Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Slalom der Damen: Ski Alpin im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Skialpin  

Slalom der Damen

|



Ski Alpin Liveticker

Aspen, USA18. März 2017, 17:00
Slalom der Damen
1. Lauf 2. Lauf Gesamt 2. Lauf - LIVE
Pos.
Name
Gesamt
Differenz
1.
Petra Vlhova
1:32.00
2.
Mikaela Shiffrin
1:32.24
+ 0.24
3.
Frida Hansdotter
1:32.35
+ 0.35
4.
Veronika Velez Zuzulova
1:32.39
+ 0.39
5.
Melanie Meillard
1:33.05
+ 1.05
6.
Wendy Holdener
1:33.41
+ 1.41
7.
Emelie Wikström
1:33.94
+ 1.94
8.
Sarka Strachova
1:33.97
+ 1.97
9.
Bernadette Schild
1:34.00
+ 2.00
10.
Marina Wallner
1:34.24
+ 2.24
11.
Christina Geiger
1:34.27
+ 2.27
12.
Maren Skjöld
1:34.72
+ 2.72
13.
Irene Curtoni
1:34.74
+ 2.74
14.
Marie-Michele Gagnon
1:34.91
+ 2.91
15.
Lena Dürr
1:35.00
+ 3.00
Letzte Aktualisierung: 20:04:22
Fazit
 
Erster Saisonsieg und zweiter Weltcupsieg für Petra Vlhoha vor Shiffrin und Hansdotter.
Vlhova
 
Geht der Hundertstelkrimi weiter? Den minimalen Vorsprung hat Vlhova oben schon verspielt. Aber sie ist noch in Schlagdistanz, braucht aber das perfekte Finish. Und das hat sie, im Ziel liegt sie 0,24 vorne!
Hansdotter
 
Jetzt die Schwedin, die war schon fünfzehnmal Zweite, aber noch nie in dieser Saison. Kein Unterschied zu Shiffrin festzustellen, die letzten Tore werden entscheiden. Es reicht nicht, sie schiebt sich 0,11 hinter Shiffin auf Platz 2 vor Velez Zuzulova.
Shiffrin
 
Schöner Test jetzt für Mikaela Shiffrin, holt sie den siebten Saisonsieg im Slalom? Er wird jedenfalls ganz knapp, aber wie so oft liegt die US-Amerikanerin im Ziel vorne. Aber nur 15 Hundertstel, das lässt Vlhova und Hansdotter Chancen!
Velez Zuzulova
 
Aber jetzt steht nur mehr absolute Weltklasse oben. Veronika Velez Zuzulova trumpft ordentlich auf, nur Marina Wallner war in diesem Lauf mit einer weit besseren Startnummer besser als sie. Die Karten werden neu gemischt!
Meillard
 
Schafft das womöglich schon ihre junge Teamkollegin Melanie Meillard? Oben passt das schon mal, dann ein kleiner Rutscher im Mittelteil. Das geht sich aus, Meillard wird mindestens Fünfte und erstmals beste Schweizerin.
Holdener
 
Alles aber keine Ansagen in Richtung Podium. Die macht jetzt aber Wendy Holdener, 1:33,41 sind jetzt zu schlagen.
Wikström
 
Die Vierte von Squaw Valley patzt im Steilhang. Wie weit geht es zurück? Überhaupt nicht, ein tolles Finish und jetzt liegt sie diese drei Hundertstel vor der Tschechin!
Strachova
 
Wir nähern uns schon den Podestplätzen. Sarka Strachova will diese noch angreifen, aber unten fährt sie nicht perfekt. Rettet aber drei Hundertstel auf Schild mit über die Linie.
Schild
 
Bernadette Schild nimmt jetzt schon 0,79 Sekunden Vorsprung mit auf die Reise. Und das reicht, 24 Hundertstel Vorsprung hat sie noch im Ziel.
Costazza
 
Erster Ausfall, Chiara Costazza fädelt gleich oben in den ersten Toren ein.
Geiger
 
Wer wird heute beste DSV-Läuferin, Wallner oder Geiger? Erstere, aber es wird ganz knapp. Christina Geiger fehlen im Ziel nur drei Hundertstel.
Feierabend
 
Denise Feierabend ist auch keine Kandidatin für die Spitze, sie kommt zeitgleich mit Bucik ins Ziel.
Bucik
 
Besonders im Mittelteil hatte Wallner die klar beste Linie. Ana Bucik reiht sich auch nur zwischen Dürr und Truppe ein.
Truppe
 
Auch Katharina Truppe kommt da bei weitem nicht mir, hier geht es deutlich weiter zurück. Bis auf Rang 6.
I. Curtoni
 
Irene Curtoni fällt schon mal hinter die Deutsche zurück. Und auch noch um zwei Hundertstel im Vergleich zu Maren Skjöld.
Wallner
 
