Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Biathlon-WM 2017 im Live-Ticker: Läuft Laura Dahlmeier zu Gold?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Biathlon  

Einzelrennen der Damen

|



Biathlon Liveticker

Hochfilzen, Österreich15. Februar 2017, 14:30
Einzel, 15 km der Damen
Pos.
Name
Zeit
Diff.
Fehler
1.
Laura Dahlmeier
41:30.10
1+0+0+0
2.
Gabriela Koukalova
41:54.80
24.70
1+0+0+0
3.
Alexia Runggaldier
43:15.70
1:45.60
0+0+0+0
4.
Mari Laukkanen
43:26.90
1:56.80
0+0+1+0
5.
Ekaterina Avvakumova
43:33.70
2:03.60
0+0+0+0
6.
Susan Dunklee
43:36.90
2:06.80
1+0+0+1
7.
Maren Hammerschmidt
43:57.60
2:27.50
0+0+2+0
8.
Vanessa Hinz
44:15.60
2:45.50
0+1+0+1
9.
Juliya Dzhyma
44:16.20
2:46.10
0+0+1+1
10.
Olena Pidhrushna
44:24.70
2:54.60
1+0+0+1
11.
Dunja Zdouc
44:26.50
2:56.40
0+0+0+0
12.
Teja Gregorin
44:34.90
3:04.80
0+2+0+1
13.
Darya Domracheva
44:45.60
3:15.50
0+2+0+1
14.
Iryna Kryuko
44:54.40
3:24.30
1+0+0+0
15.
Kaisa Mäkäräinen
44:54.60
3:24.50
0+1+1+2
16.
Dorothea Wierer
45:03.40
3:33.30
1+1+1+0
17.
Nadezhda Skardino
45:11.40
3:41.30
0+0+1+1
18.
Julia Ransom
45:18.30
3:48.20
1+0+0+0
19.
Yan Zhang
45:19.40
3:49.30
1+0+0+0
20.
Iryna Varvynets
45:21.50
3:51.40
0+1+0+0
21.
Galina Vishnevskaya
45:23.70
3:53.60
0+0+0+1
22.
Clare Egan
45:25.10
3:55.00
0+0+0+2
23.
Eva Puskarcikova
45:29.50
3:59.40
0+1+0+1
24.
Emilia Yordanova
45:32.30
4:02.20
0+0+1+0
25.
Celia Aymonier
45:33.00
4:02.90
1+2+0+0
26.
Olga Podchufarova
45:33.10
4:03.00
1+0+0+1
27.
Paulina Fialkova
45:33.40
4:03.30
1+1+1+0
28.
Aita Gasparin
45:35.20
4:05.10
0+0+1+0
29.
Alina Raikova
45:35.30
4:05.20
0+0+0+1
30.
Monika Hojnisz
45:37.50
4:07.40
0+1+0+0
31.
Franziska Hildebrand
45:42.30
4:12.20
0+1+0+1
32.
Amanda Lightfoot
45:47.00
4:16.90
0+1+0+0
33.
Anastasiya Merkushyna
45:47.50
4:17.40
1+0+1+0
34.
Anna Frolina
45:49.30
4:19.20
0+0+0+2
35.
Darya Yurkevich
45:49.70
4:19.60
0+1+0+0
36.
Lisa Vittozzi
45:51.00
4:20.90
2+0+0+1
37.
Magdalena Gwizdon
45:53.60
4:23.50
0+0+0+1
38.
Anais Chevalier
45:58.60
4:28.50
1+0+0+1
39.
Tiril Eckhoff
46:17.10
4:47.00
2+1+1+0
40.
Marie Dorin Habert
46:25.70
4:55.60
2+1+0+1
Letzte Aktualisierung: 11:06:44
Bis morgen!
 
