Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport > Rallye Dakar >

Durch die Pampa statt durch die Wüste?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rallye Dakar  

Durch die Pampa statt durch die Wüste?

10.02.2010, 11:32 Uhr | dpa

Bald nicht mehr in der Wüste: die Auto bei der Rallye Dakar (Foto: dpa)Bald nicht mehr in der Wüste: die Auto bei der Rallye Dakar (Foto: dpa) Nach der Absage der diesjährigen Rallye Dakar wegen Terrordrohungen wollen verschiedene Länder Südamerikas künftig Schauplatz des Klassikers werden. "Es gibt drei, vier Möglichkeiten, aber Argentinien ist Favorit Nummer eins", versicherte David Ely. Er organisiert die Rallye Argentinien, die auch WM-Lauf ist. Ely will an diesem Mittwoch in Paris mit den Veranstaltern der Rallye Dakar verhandeln. Spätestens am Dienstag nächster Woche soll dann eine Entscheidung fallen. Interesse an einer Übernahme äußerten auch Brasilien und Chile.

Rallye Dakar Basteln an der Zukunft
Rallye Dakar Zukunft steht in den Sternen
Kommentar zur Absage Der zerstörte Mythos
Streckengrafik Dort sollte die Dakar langführen

Großes Selbstbewusstsein

In Südamerika wird auch ein Rennen durch mehrere Länder erwogen. Neben den drei genannten Staaten sind nach Medienberichten auch Bolivien und Peru im Gespräch. Obwohl Südamerika Konkurrenz aus China, Russland und Australien hat, ist der Chilene Carlo de Gavardo von einer Bewerbung seines Kontinents überzeugt. "Südamerika ist nicht nur die beste, sondern die einzige Option", sagte der Motorrad-Rallye-Weltcupsieger von 2001 und 2002 der Onlineausgabe der Zeitung "El Comercio". Sein Vater Giorgio de Gavardo ist Lateinamerika-Vertreter der Dakar-Organisatoren.

Geschichte der Dakar Eine Idee wird wahr
Rückblick So lief es 2007
Foto-Serie So gefährlich ist die Dakar

Überblick Die Sieger der Auto-Wertung
Überblick Die Sieger der Motorrad-Wertung
Überblick Die Sieger der Truck-Wertung

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal