Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

GP von Großbritannien: 3. Training im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Formel 1  

GP von Großbritannien: 3. Training im Live-Ticker

|



GP von Großbritannien: 3. Training im Live-Ticker. Sebastian Vettel steigert sich im 3. Training und liegt zwischen den beiden Silberpfeilen. (Quelle: Andrew Boyers)

Sebastian Vettel steigert sich im 3. Training und liegt zwischen den beiden Silberpfeilen. (Quelle: Andrew Boyers)

Die Silberpfeile dominierten den Freitag in Silverstone. Valttrei Bottas legte in den ersten beiden Trainingssessions jeweils die Bestzeit vor Mercedes-Teamkollege Lewis Hamilton hin.

Sebastian Vettel kam in seinem Ferrari nicht über den vierten Platz hinaus. Kann der WM-Spitzenreiter vor dem Qualifying (Samstag 14 Uhr) zum Großen Preis von Großbritannien im 3. Freien Training (Samstag 11 Uhr) noch mal ein Ausrufezeichen setzen?


15.07.2017, 11:00 - 12:00

Großbritannien, Silverstone
3. Freies Training
Pos.
Fahrer
Nr.
Team
Zeit
 
Hamilton
44
Mercedes
 
 
Vettel
5
Ferrari
 
 
Bottas
77
Mercedes
 
 
Räikkönen
7
Ferrari
 
 
Hülkenberg
27
Renault
 
 
Ricciardo
3
Red Bull
 
 
Grosjean
8
Haas F1
 
 
Verstappen
33
Red Bull
 
 
Massa
19
Williams
 
 
10 
Vandoorne
47
McLaren
 
 
11 
Alonso
14
McLaren
 
 
12 
Ocon
45
Force India
 
 
13 
Magnussen
20
Haas F1
 
 
14 
Palmer
30
Renault
 
 
15 
Perez
11
Force India
 
 
16 
Kwjat
26
Toro Rosso
 
 
17 
Sainz
55
Toro Rosso
 
 
18 
Wehrlein
94
Sauber
 
 
19 
Ericsson
9
Sauber
 
 
20 
Stroll
18
Williams
 
 
ENDE
Letzte Aktualisierung: 12:03:21
Fazit
Mercedes gewinnt also auch das Abschlusstraining, durch die Bottas-Strafe ist Hamilton jetzt der uneingeschränkte Favorit auf die Pole Position. Vettel will ihm diese natürlich streitig machen, schneller war er bisher zwar nie, aber immer mal wieder nah dran. So wie auch jetzt, eine durchaus vielversprechende Ausgangslage.
Ende FT3
Jetzt ist aber Schluss. Besser auch, denn Ricciardo hätte es in der Zielkurve fast erwischt. Er kann den Abflug gerade noch so verhindern, fahrerisch war das sehr gekonnt.
58/60 Min.
Auch Hamilton bietet seinen zahlreichen Fans jetzt noch einen Auftritt mit den Inters. Auch kein Fehler, wenn man diesen Fall der Fälle in Hinblick auf die Quali mal ausprobiert hat. Sagt sich auch Verstappen.
55/60 Min.
Das hat offensichtlich geklappt, er kann den Test auch schon wieder beenden.
52/60 Min.
Vandoorne kommt mit Inters raus, vermutlich um zu testen, ob die eben gemeldeten Probleme behoben werden konnten.
51/60 Min.
Was sagt der Wetterbericht für den Nachmittag? Weiterhin eher kein Regen.
49/60 Min.
Und dies ist auch der Endstand, denn es sieht nicht danach aus, als würde noch jemand fahren wollen. Und wenn doch, dann natürlich nicht mit Slicks.
46/60 Min.
Für uns das Stichwort, um die Top 10 in Zahlen zu gießen: Hamilton 1:28,1 - Vettel 1:28,1 - Bottas 1:28,1 - Räikkönen 1:28,7 - Hülkenberg 1:29,5 - Ricciardo 1:29,6 - Grosjean 1:29,8 - Verstappen 1:29,9 - Massa 1:30,0 - Vandoorne 1:31,1.
43/60 Min.
Apropos Box, da befinden sich mittlerweile fast alle. Kein Starkregen, aber stark genug, um die Sache erst einmal bleiben zu lassen.
42/60 Min.
Und Kollege Vandoorne muss jetzt einen nicht mehr fahrbaren McLaren irgendwie zurück an die Box bringen.
41/60 Min.
Bei Alonso wurde inzwischen zusammengezählt. Derzeit wurden neue Teile verbaut, die für 25 Plätze nach hinten in der Startaufstellung reichen.
38/60 Min.
Kommt er jetzt, der große Regen? Mercedes, Ferrari und Red Bull allesamt in der Box.
36/60 Min.
Was schafft sein Teamkollege Palmer? 1:30,3, aber das ist nur im Vergleich zum Teamkollegen schwach. Ansonsten durchaus eine Empfehlung für Q2, was er ja noch nicht allzu oft geschafft hat.
34/60 Min.
Hülkenberg hat irgendwie eine 1:29,5 auf den Asphalt gezaubert. Das geht mit dem Renault eigentlich gar nicht.
32/60 Min.
Ricciardo verbessert sich von 1:29,9 auf 1:29,6, aber im Schlusssektor ging wohl etwas schief.
31/60 Min.
Kimi Räikkönen hat noch Potenzial, 1:28,7 sollte jetzt auch von Red Bull angegriffen werden.
29/60 Min.
Bottas schafft die Vorgabe diesmal knapp nicht. Und Vettel schiebt sich sogar noch zwischen die beiden Silberpfeile.
27/60 Min.
Regen in Kurve 3. Hamilton fährt mit Supersoft trotzdem 1:28,1.
24/60 Min.
Ja, McLaren kann vom Speed her durchaus um Q3 mitmischen. Wie es mit der Haltbarkeit aussieht, das ist dann wieder ein anderes Thema.