Für heute soll es das aus Hochfilzen gewesen sein. Vielen Dank einstweilen für die Aufmerksamkeit! Morgen sind dann die Herren an der Reihe - mit ihrem langen Kanten über 20 Kilometer. Wir melden uns dann natürlich wieder live. Bis dahin wünsche ich erst einmal noch einen schönen Tag.
Schweiz
 
Kaum eine Rolle spielten die Schweizerinnen, deren Beste Aita Gasparin mit lediglich einem Fehler auf Rang 28. landete. Die beiden anderen Gasparin-Schwestern Selina und Elisa reihten sich als 45. und 46. ein. Lena Häcki wurde bis auf Platz 85 durchgereicht. Deren sieben Strafminuten wussten nicht so viele Sportlerinnen zu überbieten. Die Ungarin Emöke Szöcs schoss sogar neunmal daneben.
Österreich
 
Lichtblick bei den Österreicherinnen war heute Dunja Zdouc, die mit fehlerfreiem Schießen auf Rang elf landete. Da hielten die übrigen ÖSV-Athletinnen bei Weitem nicht mit. Besonders enttäuscht wird Lisa Theresa Hauser sein, die mit fünf Strafminuten 61. wurde. Christina Rieder als 60. (zwei Fehler) und Fabienne Hartweger als 78. (sechs Fehler) komplettierten das Ergebnis.
Deutsches Abschneiden
 
Zwei weitere Deutsche wussten zu gefallen. Maren Hammerschmidt wurde am Ende Siebte, leistete sich einzig beim dritten Schießen zwei Patzer. Mit nur einer Strafminute weniger hätte es eine Medaille gegeben. Auch die achtplatzierte Vanessa Hinz erlaubte sich zwei Fahrkarten. Besonders ärgerlich war der Fehler im allerletzten Schuss, der ihr die Chance auf Edelmetall nahm. Franziska Hildebrand fiel da ein wenig ab. Bei ebenfalls zwei Fehlschüssen reichte es für sie lediglich zum 31. Platz.
Podium
 
Die WM von Hochfilzen entwickelt sich immer mehr zu Dahlmeier-Festspielen. Bei ihrem vierten Start im vierten Rennen griff die 23-Jährige erneut eine Medaille ab. Inzwischen steht die Deutsche bei dreimal Gold und einmal Silber. Den einen Fehlschuss beim ersten Schießen kompensierte Laura Dahlmeier durch die beste Laufzeit aller Athletinnen. Ganz nebenbei sicherte sie sich den Disziplinweltcup. Bei gleicher Schießleistung erreichte Gabriela Koukalova den zweiten Platz. Bronze holte überraschend Alexia Runggaldier dank vollkommen fehlerfreien Schießens.
 
Jetzt ist die letzte der 99 Sportlerinnen im Ziel. Kadri Lehtla reiht sich mit fünf Strafminuten als 96. ein. Damit ist der Wettkampf beendet.
Ziel
 
Die wenigen verbliebenen Athleten trudeln nun im Ziel ein. Susan Dunklee als Sechste sichert sich noch eine gute Platzierung und bedankt sich beim Publikum winkend für die Unterstützung.
Gold für Dahlmeier!
 
Und da ist die neue Weltmeisterin! Laura Dahlmeier fährt über die Ziellinie, reißt beide Arme in die Höhe und strahlt mit der Sonne um die Wette. Herzlichen Glückwunsch!
 
 
Auf der Schlussrunde baut Laura Dahlmeier ihren Vorsprung sogar aus. Bei Kilometer 14 sind es mehr als 24 Sekunden. Da brennt nichts mehr an.
4. Schießen
 
Unterdessen haben alle Athletinnen ihre Schießeinlagen absolviert. Die Medaillen also scheinen vergeben.
Ziel
 
Unter dem Jubel der Fans schiebt Dunja Zdouc mit kräftigen Doppelstockschüben dem Ziel entgegen. Läuferisch büßt die Österreicherin noch Boden ein, ist Achte im Moment.
4. Schießen
Parallel stehen Vanessa Hinz und Laura Dahlmeier zum letzten Schießen bereit. Alle Scheiben fallen zunächst. Nein, bei Hinz bleibt das letzte Ziel schwarz. Da geht sie dahin, die Medaille! Dahlmeier aber trifft alles. Wie nervenstark die ist! Die 23-Jährige geht durch die Zeitnahme - knapp 18 Sekunden Vorsprung. Das wird Gold!
Ziel
 
Alexia Runggaldier aktiviert die letzten Kräfte. Die Italienerin kommt als Zweite an. Damit darf die Italienerin auf eine Medaille hoffen.
4. Schießen
Einen ganz hervorragenden Wettkampf liefert Dunja Zdouc. 20 Schuss, 20 Treffer - Klasse! Für Edelmetall wird das wohl nicht ganz reichen. Aber die Top 10 sind drin.
4. Schießen
Beim letzten Schießen lässt Kaisa Mäkäräinen ihre Chancen liegen. Zwei Fehler kommen hinzu. Damit findet die Medaillenvergabe ohne die Finnin statt.
3. Schießen
Laura Dahlmeier befindet sich im zweiten Liegendanschlag. Ganz abgebrüht mäht die Deutsche die Ziele aus dem Weg. Die Medaillenchancen bleiben intakt. Die 23-Jährige übernimmt die Spitze.
4. Schießen
Eine überragende Schießleistung zeigt Akexia Runggaldier. Auch im vierten Anschlag fallen alle Scheiben. Stark! Damit schiebt sich die Italienerin an Position zwei. Nach vorn aber geht nichts mehr. Koukalova ist mehr als eine Minute weg.
Ziel
 
Nun kommt Maren Hammerschmidt im Ziel an. Auf Koukalova verliert die Deutsche zwei Minuten, das reicht im Moment für Rang vier.
Ziel
 
Gabriela Koukalova hetzt dem Ziel entgegen. Und die Tschechin holt noch mehr Zeit raus. Mehr als anderthalb Minuten gibt sie der Konkurrenz mit. Diese klare Führung wird eine Weile Bestand haben.
2. Schießen
Franziska Hildebrand verfehlt eine Scheibe. Kurz darauf ist auch Darya Domracheva wieder da. Die Weißrussin patzt sogar zweimal. Danach schießt Laura Dahlmeier - und trifft alles!
4. Schießen
Maren Hammerschmidt rehabilitiert sich, schießt nun wieder fehlerfrei. Ein recht gutes Ergebnis wird das, für eine Medaille aber reicht es natürlich bei Weitem nicht.
4. Schießen
Auf Medaillenkurs befindet sich Gabriela Koukalova. Die Tschechin taucht letztmals am Schießstand auf und legt alle Scheiben um. Damit bleibt es bei dem einen Fehlschuss aus dem ersten Liegendanschlag. Weit mehr als eine Minute nimmt sie Mari Laukkanen ab. Klare Führung!
2. Schießen
Kaisa Mäkäräinen versucht sich im ersten Stehendanschlag. Der zweite Schuss passt nicht. Das wirft die Finnen für den Moment zurück. Wird sie das in der Loipe wettmachen?
1. Schießen
 
Beim ersten Schießen sind jetzt nahezu alle Läuferinnen durch. Kaisa Mäkäräinen führt vor Maren Hammerschmidt, Darya Domracheva und Vanessa Hinz.
1. Schießen
Eine grandiose Schnellfeuereinlage zeigt Darya Domracheva. Dieser Wucht vermag keine der Scheiben zu widerstehen. Kurz darauf findet sich Laura Dahlmeier ein. Das dritte Ziel bleibt unberührt.
3. Schießen
Maren Hammerschidt ist auch schon wieder da. Der zweite Liegendanschlag - und der zweite sowie vierte Schuss treffen nicht. Die 27-Jährige fällt zurück.
1. Schießen
Franziska Hildebrand gelingt ein guter Einstieg. Im Liegendanschlag fallen alle Scheiben. Als Sechste geht die Deutsche zurück auf die Strecke.
1. Schießen
Während inzwischen alle Skijägerinnen auf der Strecke sind, legt sich Kaisa Mäkäräinen auf die Matte. Souverän räumt die Finnin alle Ziele ab und knackt die Bestzeit von Maren Hammerschmidt nach dem ersten Schießen.
Ziel
 
Erste Athletinnen erreichen das Ziel. Iryna Kryuko setzt im Moment die Bestzeit. Kurz darauf ist Mari Laukkanen da und knackt diese Marke klar - um knappe anderthalb Minuten.
1. Schießen
Die Titelverteidigerin liegt zum ersten Schießen bereit. Und gleich das erste Projektil findet nicht ins Ziel. Der letzte Schuss geht auch daneben. Marie Dorin Habert schießt sich wohl aus dem Kreis der Medaillenkandidatinnen.
2. Schießen
Maren Hammerschmidt zieht nach. Auch die zweite Schießeinlage absolviert die 27-Jährige tadellos - und setzt erneut die Bestzeit.
2. Schießen
Gabriela Koukalova erhöht das Risiko, schießt jetzt deutlich schneller. Und es fallen alle Scheiben.
4. Schießen
Das ist eine erste Ansage! Mari Laukkanen kommt beim letzten Schießen ungeschoren davon. Insgesamt bleibt es bei einem Fehlschuss. So gut sieht man die Finnin selten schießen sehen. Das ist im Moment die Führung und sollte eine erste ernsthafte Messlatte für die Konkurrenz sein.
4. Schießen
Christina Rieder steht bereits zur letzten Schießeinlage bereit. Ein Ziel bleibt schwarz. In der Summe also zwei Strafminuten für die Österreicherin.
1. Schießen
Die erste Deutsche erreicht den Schießstand. Und das läuft wie geschmiert bei Maren Hammerschmidt. Keine der Scheiben vermag da zu widerstehen. Führung nach dem ersten Schießen!
3. Schießen
Lena Häcki schießt sich mit drei weiteren Fehlern raus. Selina Gasparin leistet sich zwei. Das werden keine guten Ergebnisse.
1. Schießen
Zurück zum ersten Schießen - Gabriela Koukalova findet sich dort ein. Die zweite Scheibe mag nicht fallen. Das ist ein kleiner Rückschlag für die Tschechin.
3. Schießen
Jetzt fängt sich Mari Laukkanen die erste Strafminute ein. Dank guter Laufleistung liegt die Finnin bei der Zeitnahme dennoch mehr als 50 Sekunden vorn. Kurz darauf legt sich Lisa Theresa Hauser auf die Matte und erlebt ein Debakel - drei Fahrkarten.
3. Schießen
Während längst nicht alle Athletinnen gestartet sind, erreichen die ersten bereits des dritte Schießen. Christian Rieder bleibt dort fehlerfrei.
2. Schießen
Obwohl Lisa Theresa Hauser im ersten Stehendanschlag fehlerfrei bleibt, liegt sie an der Zeitnahme dennoch bereits zwei Minuten zurück Die Hypothek vom ersten Schießen ist einfach zu groß. Die Finnin Mari Laukkanen bleibt komplett treffsicher und hat eben klar die Führung übernommen.
2. Schießen
Emma Nilsson schießt jetzt stark, ist aber in der Loipe zu langsam. Wenig später schießt sich Tatiana Akimova mit drei Fehlern aus dem Rennen um vordere Platzierungen.
2. Schießen
Unterdessen trudeln die ersten Sportlerinnen bereits beim zweiten Schießen ein. Christian Rieder lässt dort ein Ziel unberührt. Olga Poltoranina macht das besser.
1. Schießen
Keinen guten Start in den Wettkampf erwischt Lisa Theresa Hauser. Zwei Scheiben bleiben bei der Österreicherin stehen. Damit platzen früh alle Hoffnungen der 23-Jährigen.
1. Schießen
Neue Führende nach dem ersten Schießen ist Tatiana Akimova. Die Russin bleibt fehlerfrei - genau, die wenig später Mari Laukkanen, die an der Zeitnahme nur unwesentlich langsamer ist.
1. Schießen
Die weiteren Athletinnen arbeiten nicht so sauber. Rosanna Crawford muss sogar drei Strafminuten hinnehmen. Für die Kanadierin ist das Rennen praktisch bereits verpatzt.
1. Schießen
Hoch konzentriert geht es Christian Rieder an. In ruhigem Rhythmus räumt die Österreicherin alle Scheiben ab. Die Führung aber muss sie kurz darauf an die ebenfalls fehlerfreie Olga Poltoranina abtreten.
 