Macht es Marina Wallner besser? Allerdings, mit Laufbestzeit geht sie an die Spitze, das muss doch für die Top 15 reichen.
Dürr
 
Wenn Lena Dürr noch in die Punkte fahren will, dann muss sie jetz in Führung gehen. Stark im Steilhang, in den letzten Toren verliert sie dann aber entscheidend und reiht sich nur als Dritte ein.
Skjöld
 
Maren Skjöld im Zielhang auch bärenstark, nun liegt die Norwegerin vorne.
Gagnon
 
Die Führung wechselt erneut. Marie-Michele Gagnon hatte ein ordentliches Polster, mit einem tollen Finish baut sie den Vorsprung sogar noch aus.
Stiegler
 
Die Stiegler Resi kommt deutlich besser durch, vielleicht geht da ja noch was.
Pietilä-Holmner
Und los geht es mit der Schwedin! Bis zu Platz 15 und Weltcuppunkten ist es ein weiter Weg. Und mit diesem Fehler im Mittelteil wird er gleich noch viel weiter.
Baud Mugnier
Baud Mugnier scheidet kurz vor dem Ziel nach einem Fehler auf dem Innenski aus, damit ist der erste Durchgang vorbei. Um 19:30 Uhr geht's weiter!
Wallner
 
Wallner schafft es als letzte Deutsche auf Platz 16, trotz einiger kleinerer Patzer sind damit im zweiten Durchgang noch Weltcup-Punkte drin.
Mielzynski
 
Mielzynski dagegen rutscht wie bereits Löseth und Gisin auf dem Innenski kurz nach der ersten Zwischenzeit weg und fädelt ein, auch für sie gibt es damit keinen zweiten Durchgang.
Pietilä-Holmner
 
Auch Pietilä-Holmner wird heute wohl keine Punkte holen, die Schwedin leistet sich kurz vor dem Ziel einen schweren Patzer und landet mit fünf Sekunden Rückstand auf dem letzten Platz.
Feierabend
 
Geigers Zeit scheint für den hinteren Bereich der Starterinnen sehr gut zu sein, denn auch Feierabend kommt nicht an die Deutsche heran und landet auf Platz 12.
Curtoni
 
Von diesem wird Dürr jetzt durch Irene Curtoni verdrängt, die allerdings auch deutlich weiter vorne hätte landen könne. Die Italienerin kommt allerdings im Schlussabschnitt aus dem Rhytmus und verliert so nochmal mächtig Zeit.
Dürr
 
Lena Dürr kommt ebenfalls nicht an die Leistung von Teamkollegin Geiger heran, ihr fehlen am Ende über zwei Sekunden - Platz 14.
Stiegler
 
Resi Stiegler dagegen rutscht dreimal fast raus und hat Glück, dass sie es überhaupt bis ins Ziel schafft. Drei Sekunden Rückstand sind dennoch eine Packung.
Geiger
 
Die Deutsche liefert einen annehmbaren Lauf ab und kommt gut durch die Tore, mit 1,5 Sekunden Rückstand liegt sie im Moment auf einem ordentlichen elften Rang.
Gagnon
 
Gagnon macht es direkt nach dem TV-Break nicht besser und sammelt ebenfalls mehr als zwei Sekunden an Rückstand, mit Christina Geiger darf jetzt die erste Deutsche ran.
Skjöld
 
Skjöld beschließt die Top 15 mit einem schwachen Lauf und über zwei Sekunden Rückstand, die Norwegerin wird damit wohl keine Weltcup-Punkte mehr holen.
Costazza
 
Die Fahrerinnen kämpfen jetzt nur noch um die Platzierung rund um Platz 10, die Top-Plätze sind wohl erstmal vergeben. Costazza macht es solide, die Italienerin landet aber dennoch mit mehr als einer Sekunde Rückstand auf Platz 10.
Wikström
 
Wikström macht es schon wieder etwas besser, kommt ohne gröbere Patzer den Hang hinunter. Die Schwedin ist damit im Moment Siebte.
Bucik
 
Bucik dagegen verliert schon wieder etwas mehr Zeit und liegt mit 1,8 Sekunden Rückstand auf dem neunten Platz.
Meillard
 
Meillard macht es schon deutlich besser, wird bis zum Schluss immer sicherer und holt sich mit einer halben Sekunde Rückstand Platz 5.
Truppe
 
Ihre Landsfrau Katharina Truppe macht es nicht wirklich besser, sie rutscht im Schlussabschnitt fast weg und rettet sich mit zwei Sekunden Rückstand als Achte und Letzte ins Ziel.
Schild
 
