Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

GP von Australien: 3. Training im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Formel 1  

GP von Australien: 3. Training im Live-Ticker

|



25.03.2017, 04:00 - 05:00

Australien, Melbourne
3. Freies Training
Pos.
Fahrer
Nr.
Team
Zeit
 
Vettel
5
Ferrari
1:23.380 
 
Bottas
77
Mercedes
+ 00.479 
 
Hamilton
44
Mercedes
+ 00.4190 
 
Räikkönen
7
Ferrari
+ 00.608 
 
Hülkenberg
27
Renault
+ 01.683 
 
Ricciardo
3
Red Bull
+ 01.712 
 
Grosjean
8
Haas F1
+ 02.201 
 
Sainz
55
Toro Rosso
+ 02.568 
 
Kwjat
26
Toro Rosso
+ 02.669 
 
10 
Magnussen
20
Haas F1
+ 02.758 
 
11 
Massa
19
Williams
+ 02.857 
 
12 
Verstappen
33
Red Bull
+ 02.889 
 
13 
Perez
11
Force India
+ 03.077 
 
14 
Alonso
14
McLaren
+ 03.176 
 
15 
Vandoorne
47
McLaren
+ 03.319 
 
16 
Ocon
45
Force India
+ 03.723 
 
17 
Stroll
18
Williams
+ 03.947 
 
18 
Ericsson
9
Sauber
+ 04.022 
 
19 
Palmer
30
Renault
+ 04.940 
 
20 
Giovinazzi
94
Ferrari
+ 05.203 
 
ENDE
Letzte Aktualisierung: 14:40:13
Ende
Aber sicherlich hat Mercedes die Qualität, um das gleich in der Quali wieder geradezubiegen. Wir sind gespannt wie ein Flitzebogen, jetzt aber ist Zeit, etwas Schlaf nachzuholen oder ein ausgiebiges Frühstück zu genießen. Ernst wird es dann ab 7:00 Uhr deutscher Zeit, bis gleich.
Fazit
Ganz laute Ansage von Vettel in Richtung Mercedes. Mit einem neuen Streckenrekord von 1:23,4 wirft er Hamilton den Fehdehandschuh hin, das hat sich gestern so nicht unbedingt angedeutet.
Ende FT3
Das Abschlusstraining endet unter Rot und hat somit nur 50 Minuten gedauert.
58/60 Min.
So ist es, denn jetzt würde nicht mehr mehr gehen als eine Out-Lap.
57/60 Min.
Wir sehen Nicole Kidman in der Vettel-Box. Das ist schön, lieber würden wir noch einmal letzte fliegenden Runden sehen. Aber das müssen wir uns wohl abschminken.
55/60 Min.
Noch immer Rot. Ob überhaupt noch irgendwas passiert? Die Uhr tickt im Training ja auch bei einer Unterbrechung gnadenlos runter.
52/60 Min.
Aber wenigstens nur ein reiner Blechschaden, dem Kanadier ist nichts passiert.
51/60 Min.
Klassischer Fahrfehler am Ausgang von Kurve 10, da muss der Rookie Lehrgeld bezahlen. Sofort Rote Flaggen, um den Williams zu bergen.
50/60 Min.
Lance Stroll kracht mit dem rechten Heck in die Barrieren.
49/60 Min.
Kleine Beruhigungspille für die Mercedes-Fans, die Bestzeit in Sektor 1 hält immer noch Hamilton.
47/60 Min.
Knapp hinter den Topteams verdient nicht nur Toro Rosso ein Lob für P7 und P8, sondern vor allem auch Grosjean im Haas für P6!
45/60 Min.
Auch bei Red Bull ist die Stimmung nach der Fabelzeit von Vettel etwas angespannt. Verstappen will im Funk wissen, was er machen soll. Und bekommt nur die Order, in die Box zu fahren.
44/60 Min.
Eine halbe Sekunde fehlt Bottas und Hamilton. Da ist es nur ein schwacher Trost, dass man knapp vor Räikkönen rangiert.
43/60 Min.
Aber die ersten Angriffe gehen schon mal ins Leere.
41/60 Min.
Das kann doch Mercedes so nicht stehenlassen. Hamilton und Bottas werden umgehend aktiv.
39/60 Min.
Räikkönen ist jetzt exakt eine Tausendstel schneller als Vettel, kann den Platz an der Sonne aber nur ganz kurz genießen. Der Deutsche kontert sofort mit 1:23,380. Warum schreibe ich diese Zeit bis auf drei Stellen nach dem Komma aus? Weil es ein neuer Streckenrekord ist!
36/60 Min.
Ricciardo kommt auch mit Ultras deutlich nicht an die Ferrari- und Mercedes-Zeiten heran. Das sah am Freitag noch deutlich besser aus für Red Bull.
32/60 Min.
McLaren-Newcomer Stoffel Vandoorne gurkt neben der Strecke herum, der Belgier hat nach seinem sensationellen Rennen als Alonso-Ersatz in Bahrain vor einem Jahr viel Vorschusslorbeeren. Diese muss er jetzt erst einmal bestätigen.
29/60 Min.
Sainz fällt in jedem Training bisher positiv auf. Auch diesmal rangiert er mit dem Toro Rosso schon wieder auf einem starken 6. Platz.
27/60 Min.
Supersofts, keine Ultras. Damit kann er Vettel nicht angreifen, aber er ist eine Zehntel schneller als sein neuer Stallrivale aus Finnland.
25/60 Min.
Und jetzt gehen wir auf die erste fliegende Runde mit Lewis Hamilton heute.
23/60 Min.