 
Nun legen die ersten Schweizerinnen los. Lena Häcki macht den Anfang. Eine halbe Minute nach ihr ist schon Selina Gasparin an der Reihe.
 
 
Mit kräftigen Stockschüben bringt sich nun Lisa Theresa Hauser auf Geschwindigkeit. Die 23-Jährige ist die größte Hoffnung der Gastgeber.
 
 
Die Ärmel hochgeschoben und ohne Mütze auf dem Kopf macht sich nun Emma Nilsson auf den Weg. Die Schwedin scheint gewappnet für ein heißes Rennen.
 
 
Unter dem Jubel der österreichischen Fans schiebt nun Christina Rieder kräftig an. Die besten Wünsche nimmt die 23-Jährige mit auf den Weg.
 
Auf geht's! Mit der Startnummer 1 eröffnet Joanne Reid das Einzelrennen der Damen über 15 Kilometer.
Bedingungen
 
Frühlingsgefühle kommen beinahe auf in Hochfilzen. Die Temperaturen bewegen sich um die zehn Grad. Die Sonne strahlt vom blauen Himmel. Der Schnee dürfte sich also mitunter recht weich darstellen - insbesondere angesichts der großen Läuferschar, die diesen unter die Ski nimmt. Eventuell zieht es hinten raus ein wenig an und wird schneller. Vermutlich deshalb haben einige der Favoritinnen die letzte Startgruppe gewählt.
Favoritenkreis
 
Als Favoritin muss Laura Dahlmeier gelten. Die 23-Jährige befindet sich in Topform, holte in ihren bisherigen drei WM-Rennen in Hochfilzen immer eine Medaille - zweimal sogar den Titel. Darüber hinaus gewann die Deutsche die bisherigen beiden Einzel im Rahmen des Weltcupwinters. Der Gesamtsieg in dieser Disziplin ist ihr kaum noch zu nehmen. Natürlich müssen zudem die üblichen Verdächtigen beachtet werden: die Titelverteidigerin Marie-Dorin Habert, deren französische Landsfrauen Anais Bescond und Anais Chevalier sowie Gabriela Koukalová oder Kaisa Mäkäräinen. Eine von den Russinnen könnte mitmischen. Und was ist mit den Norwegerinnen? Platzt da vielleicht der Knoten? Bei WM-Rennen aber muss immer auch mit Überraschungen gerechnet werden.
Die Eidgenossinnen
 
Auch die Schweiz schöpft das Kontingent von vier Startplätzen aus. Lena Häcki (17) bildet dabei mehr oder weniger die Vorhut für die Gasparin-Show. Die drei Schwestern folgen mit den Startnummern 18, 68 und 94.
Vier ÖSV-Starterinnen
 
Sehr früh geht Christina Rieder auf die Reise (2). Auch Lisa Theresa Hauser befindet sich in der ersten Startgruppe (12). Ferner warten die Österreicherinnen Fabienne Hartweger (47) und Dunja Zdouc (79) auf ihren Einsatz.
Deutsches Quartett
 
Auf die deutschen Damen werden wir eine ganze Weile warten müssen. Maren Hammerschmidt trägt die Startnummer 54 und geht um 14:57 Uhr ins Rennen. Die übrigen DSV-Biathletinnen stecken ganz hinten in der letzten Startgruppe: Franziska Hildebrand (88), Vanessa Hinz (90) und Laura Dahlmeier (93). Etwa Viertel nach drei ist es für diese Drei so weit.
Starterfeld
 
Insgesamt 99 Starterinnen wollen sich dem Wettkampf stellen. Bei einem Startintervall von 30 Sekunden wird es knapp 50 Minuten dauern, um überhaupt erst einmal alle Skijägerinnen auf die Strecke zu schicken.
Tagesaufgabe
 
Insgesamt fünf Runden haben die Sportlerinnen zu absolvieren, die insbesondere aufgrund des Anlaufen des Schießstandes in der Länge leicht variieren. Vom Start weg geht es zunächst über exakt 2.936 Meter hin zum ersten Liegendanschlag. Es folgen drei 3.115 Meter lange Runden - jeweils abgeschlossen durch drei weitere Schießeinlagen. Dabei ist grundsätzlich folgende Reihenfolge zu beachten: liegend, stehend, liegend, stehend. Eine weitere Besonderheit ist die Tatsache, dass Fehler nicht in der Strafrunde zu verbüßen sind, die Athleten dennoch besonders teuer zu stehen kommen. Pro Fehlschuss wird sofort eine satte Strafminute auf die Zeit addiert. Die Schlussrunde misst dann noch einmal 3.075 Meter. In der Summe ergibt das 15.356 Meter Wegstrecke.
Einzel
 
Neben der Staffel gehört der Einzelwettkampf zu den ursprünglichen Wettbewerbsformaten im Biathlon. Attraktivere Varianten allerdings haben im Weltcupkalender mittlerweile deutlich die Oberhand. Bei der IBU jedoch fühlt man sich der Tradition verpflichtet und richtet pro Winter immerhin noch drei Einzel aus - einen davon im Rahmen der Weltmeisterschaften.
Hochfilzen
 
Mit den Klassikern dieser Sportart finden die Biathlon-Festpiele in Hochfilzen eine Fortsetzung. Die langen Kanten stehen auf dem Programm. Zunächst sind heute die Damen an der Reihe - mit ihrem Einzel über 15 Kilometer.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen bei der WM in Hochfilzen zum Einzelrennen der Damen.
Keine Einträge auf der Startliste vorhanden.
Pos.
Name
Zeit
1.
Tiril Eckhoff
34:23.10
2.
Gabriela Koukalova
34:45.70
3.
Kaisa Mäkäräinen
34:57.60
4.
Veronika Vitkova
34:59.20
5.
Franziska Hildebrand
35:02.10
6.
Mari Laukkanen
35:03.10
7.
Anais Bescond
35:06.50
8.
Darya Domracheva
35:11.60
9.
Laura Dahlmeier
35:17.30
10.
Juliya Dzhyma
35:21.00
11.
Selina Gasparin
35:23.20
12.
Justine Braisaz
35:25.60
13.
Nadezhda Skardino
35:35.50
14.
Paulina Fialkova
35:44.00
15.
Dorothea Wierer
35:45.10
16.
Marte Olsbu
35:50.20
17.
Anais Chevalier
35:58.70
18.
Teja Gregorin
35:59.30
19.
Maren Hammerschmidt
36:00.20
20.
Susan Dunklee
36:06.90
21.
Lisa Theresa Hauser
36:08.30
22.
Alexia Runggaldier
36:13.50
23.
Anna Magnusson
36:22.60
24.
Vanessa Hinz
36:35.90
25.
Eva Puskarcikova
36:48.90
26.
Galina Vishnevskaya
37:00.70
27.
Marie Dorin Habert
37:10.80
28.
Federica Sanfilippo
37:19.60
29.
Tatiana Akimova
37:47.70
30.
Celia Aymonier
41:16.90

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017