Die Top-Läuferinnen sind bereits unten, für Bernadette Schild wird es mit einer Top-10-Platzierung aber eng. Die Österreicherin kommt nicht wirklich in einen Rhythmus und liegt mit über einer Sekunde Rückstand auf Platz 7.
Gisin
 
Michelle Gisin kommt gar nicht ins Ziel, die Schweizerin fädelt im oberen Abschnitt ein und legt sich anschließend in den Schnee.
Shiffrin
 
Und Shiffrin knackt die Bestzeit nicht! Auch die US-Amerikanerin liegt bei der letzten Zwischenzeit ein Zehntel vorne, verliert im Schlussabschnitt dann aber ebenfalls Zeit und liegt sieben Hundertstel hinter Vlhova nur auf Rang 3.
Velez Zuzulova
 
Ähnlich erwischt es Velez Zuzulova, die mit drei Zehnteln Vorsprung in den Schlussabschnitt geht, im Ziel aber 14 Hundertstel hinter ihrer Landsfrau liegt. Next up: Slalom-Queen Shiffrin.
Holdener
 
Vlhova scheint im unteren Abschnitt eine Duftmarke gesetzt zu haben, denn alleine dort verliert Holdener sechs ihrer acht Zehntel Rückstand und muss sich mit Platz 3 begnügen.
Vlhova
Vlhova trumpft jetzt aber auf! Die Slowakin nimmt die letzten Stangen mit viel Risiko und wird im Ziel mit drei Hundertsteln Vorsprung vor Hansdotter belohnt.
Strachova
 
Die Tschechin kommt allerdings nicht wirklich in einen Rhythmus und verliert bis zum Ziel über eine Sekunde, bei dem kurzen Kurs ist das schon eine Hausnummer.
Hansdotter
 
Hansdotter setzt anschließend aber mit einer Zeit von 45.55 Sekunden die erste Duftmarke. Sarka Strachova wird prüfen, wie viel diese Wert ist.
Löseth
Nina Löseth eröffnet das Slalom-Finale - und fädelt direkt nach der ersten Zwischenzeit ein. Die Norwegerin scheidet damit direkt aus.
Startliste
 
Heute ist die Startliste mal gut gefüllt, Juniorenweltmeisterin Camille Rast ist allerdings in der Schweiz geblieben. Eröffnen wird das Rennen Nina Löseth, es folgen alle Topleute stehenden Fußes.
DSV, ÖSV und Swiss-Ski
 
Marina Wallner holte gestern im Team Rang 2, für das Weltcupfiinale hat sie sich erst vor wenigen Tagen mit Platz 7 in Squaw Valley in letzter Sekunde qualifiziert. Wie Lena Dürr und Christina Geiger will sie in die Top 15. Aber dieses Ziel verfolgen auch die Österreicherinnen Schild und Truppe sowie die anderen Schweizerinnen neben Holdener, das sind Michelle Gisin, Denise Feierabend und Melanie Meillard.
Favoritinnen
 
Natürlich ist aber auch der Tagessieg und das Podium nicht zu verachten. Nur Velez-Zuzulova und Hansdotter konnten Shiffrin in dieser Saison je einmal schlagen, die US-Amerikanerin ist einmal mehr die große Favoritin. Wendy Holdener war aber zuletzt in Squaw Valley nah dran und wird sicherlich heute noch einmal alles probieren. So wie auch Strachova, Vlhova und Löseth.
Weltcup
 
Da Ilka Stuhec heute nicht mehr antritt, hat Mikaela Shiffrin neben der kleinen Kristallkugel für die Slalomwertung auch die große für den Gesamtweltcup schon sicher.
Aspen
 
Wir biegen auf die Zielgerade der Weltcupsaison und des Weltcupfinales. Die Technikerinnen freuen sich auf ihren letzten Slalom der Saison, auf die Kugeln hat dieser aber keinen Einfluss mehr, die sind schon vergeben.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Aspen zum Slalom der Damen.
Keine Einträge auf der Startliste vorhanden.
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Tina Weirather
1:11.66
2.
Ilka Stuhec
1:12.01
0.35
3.
Federica Brignone
1:12.02
0.36
4.
Nicole Schmidhofer
1:12.40
0.74
5.
Elisabeth Görgl
1:13.00
1.34
6.
Ricarda Haaser
1:13.04
1.38
7.
Christine Scheyer
1:13.12
1.46
8.
Viktoria Rebensburg
1:13.31
1.65
9.
Tessa Worley
1:13.36
1.70
10.
Elena Curtoni
1:13.49
1.83
11.
Corinne Suter
1:14.00
2.34
12.
Stephanie Venier
1:14.10
2.44
13.
Ragnhild Mowinckel
1:14.33
2.67
14.
Francesca Marsaglia
1:14.76
3.10
15.
Joana Hählen
1:15.01
3.35

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017