Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport > Rallye Dakar >

Rallye Dakar: Mitsubishi ist bereit für den achten Sieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Auto  

Mitsubishi ist bereit für den achten Sieg

12.02.2010, 22:39 Uhr | t-online.de, adrivo.com

Stéphane Peterhansel während der Dakar 2007 (Foto: dpa)Stéphane Peterhansel während der Dakar 2007 (Foto: dpa) Die Mitsubishi-Fraktion muss sich für 2008 warm anziehen. Dieser gut gemeinte Rat wurde den Japanern schon einige Male in den letzten Jahren gegeben. Tatsächlich ist es aber so, dass sich die Mitsubishi-Truppe nach sieben Siegen in Folge bei der Rallye Dakar an die Erfolgsserie bereits gewöhnt hat. Für Stéphane Peterhansel und Co. ist es mittlerweile schwer vorstellbar, mal nicht ganz vorne zu sein. Doch Mitsubishi hat sich sich nicht auf den Lorbeeren ausgeruht und intensiv auf die Dakar vorbereitet.

Zum Durchklicken Spektakuläre Bilder zur Rallye Dakar
Rallye Dakar Die Etappen im Überblick
Volkswagen Der Favoritenjäger
Zum Durchklicken Die Dakar-Favoriten 2008
Foto-Serie So gefährlich ist die Dakar

Motor und Fahrer-Teams unverändert

Vor ziemlich genau einem Jahr war es Stéphane Peterhansel, der sagte: "Der neue MPR13 ist sehr gut und sehr schnell, aber ich denke, wir können das Auto noch weiterentwickeln und 2008 den nächsten Sieg einfahren." Was darf man also erwarten? Der Motorenbereich bleibt unverändert, so verwendet Mitsubishi wieder den bewährten, 255 PS starken V6 Motor mit 4 Litern Hubraum. Der könnte jedoch das letzte Mal zum Einsatz kommen, da ein Dieselprojekt in den Startlöchern steht. Mitsubishi gab dem Fahrerkader, der ebenso wie der Motor unverändert blieb, die Möglichkeit bei einem letzten Funktionstest soviel zu testen, wie sie mochten. "Schließlich reden wir bei der Rallye Dakar über die härteste Rallye der Welt mit mehreren Tausend Wettbewerbskilometern - ein paar mehr oder weniger machen für diese robusten Fahrzeuge keinen Unterschied", so der Technische Direktor Thierry Viardot. Die Piloten konnten die Distanzen selbst wählen.

Motorrad-Wettbewerb Coma wieder Top-Favorit
Navigation Ohne GPS geht fast nichts
Rückblick So lief es 2007

Stillstand ist Rückschritt

Viel Aufwand für einen siebenfachen Seriensieger könnte man meinen. Für die Japaner ist das gerade einmal Aufwand genug. Wer gewinnen will, darf nicht stillstehen. Stillstand ist Rückschritt, das weiß die fleißige Mitsubishi-Truppe. Wie man sieht, ist das der Weg zum Erfolg, die letzten sieben Rallyes hat Mitsubishi dominiert und somit auch die Grenze des verflixten siebenten Jahres überschritten. "Ich bin stolz, dass wir den siebten Sieg in sieben Jahren einfahren konnten", so Dominique Serieys, Mitsubishi Sportchef.

Rallye Dakar Sicherheit nochmals verstärkt
Rallye Dakar Die wichtigsten Regeln
Geschichte der Dakar Eine Idee wird wahr

Piloten in der Pflicht

Die Männer, die den Druck und die Verantwortung auf den Schultern tragen, heißen wie schon letztes Jahr: Stéphane Peterhansel und Jean-Paul Cottret, Hiroshi Masuoka und Pascal Maimon, Luc Alphand und Gilles Picard und Joan Roma und Lucas Cruz Senra. Von ihnen hängt es ab, ob viele Mitarbeiter, die das ganze Jahr auf diese Rallye hinarbeiten, enttäuscht den Kopf hängen lassen oder die ganze Nacht mit lachenden Gesichtern feiern werden. Am 5. Januar werden besagte Herren in ihre Fahrzeuge steigen und das knapp 4.800 Kilometer lange Extrem-Abenteuer in Angriff nehmen. Beginnen wird die Rallye in Lissabon, von wo aus die Piloten in 15 Tagen das Ziel am 20. Januar 2008 erreichen sollen.

Überblick Die Sieger der Auto-Wertung
Überblick Die Sieger der Motorrad-Wertung
Überblick Die Sieger der Truck-Wertung

Fahrwerk stark überarbeitet

Der Pajero Evolution MPR13 wurde lediglich geringfügig modifiziert. So wurde der Luftmengenbegrenzer von 32 auf 31 Millimeter verkleinert und das Getriebe von 6 auf 5 Gänge reduziert. Starkes Augenmerk legte man bei der Mitsubishi Sportabteilung MMSP auf das Fahrwerk. Die intensiven Bemühungen machten sich bezahlt, was sich vorrangig bei der Fahrzeugbalance und der Traktion bemerkbar macht.

Mitsubishi wieder vorne?

Auch wenn VW schon so hungrig auf den Titel ist, wie wahrscheinlich das gesamte GP2-Starterfeld zusammen, stellt sich mathematisch gesehen eher die Frage, welcher Mitsubishi Pilot 2008 gewinnen wird. Im Januar wird die Dakar Rallye zum dreißigsten Mal ausgetragen. Das Mitsubishi Team ist zum 26. Mal dabei und hat mit 12 Siegen fast jedes zweite Rennen gewonnen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal