecksekunde, er fährt schon wieder.
55/60 Min.
Gelb in Sektor 1, weil Ricciardo nach Kurve 4 stehenbleibt.
54/60 Min.
Ferrari und Mercedes wieder vereint in der Box, war es das schon? Gibt es tatsächlich den Trainingshattrick für Ferrari?
53/60 Min.
Massa hat sich mittlerweile zwischen Verstappen und Ricciardo klassiert. Da könnte durchaus mal wieder was gehen in Sachen Startreihe 3 nachher.
52/60 Min.
Palmer steht weiter zeitenlos in der Box. Hülkenberg schnuppert als Elfter zumindest an den Top 10, vor allem, da auch er zur Gruppe der Ultra-Sparer gehört.
50/60 Min.
Diesmal trifft Hamilton die letzten beiden 90-Grad-Kurven. Bleibt aber weiter Vierter.
49/60 Min.
Bottas verbessert sich ein wenig, reicht aber nicht einmal für P2 von Räikkönen.
48/60 Min.
Massa reiht sich erst einmal hinter den beiden ein. Und auf Verstappen auf P5 fehlt doch über eine halbe Sekunde. Aber ich weiß natürlich nicht, ob die Reifen am Williams schon auf Temperatur waren.
47/60 Min.
Massa mit Ultras, da bin ich doch mal genauso gespannt wie Verstappen und Ricciardo.
46/60 Min.
Lauda und Wolff haben offensichtlich gerade in eine Zitrone gebissen, als Vettel die Ziellinie überquert hat. Anders kann ich mir die Mimik in der Mercedes-Box nicht erklären.
45/60 Min.
Räikkönen 1:34,3! Vettel 1:34,0! Damit ist die Hackordnung vom Freitag wieder hergestellt.
44/60 Min.
Crunchtime! Denn Ferrari mischt jetzt auch wieder mit.
43/60 Min.
Hamilton patzt in der vorletzten Kurve, ansonsten hätte er den Teamkollegen mit dieser Runde einkassieren können.
42/60 Min.
Neue Bestzeit für Bottas mit 1:34,7. Aber immer noch deutlich hinter den 1:34,1 von Vettel aus FT2.
40/60 Min.
Auf dem Tableau finden sich jetzt alle Fahrer außer Palmer mit Zeiten. Und die von Wehrlein ist nicht relevant, ihm fehlen fast zehn Sekunden auf die Spitze.
39/60 Min.
Bottas hat dies getan und Hamilton folgt diesem Beispiel.
37/60 Min.
Verstappen hat sich indes an Räikkönen vorbei gearbeitet. Der steht weiter in der Box, ob er überhaupt noch einen Satz Ultras anreißt?
36/60 Min.
Ricciardo jetzt auch auf einer schnellen Runde. Aber Palmer geht der Saft aus, es geht sich aber noch bis zurück in die Box aus.
33/60 Min.
Verstappen verbessert sich auf Ricciardo-Niveau, beeindruckend ist das weiter nicht.
31/60 Min.
Mit dem Hinweis, dass überhaupt nur die großen Drei plus Stroll bisher Ultras genutzt haben, das aktuelle Zwischenfazit in Zahlen: Hamilton 1:34,8 - Vettel 1:34,9 - Bottas 1:35,1 - Räikkönen 1:35,6 - Ricciardo 1:36,0 - Stroll 1:36,6 - Verstappen 1:36,7 - Massa 1:37,1.
29/60 Min.
Massa deutlicher hinter Red Bull als gestern, aber Achtung! Der Brasilianer hat bisher nur auf Supersoft angeschrieben, eher bedenklich für die Österreicher, dass ihm nur ein paar Zehntel fehlen.
26/60 Min.
Diese Runde von Hamilton ist jetzt wirklich schnell, 1:34,8, er verdrängt Vettel vom Platz an der Sonne. Und bei den Strategen rauchen jetzt die Köpfe in Sachen Reifenmanagement. Die wievielte Runde auf Ultrasoft ist die ideale für den Angriff auf die Pole nachher?
25/60 Min.
Alonso fährt nur den Supersoft spazieren, das reicht dann auch nur für P14. Noch keine Zeiten von Palmer und Magnussen.
21/60 Min.
Bestätigt uns Hamilton, der sich mit seinem ersten Flyer auf P4 einreiht.
20/60 Min.
Und das ist nicht ungewöhnlich. Wir wissen vom Freitag, dass es seine Zeit dauert, um die Reifen hier auf Temperatur zu bringen. Anders als bei allen anderen Strecken ist daher die erste Runde auf Ultrasoft nicht automatisch die schnellste.
19/60 Min.
Bottas 1:35,6! Aber unmittelbar danach verbessert sich Vettel auf 1:34,9.
18/60 Min.
Und nun steht die Antwort in Silber an.
16/60 Min.
Ferrari lässt die Muskeln spielen. Räikkönen 1:35,6, Vettel 1:35,8. Das ist eine Ansage an Mercedes, aber vor allem auch an Red Bull.
14/60 Min.
Lange dauert es auch heute nicht bis zum ersten Dreher. Kwjat wird in Kurve 15 vom eigenen Heck überholt. Die großzügigen Auslaufzonen auf dem Sochi Autodrom haben wir schon gestern ausgiebig gelobt.
13/60 Min.
Ricciardo notieren wir mit 1:37,5, der Teamkollege ist allerdings ein paar Hundertstel schneller.
12/60 Min.
Ricciardo gar schon mit Ultras, das geht ja schnell heute.
10/60 Min.
Kwjat hat schon Supersoft aufziehen lassen. Schafft damit aber auch nur 1:38,2.
9/60 Min.
Apropos Zeit, die erste trudelt jetzt ein. Relevant sind 1:38,4 von Ocon im Force India aber nicht.
6/60 Min.
Auch Mercedes ist schon aktiv, Vettel lässt sich noch etwas Zeit.
3/60 Min.
Vandoornes McLaren ist mit vielen neuen Teilen bestückt, zumindest der erste Umlauf klappt problemlos. Bei Palmers Renault wurde die Nachtsperre gebrochen, wir sehen auch ihn in Bewegung.
1/60 Min.
Gleich geht es in die Installationsrunden. Dafür ist der Soft-Reifen gut, ansonsten ist er hier zu nichts zu gebrachen. Das muss man so deutlich sagen.
Start FT3
Los geht es!
Wetter
Das Wetter ist kein Thema, es ist auch heute wieder sonnig und ein Regenrisiko ist nicht existent. Das gilt übrigens auch für das morgige Rennen.
DRS
DRS-technisch ist alles wie wir es von den bisherigen Rennen an der Schwarzmeerküste kennen. Zwei Zonen, die erste Zone ist nach der Startkurve, der Messpunkt direkt davor. Schwung holen kann man hier genug, denn Kurve 1 ist eine Vollgaskurve. Nach dem Geschlängel um die Olympiahallen folgt dann auf der Gegengerade die zweite DRS-Zone, auch diese lässt eigentlich keine Wünsche offen. Allerdings mussten wir gestern auch etliche Ausrutscher nach Kurve 2 und vor allem in Sektor 3 notieren.
Reifen
Womit wir schon beim Thema Reifen sind. Erstmals Ultrasoft in Sotschi, warum auch nicht bei diesem so reifenfreundlichen Kurs? Man hat das Gefühl, dass man mit den Soft-Reifen auch 100 Runden fahren könnte, aber dieser Reifensatz wird wohl überhaupt nicht verwendet werden in Quali und Rennen. Die große Frage lautet aber, wann den Stopp einplanen. Mit einem Undercut ist das gar nicht so einfach, denn selbst die ultraweichen Reifen bringen auch mit etlichen Umläufen auf dem Buckel noch sehr gute Zeiten.
Das Duell
Vettel vermutet einen Mercedes-Bluff, denn nicht einmal bei den Longruns konnten die Silberpfeile mithalten. Strategisch gab es zudem keinen Testbedarf, alles spricht morgen für einen Einstopper mit Wechsel von Ultrasoft auf Supersoft.
Russland
Das Abschlusstraining auf dem Sochi Autodrom steht an und alles ist ganz anders als im letzten Jahr. Seinerzeit hatte Vettel nichts als Probleme und lediglich das stallinterne Duell im Hause Mercedes sorgte für ein wenig Spannung, denn Hamilton und Rosberg gönnten sich bekanntlich nicht einmal im Training einen Platz an der Sonne. Diese Frage stellte sich gestern aber nicht, denn FT1 ging klar an Räikkönen und FT2 ebenso an Vettel. Das traurige Thema McLaren handeln wir dann vor der Quali ab.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Sochi beim 3. Training zum Großen Preis von Russland.
Grand Prix von Russland
Sochi Autodrom
Rennstrecke: Sochi Autodrom
Datum: 30. April 2017
Streckenlänge: 5.848 m
Runden: 53
Distanz: 309,745 km
2014 stand die Strecke erstmals auf dem Formel 1-Plan, die Abnahme durch den Weltverband FIA fand erst im August statt. Der Kurs führt durch den Olympiapark der Winterspiele von 2014 und beinhaltet die längste Linkskurve des Jahres. Das Rennen vor zwei Jahren war eine Premiere: Einen WM-Lauf hatte es in Russland bis dahin noch nie gegeben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017