Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Chinesen stoppen Rallye New York-Paris

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rallye New York-Paris  

Chinesen stoppen Rallye New York-Paris

10.02.2010, 11:32 Uhr | sid

Die 100-Jahr-Feier der Rallye New York - Paris fällt aus. Die chinesische Regierung verweigerte dem Rallye-Tross ohne Angabe von Gründen die zunächst zugesagte Einreiseerlaubnis. Das teilte Cheforganisator Bill Ewing in New York mit. Die Rallye sollte am 30. Mai gestartet werden. Mehr als 30 Teilnehmer hatten sich zu dem Marathon über eine Gesamtdistanz von 30.148 Kilometer eingeschrieben. Eine Gruppe von Millionären hatte sich einst zusammengetan und die Rallye am 12. Februar 1908 ins Leben gerufen.

Foto, Fotos, Fotos Aktuellle Bilder von der Rallye-Weltmeisterschaft

Rallye-WM Termine und Ergebnisse

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video



Anzeige
shopping-portal