23/60 Min.
Langsam bereinigt sich das Bild, Red Bull reiht sich hinter Ferrari ein, es folgen Ocon, Vandoorne, Perez und Alonso.
19/60 Min.
Allgemein fehlen uns noch reichlich Zeiten. Dies beweist, dass Wehrlein mit seinen 1:32,5 immer noch auf P8 rangiert.
17/60 Min.
Vettel nähert sich an, seine 1:29,3 sind allerdings mit Supersoft erzielt worden.
15/60 Min.
Mercedes übrigens weiterhin konsequent mit weichen Reifen unterwegs. Das Quali-Setup wird man aber sicherlich in der zweiten Hälfte des Abschlusstrainings mit Supersoft testen.
14/60 Min.
Geht sich nicht aus, im Schlusssektor lässt er Zeit liegen.
13/60 Min.
Hamilton ist eine Zehntel schneller, Bottas arbeitet aber schon an einer Antwort.
10/60 Min.
Die neue Bestzeit von 1:28,8 ist jedenfalls von Bottas. Der Finne hat gestern beide Runden gewonnen, umso bitterer seine Strafe für den unplanmäßigen Getriebewechsel.
9/60 Min.
Räikkönen meldet erste Regentropfen. Das Englisch mit skandinavischem Akzent könnte allerdings auch von Bottas gewesen sein.
6/60 Min.
Ferrari hat drei Sätze Supersoft mehr geordert, dementsprechend beginnt man auch gleich wieder mit diesen. Aber nur 1:30,2 für Vettel, Bottas geht mit 1:29,4 in Führung.
5/60 Min.
Da kommt schon Hamilton um die Zielkurve gebogen. Und 1;29,5 mit Softs sind natürlich erwähnenswert.
4/60 Min.
Die beiden Sauber schreiben gleich an. Aber erwähnenswert sind diese Zeiten nicht einmal für Statistiker.
3/60 Min.
Alles noch trocken aktuell, aber die Wolkendecke sieht in der Tat höchst bedrohlich aus.
1/60 Min.
Sauber eröffnet, realistischerweise ist die letzte Startreihe vorreserviert. Allerdings drohen natürlich auch bei McLaren wieder Grid Penalties.
Start FT3
Grün!
Ricciardo
Und noch ein Getriebewechsel mit +5 trudelt ein: Ricciardo teilt das Schicksal von Bottas.
Wetter
In Sachen Wetter ist es ja interessanter, was morgen los ist, aber entgegen der Prognosen hat es heute morgen etwas geregnet. Die Quali nachher soll aber auf jeden Fall unter trockenen Bedingungen stattfinden, was die nächsten Minuten bringen, das gilt es abzuwarten. Und was das Rennen angeht, die Regenwahrscheinlichkeit wird mit 40 Prozent beziffert.
Bottas
So bonbonfarben die Ausgangslage für Mercedes nach den Freitagstrainings auch war, zumindest für einen Fahrer zogen bereits dunkle Wolken auf. Letztes Mal erwischte es Hamilton mit dem Getriebewechsel, diesmal muss Bottas deshalb fünf Startplätze nach hinten.
DRS
Widmen wir uns jetzt kurz wie immer am Samstagmorgen dem Thema DRS. An Geraden mit schönen Ausbremsmöglichkeiten mangelt es hier nicht, aber besonders gut überholen lässt es sich natürlich mit dem Extra-Kick Power in den beiden DRS-Zonen. Dies sind die Hangar Straight und die Wellington Straight, wobei die Messpunkte jeweils ein paar Kurven zuvor gesetzt sind. Ideal also, um einen Angriff von langer Hand zu planen.
Mercedes
Natürlich kann ich Ihnen die banale Aussage anbieten, dass Mercedes die schnellsten Runden dreht, egal mit welchem Reifentyp. Allerdings war Ferrari in FT2 durchaus dicht dran, die 15 PS mehr Motorleistung durch die neue Ausbaustufe werden langsam auch auf der Anzeigetafel sichtbar.
Silverstone
Abschlusstraining in Silverstone, aber von Freitag auf Samstag wurde mehr über die Zukunft dieses Klassikers diskutiert als über die Freitagsrunden. Sicherlich nicht grundlos, aber wir beschränken uns hier auf das sportliche Tagesgeschäft. Und hier brauchen wir viel mehr Details in Sachen Medium, Weich und Superweich.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Silverstone beim 3. Training zum Großen Preis von Großbritannien.
Grand Prix von Großbritannien
Silverstone Circuit
Rennstrecke: Silverstone Circuit
Datum: 16. Juli 2017
Streckenlänge: 5.891 m
Runden: 52
Distanz: 306,198 km
Die 1950 eingeweihte Strecke befindet sich auf dem Gelände eines alten Flugplatzes der Royal Air Force aus dem zweiten Weltkrieg. Schnelle Kurven, in denen die Autos oft untersteuern, stellen die Reifen auf eine harte Probe. Doch vor allem der Wechsel von langen Geraden, auf denen eine gute Höchstgeschwindigkeit gefragt ist, und langsamen Kurven im Schlussdrittel, in denen viel Traktion vonnöten ist, stellen die Teams vor ein schwieriges Problem. Sie müssen einen Kompromiss im Setup finden, der beiden Ansprüchen gerecht wird. Wichtig ist auch ein gutes Qualifying, da das Überholen im Rennen sehr schwierig ist.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017