Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Abfahrt der Damen: Ski Alpin im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Skialpin  

Abfahrt der Damen

|



Ski Alpin Liveticker

Jeongseon, Südkorea04. März 2017, 03:00
Abfahrt der Damen
Gesamt Beendet
Pos.
Name
Gesamt
Differenz
1.
Sofia Goggia
1:38.80
2.
Lindsey Vonn
1:38.87
+ 0.07
3.
Ilka Stuhec
1:39.09
+ 0.29
4.
Laurenne Ross
1:39.38
+ 0.58
5.
Tamara Tippler
1:39.41
+ 0.61
6.
Stacey Cook
1:39.42
+ 0.62
7.
Jasmine Flury
1:39.58
+ 0.78
8.
Johanna Schnarf
1:39.81
+ 1.01
9.
Corinne Suter
1:39.91
+ 1.11
10.
Verena Stuffer
1:39.92
+ 1.12
11.
Jacqueline Wiles
1:39.95
+ 1.15
12.
Michelle Gisin
1:40.03
+ 1.23
13.
Christine Scheyer
1:40.07
+ 1.27
14.
Viktoria Rebensburg
1:40.14
+ 1.34
 
Kajsa Kling
1:40.14
+ 1.34
16.
Stephanie Venier
1:40.34
+ 1.54
 
Elena Curtoni
1:40.34
+ 1.54
18.
Nicole Schmidhofer
1:40.40
+ 1.60
19.
Fabienne Suter
1:40.44
+ 1.64
20.
Federica Brignone
1:40.49
+ 1.69
21.
Ramona Siebenhofer
1:40.59
+ 1.79
22.
Tiffany Gauthier
1:40.89
+ 2.09
23.
Maria Therese Tviberg
1:41.28
+ 2.48
 
Michaela Wenig
1:41.28
+ 2.48
 
Ricarda Haaser
1:41.28
+ 2.48
26.
Marusa Ferk
1:41.40
+ 2.60
27.
Alice McKennis
1:41.43
+ 2.63
28.
Priska Nufer
1:41.59
+ 2.79
29.
Christina Ager
1:41.67
+ 2.87
30.
Romane Miradoli
1:42.03
+ 3.23
31.
Marie-Michele Gagnon
1:42.13
+ 3.33
Letzte Aktualisierung: 05:08:22
Ende
 
Morgen folgt bei den Damen ein Super G in Korea, aber bereits in gut vier Stunden steht ein Riesenslalom der Herren in Slowenien auf dem Programm. Ob Sie diesen auch noch mitnehmen oder jetzt lieber ausgiebig Schlaf nachholen, diese Entscheidung kann ich Ihnen leider nicht abnehmen. Vielen Dank auf jeden Fall für Ihr Interesse und bis bald.
Fazit
 
Die drei Favoritinnen haben sich bei der Olympia-Generalprobe durchgesetzt, die Reihenfolge Goggia vor Vonn und Stuhec entspricht allerdings nicht ganz den Erwartungen. Die Italienerin war schon neunmal auf dem Podium, aber noch nie ganz oben, das hat sie sich aber längst verdient. Und damit ist auch die Entscheidung im Abfahrtsweltcup vertagt, Ilka Stuhec nimmt 97 Punkte Vorsprung mit zum Saisonfinale.
Bassino
Und mit dieser Fahrt von Marta Bassino auf Rang 35 ist die Sache nun auch offiziell.
Schneeberger
 
Als vorletzte Läuferin geht auch Rosina Schneeberger leer aus.
Gagnon
 
Miradoli behält mit 1:42,03 weiter den letzten Punkt, denn die Kanadierin Gagnon ist exakt eine Zehntel langsamer.
Dorsch
 
Patrizia Dorsch scheitert allerdings sogar an dieser Vorgabe, es ist einiges im Argen im DSV-Damenteam, aber das wissen wir nicht erst seit heute.
Ferk
 
Marusa Ferk wird nicht punktelos nach Hause gehen, trotz 2,6 Sekunden Rückstands wird sie als 26. notiert.
Grenier
 
Valerie Grenier startet heute nicht, es wird relativ einfach, an Weltcuppunkte zu kommen.
Haaser
 
