Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Formel 1: Michael Schumachers Karriere - Chronologie der Superlative

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rückblick  

Chronologie der Superlative - Schumis Karriere

10.02.2010, 04:33 Uhr | dpa

Nach 16 Jahren kehrte Rekordweltmeister Michael Schumacher der Formel 1 den Rücken. Zurück bleiben Dutzende Rekorde und unzählige Erinnerungen an einen unvergleichlichen Champion. Sein erster WM-Titel, das tragische Rennen in Imola, der historische siebte WM-Titel - t-online.de hat die bedeutendsten Momente der Karriere des Kerpeners zusammengefasst. #

1991-1992: Verpatztes Debüt, erste Erfolge

25. August 1991: Michael Schumacher gibt in Spa am Steuer eines Jordan-Ford sein Formel-1-Debüt. Ein Kupplungsschaden stoppt ihn, wenige 100 Meter nach dem Start. Nach nur einem Rennen wechselt er zu Benetton-Ford.

8. September 1991: Beim ersten Rennen im neuen Auto in Monza wird Schumacher Fünfter und holt seine ersten zwei WM-Punkte.

30. August 1992: In Spa gelingt erstmals ein Grand-Prix-Sieg. Am Ende seiner ersten kompletten Saison wird Schumacher Dritter.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal