Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Spannung pur vor dem Saison-Finale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rallye  

Spannung pur vor dem Saison-Finale

10.02.2010, 11:29 Uhr | adrivo.com, t-online.de

Die Rallye-Piloten Grönholm (l.) und Loeb (Foto: imago)Die Rallye-Piloten Grönholm (l.) und Loeb (Foto: imago) Nur vier Punkte trennen Marcus Grönholm und Sébastien Loeb in der Rallye-Weltmeisterschaft. Längst ist das Finale eingeläutet, es stehen nur noch zwei Läufe in Großbritannien an. Eine davon auf Asphalt. "Auf den Asphaltpisten in Irland hat Marcus am übernächsten Wochenende den größeren Druck", glaubt Loeb in der "Motorsport aktuell". Noch kann Loeb seinen Titel aus eigener Kraft verteidigen. Er muss lediglich zwei Mal auf den ersten beiden Plätzen ins Ziel kommen und seinen Konkurrenten aus Finnland hinter sich lassen, um Meister zu werden. Grönholm kann den Sack schon in knapp zwei Wochen zumachen. Holt er in Irland sieben Punkte mehr als Loeb, ist ihm der Titel nicht mehr zu nehmen.

Nervenflattern bei den Kontrahenten

Dass beide keinen Maschinen sind, zeigte sich in Japan. Zunächst erwischte es Marcus Grönholm, dann, nicht einmal einen Tag später, schied auch der Franzose aus. Im Kampf um die Weltmeisterkrone könnten die Teamkollegen eine wichtige Rolle spielen und Punkte stehlen. Doch auf große Unterstützung von Dani Sordo baut Loeb nicht. Bei einem Testlauf mit dem älteren Xsara soll der Spanier drei Minuten langsamer gewesen sein. "Das ist schon eine Welt."

Vaterschaftsfreude

Egal wie die kommende Rallye ausgeht, die größte Freude kann Loeb niemand mehr nehmen. Wie er in seiner "Motorsport aktuell"-Kolumne berichtete, soll seine Frau Severine ihn nur wenige Tage nach dem vorletzten WM-Lauf zum Papa machen. "Wie wohl die meisten anderen werdenden Väter bin auch ich nervös. Aber im Kampf um die WM-Krone hat mich Severines Schwangerschaft bisher nicht beeinträchtigt."

Von der Außenwelt abschotten

Und wenn der (die) Kleine so schnell wie sein Vater sein sollte, ist es auch kein Problem. Im Auto kann sich Loeb von der Außenwelt abschotten. Auf einen frühzeitigen Anruf würde er aber verzichten. "Es wäre wohl besser, wenn ich es ein bisschen später erfahre." Man darf gespannt sein, wer das Rennen macht...

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Rallye 
Spektakuläre Crashs bei Rallye-Rennen

Abflüge und Überschläge: Bei der Rallye ist der Grad zwischen Sieg und Unfall sehr schmal. mehr

Rallye-WM 
Rallye-Autos: klassisch, schön und sehr schnell

Diese Autos sind nicht nur rasant unterwegs, sondern auch absolute Hingucker. mehr



Anzeige
shopping-portal