Die Österreicherin fährt die gleiche Zeit, die hatte zuvor auch schon Tviberg. Aber heute ist ja alles, was der FIS-Computer ausspuckt, mit Vorsicht zu genießen.
Wenig
 
Gehen sich für Michaela Wenig Weltcuppunkte aus? Oder gar die 1:40,14 von Rebensburg? Nein, dafür fährt sie viel zu weite Wege, aktuell rangiert sie mit einer fehlerhaften Fahrt auf Platz 22.
Maier
 
Beispielsweise ihre Teamkollegin Sabrina Maier, aber die scheidet zügig aus.
Ager
 
Mit ein paar Weltcuppunkte wäre Christina Ager wohl nicht unzufrieden. Aber viele werden es nicht, sie ist derzeit schon nur 25. und diverse Damen stehen noch oben.
Tviberg
 
Maria Therese Tviberg beschließt die Top 30 mit einer Fahrt auf Platz 22. Damit ist auch die junge Norwegerin beim Saisonfinale nicht dabei.
Nufer
 
Priska Nufer kommt ins Ziel, aber nur auf Rang 23.
Görgl
 
Die Görgl Liz sieht das Ende ihrer so erfolgreichen Karriere nahen. Auch heute wieder ein Torfehler, war das ihre letzte Abfahrt überhaupt? Sie wird es uns sicherlich bald wissen lassen.
Hählen
 
Auch Joana Hählen springt voll daneben, kann sich aber noch um das Tor mogeln. Was freilich ein paar Sekunden kostet.
Mowinckel
 
Ragnhild Mowinckel springt am mittlerweile amtsbekannten Tor vorbei und verspielt damit auch noch die Qualifikation für das Saisonfinale in Aspen.
Marsaglia
 
Francesca Marsaglia scheidet aus, kann aber den Sturz vermeiden.
M. Gisin
 
Wie so viele zuvor ist Michelle Gisin auch wieder oben vorne, verliert diesen Vorsprung aber zügig. Immerhin noch Rang 12, aber die eine oder andere Damen wird da wohl noch schneller sein.
McKennis
 
Los geht es für die US-Amerikanerin! Aber die ist komplett auf Abwegen unterwegs und fasst einen gewaltigen Rückstand aus.
 
 
Alice McKennis ist zumindest mal auf dem Weg in das Starthäuschen.
 
 
Und damit können wir jetzt hoffentlich auch weitermachen.
Tippler
 
Tippler war sogar noch einmal 17 Hundertstel schneller und ist dementsprechend sogar Fünfte.
Flury
 
So, jetzt haben wir eine Zeit für Flury: 1:39,58 und Rang 6.
 
 
Wir warten weiter, das ist natürlich um 4:15 Uhr morgens kein Vergnügen.
 
 
Das Warten geht weiter, intensive Diskussionen bei allen Beteiligten.
 
 
Und das dauert offensichtlich, wir haben immer noch nicht einmal die Zeiten von Flury und Tippler.
 
Das Rennen ist unterbrochen, natürlich muss man dieses technische Gebrechen jetzt beseitigen.
Tippler
 
Wenn die Uhr nicht spinnt, dann ist jetzt auch für Tamara Tippler sehr viel drin. Aber auch bei ihr bleibt die Uhr nicht stehen, mit bloßem Auge war das aber eine niedrige 1:39!
Flury
 
Kann Jasmine Flury heute beste Schweizerin werden? Dafür muss sie die 1:39,91 von Corinne Suter schlagen. Könnte geklappt haben, aber die Zeit bleibt nicht stehen. Da müssen wir und sie jetzt warten.
Johnson
 
Breezy Johnson stürzt da, wo Rebensburg fast gestürzt wäre. Aber es ist nichts passiert, sie steht schon wieder.
F. Suter
 
Mit einer Sekunde Rückstand wäre man auf Rang 6, bei der WM war Fabienne Suter Siebte. Aber heute ist sie zwei, drei Meter von der Linie weg, das Tor erwischt sie noch, aber den Blick auf die Anzeigetafel kann sie sich sparen.
Wiles
 
Das hat auch eine Jacky Wiles drauf, die allerdings im Mittelteil mal auf die Kanten steigen muss. Und das wirft sie dann doch gleich bis auf Rang 9 zurück, weil im Zielhang die Geschwindigkeit gefehlt hat.
Ross
 
Das Podium scheint unantastbar, aber direkt dahinter ist weiterhin viel Platz. Und genau da fährt Laurenne Ross hinein, vier Hundertstel ist sie schneller als ihre Teamkollegin Cook und damit Vierte.
C. Suter
 
Endlich mal wieder ein richtig guter Lauf, Corinne Suter macht es spannend und greift das Podium an. Leider dann aber doch ein Linienfehler im unteren Teil, schon reicht es nur mehr für Rang 6.
Kling
 
Auch Kajsa Kling kann den Ski im Mittelteil nicht auf der Ideallinie halten, das gelang nur Vonn, Stuhec und natürlich Goggia. Kling ist jetzt zeitgleich mit Rebensburg Achte.
E. Curtoni
 
Unkontrollierter Sprung, im Gegensatz zu Weirather kann Elena Curtoni das aber noch korrigieren und passiert das Tor korrekt. Zeit hat das aber natürlich gekostet, im Ziel ist sie zeitgleich mit Venier.
Venier
 
Bisher keine wirklich geglückte Fahrt einer ÖSV-Dame, kann das Stephanie Venier ändern? Guter Beginn, dann lässt auch sie stark nach und wird nur Neunte.
Siebenhofer
 
Bei Ramona Siebenhofer fehlt die Geschwindigkeit, klassischer Fall von zu viel in die Linie investiert. Sie übernimmt prompt die Rote Laterne von Brignone.
Schnarf
 
Kleine Schrecksekunde für Johanna Schnarf gleich nach dem Start, das kostet aber noch keine Zeit. Insgesamt sehr ordentlich, die Fünf leuchtet für die Südtirolerin im Ziel auf.
Cook
 
Das könnte ein Lauf für Stacey Cook sein. Sie gleitet oben schon mal formidabel, dann wird es ihr aber doch ein wenig zu kurvig. Viel falsch macht sie nicht, die Top 3 sind freilich sehr eng beisammen. Und so reiht sie sich prompt als Vierte ein.
Rebensburg
 
Freundet sich Viktoria Rebensburg jetzt doch noch mit der Olympiaabfahrt an? Oben ist sie noch schneller als die Damen zuvor, aber dann verkantet sie und muss einen Bremsschwung einlegen. In Teilen ein prima Lauf, insgesamt aber nur Platz 6.
Stuffer
 
Auch Stuffer beginnt gut, dann aber muss sie viel in die Linie investieren. Das kostet fast eine Sekunde, ein gutes Ergebnis ist aber noch drin. Rang 4 erst einmal, da war aber noch deutlich mehr drin.
Weirather
 
Ganz starke Fahrt von Weirather oben! Dann aber passt die Linie überhaupt nicht, sie springt viel zu weit nach links und am nächsten Tor vorbei.
Brignone
 
Kein 78. Sieg für Vonn, keine Kugel vorab für Stuhec. Aber das Rennen ist noch längst nicht vorbei, für Brignone nach diesem Umweg im kurvigen Mittelteil aber die Hoffnungen auf das Podium. Sie wird Sechste noch hinter den Österreicherinnen.
Goggia
Jetzt wird es spannend, denn Sofia Goggia greift an. Und sie ist oben dabei! Es entscheidet sich in den letzten Toren. Zugunsten von Goggia, mit einem tollen Finish platziert sie sich sieben Hundertstel vor Vonn!
Scheyer
 
Angriffige, aber nicht fehlerfreie Fahrt von Christine Scheyer. Es ist keine besonders schwere Strecke, aber man kann schon viele Zehntel liegen lassen. Sie macht das im Vergleich zu Vonn eigentlich in allen Streckenteilen und ist letztlich nur auf dem Niveau von Schmidhofer.
Stuhec
 
Ilka Stuhec zeigt oben, wie es geht. Weiter Sprung in den Mittelteil, dort findet auch sie keine Antwort auf die Fahrt der US-Amerikanerin. Gutes Rennen aber insgesamt, 1:39,09 können durchaus für die Siegerehrung Zeit einplanen.
Schmidhofer
 
Auch Nicole Schmidhofer muss oben kämpfen, aber anders als Vonn kommt sie im Mittelteil nicht auf Touren. Zu viele Gleitpassagen für die Österreicherin, mit 1:40,40 hat sie in Sachen Podium heute keinen Auftrag.
Vonn
Und schon geht es los. Es gibt etliche Wellen und Rippen, im Mittelteil sieht das sehr ordentlich aus, oben hat sie wohl etwas Zeit liegen gelassen. Der Zielsprung ist kein Problem und die Richtzeit ist mit 1:38,87 deutlich schneller als im Training.
Startliste
 
Insgesamt haben 48 Damen gemeldet, allesamt bekannte Namen, Starterinnen aus Asien suchen wir vergeblich. Den Anfang macht Lindsey Vonn höchstpersönlich, erst nach Marta Bassino mit Nummer 48 werden wir wissen, wer Punkte holt und wer punktelos bleibt.
DSV, ÖSV und Swiss-Ski
 
Beim ÖSV war man durchwegs mit vielen Damen vorne dabei, aber eben nicht ganz vorne. Und auch die Schweizerinnen dürfen sich Hoffnungen machen, dass Michelle Gisin sowie Corinne oder Fabienne Suter eine Überraschung gelingt. Alle DSV-Hoffnungen liegen wie gewohnt auf den Schultern von Viktoria Rebensburg, sie schaffte im Training aber kein Top-10- Ergebnis.
Favoritinnen
 
Um den Tagessieg wird aber natürlich auch Lindsey Vonn ein ernstes Wort mitreden. Sie hat das Abschlusstraining gestern vor Stuhec und Goggia gewonnen, genauso ging auch das Training am Donnerstag aus. Und somit wäre es schon eine Überraschung, wenn auch nur eine der großen Drei heute nicht das Podium schafft.
Abfahrtsweltcup
 
Die kleine Kristallkugel für die Kombi hat sich die Slowenin Ilka Stuhec schon gesichert, die wesentlich prestigeträchtigere in Sachen Abfahrt ist zum Greifen nah. Lara Gut ist verletzungsbedingt raus, hat aber ihre Knie-OP erfolgreich bewältigt. Lindsey Vonn konnte ihrerseits die Saison erst viel zu spät beginnen, somit ist Sofia Goggia eigentlich die einzige verbliebene Rivalin für Stuhec. Auf diese hat sie aber 137 Punkte Vorsprung, was bei zwei verbliebenen Rennen bedeutet, dass ihr im Falle eines Sieges der Italienerin ein zweiter Platz reichen würde.
Olympia 2018
 
In der vergangenen Saison durften die Herren die Olympiastrecken testen, heuer sind die Damen dran. Im Jeongseon Alpine Centre finden die Speedbewerbe statt, kein Wunder also, dass anders als bei so manchen Gastspielen in Fernost, diesmal niemand die Rennen verpassen möchte.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Jeongseon zur Abfahrt der Damen.
Keine Einträge auf der Startliste vorhanden.
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Mikaela Shiffrin
2:07.16
2.
Federica Brignone
2:07.86
0.70
3.
Ilka Stuhec
2:08.01
0.85
4.
Marie-Michele Gagnon
2:08.05
0.89
5.
Ricarda Haaser
2:08.61
1.45
6.
Wendy Holdener
2:08.70
1.54
7.
Ragnhild Mowinckel
2:08.93
1.77
8.
Sofia Goggia
2:09.05
1.89
9.
Marta Bassino
2:09.16
2.00
10.
Maria Therese Tviberg
2:09.39
2.23
11.
Michelle Gisin
2:09.43
2.27
12.
Rosina Schneeberger
2:09.68
2.52
13.
Elisabeth Kappaurer
2:09.91
2.75
14.
Marlene Schmotz
2:10.77
3.61
15.
Candace Crawford
2:10.88
3.72
16.
Rahel Kopp
2:10.91
3.75
17.
Leona Popovic
2:11.03
3.87
18.
Ramona Siebenhofer
2:11.60
4.44
19.
Jasmina Suter
2:11.64
4.48
20.
Katerina Paulathova
2:11.77
4.61
21.
Nicol Delago
2:11.90
4.74
22.
Patrizia Dorsch
2:12.13
4.97
23.
Stacey Cook
2:12.50
5.34
24.
Barbara Kantorova
2:13.70
6.54
25.
Stephanie Venier
2:14.19
7.03
26.
Pavla Klicnarova
2:15.36
8.20

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017