Bottas beginnt seinen Arbeitstag gleich mit einer 1:24,6, das ist P2 zwischen Vettel und Räikkönen.
21/60 Min.
Zurück zum aktuellen Geschehen, Palmer hat schon wieder technische Probleme nach seinem schwarzen Freitag gestern. Und wir warten auf den Angriff von Mercedes, Bottas ist zumindest schon wieder auf der Strecke.
18/60 Min.
Noch einmal schnell zurück zu Wehrlein, der hat zwar am Donnerstag die medizinische Freigabe für das Rennwochenenende bekommen, fühlt sich aber nach dem Freitag nicht fit genug für ein komplettes Rennen. Antonio Giovinazzi ist Testfahrer sowohl bei Ferrari als auch bei Sauber und wird in die Bresche springen. Der Italiener fiel in der vergangenen Saison in der GP2 desöfteren positiv auf.
16/60 Min.
Vettel schafft eine Zeit unter 1:24! Das ist jetzt schon eine ziemlich laute Ansage in Richtung Mercedes.
13/60 Min.
Er kann aber dann doch das kurze Stück zurück in die Box fahren, das virtuelle Safety Car kann schon wieder deaktiviert werden.
12/60 Min.
Räikkönen kontert mit einem schnellsten ersten Sektor, jetzt aber steht der Ferrari in Kurve 13!
10/60 Min.
1:24,3 von Vettel! Ist er es selbst, der seinen ewigen Rundenrekord unterbietet und kein Mercedes? Wir sind gespannt.
9/60 Min.
Diese pulverisiert Räikkönen mit Ultras. 1:24,9 sind jetzt zu schlagen.
7/60 Min.
Dazu gleich noch mehr, jetzt erst einmal die erste Zeit des Tages. Eine 1:25,6 von Ricciardo.
5/60 Min.
Und da erfahren wird auch schon den Grund von ihm selbst, er fühlt sich nicht hundertprozentig fit. Antonio Giovinazzi ersetzt ihn. Es handelt sich um Spätfolgen eines Crashes mit Massa bei einem Showevent vor Saisonbeginn.
4/60 Min.
Pascal Wehrlein gibt noch Interviews, das spricht nicht für einen zügigen Arbeitsbeginn des Sauber-Talents.
3/60 Min.
Mit superweichen Reifen. Aber da sehe ich auch schon den ersten Silberpfeil, es Bottas, allerdings mit den weichen Pneus. Die langsamste Mischung an diesem Wochenende, denn erstmals hat Pirelli Ultrasofts in Genua einschiffen lassen.
1/60 Min.
Grosjeans Serie hält, auch im 3. Training ist es der Franzose im Haas, der als erster Fahrer aus der Boxengasse auf die Strecke biegt.
Start FT3
Grün!
Wetter
Es gibt angeblich ein gewisses Regenrisiko für die Qualifikation nachher. Aktuell ist es aber noch sonnig mit ein paar Wolken, das Thermometer zeigt knackige 28 Grad an.
Reifen
Die neuen Pirelli-Walzen könnte für die schnellste Formel 1 aller Zeiten sorgen, eventuell fällt bereits jetzt im Abschlusstraining der bisherige Melbourne-Rundenrekord von Vettel aus 2012. 1:23,5 wären zu unterbieten.
DRS
Auch in dieser Saison blicken wir gut gelaunt vor dem Abschlusstraining auf unsere Lieblingsthema DRS. Seit dieses eingeführt wurde, hat sich am Albert Park Circuit nichts geändert. der einzige Messpunkt ist in Sektor 3 zwischen den Kurven 13 und 14, Extrapower gibt es dann bei Start und Ziel und gleich danach vor Kurve 3.
Rückblick
Denn gestern am Freitag dominierte Mercedes das Geschehen doch wieder ziemlich deutlich. Vor allem Hamilton scheint unantastbar, Bottas wurde hingegen in Session 1 von Red Bull und in Session 2 von Ferrari immer mal wieder gut in die Zange genommen.
Samstag
Tag 2 der neuen Formel 1 Saison, im Abschlusstraining gilt es nun das ideale Setup für die Qualifikation zu finden. In dieser erwarten uns dann reichlich spannende Duelle, aber auch um die Plätze in Startreihe 1?
vor Beginn
Herzlich willkommen in Melbourne beim 3. Training zum Großen Preis von Australien.
Grand Prix von Australien
Melbourne Grand Prix Circuit
Rennstrecke: Melbourne Grand Prix Circuit
Datum: 26. März 2017
Streckenlänge: 5.303 m
Runden: 58
Distanz: 307,574 km
Seit 1996 findet in Melbourne das erste Rennen der Saison statt (mit Ausnahme 2006). Die Strecke um den Lake Albert wird nur einmal im Jahr als Rennstrecke benutzt, ansonsten rollt hier der normale Straßenverkehr. Deshalb ist sie vor allem am ersten Trainingstag sehr schmutzig. Auf die Vollgaspassagen folgen schikanenartige Kurven. Überholmöglichkeiten bieten sich am Ende der Start- und Zielgeraden, vor der Kurve drei und in der vorletzten Kurve, wenn sich eine Lücke bietet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017