Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Barrichello liebäugelt mit Wechsel aufs große Oval

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

IndyCar-Serie  

Barrichello liebäugelt mit Wechsel aufs große Oval

19.10.2011, 09:49 Uhr | Motorsport-Total.com

Rubens Barrichello (Foto: imago)Rubens Barrichello (Foto: imago) Mit seinen 35 Jahren ist Rubens Barrichello in der immer jünger werdenden Formel 1 unter Lewis Hamilton und Co. schon fast ein Veteran. Zwar hat er zuletzt immer wieder betont, dass er die Königsklasse des Motorsports noch nicht verlassen möchte, aber das könnte sich ändern. Barrichello steht noch bis Ende 2008 bei Honda unter Vertrag, allerdings geht man im Fahrerlager davon aus, dass die Japaner lieber einen "Youngster" von Führungsfahrer Jenson Button sehen möchten. Da kommt Marco Andretti ins Spiel: Der erst 21-jährige Amerikaner saß am 15. Dezember 2006 sowie am 7. und 8. Februar 2007 - jeweils in Jerez - schon für insgesamt rund 900 Testkilometer am Steuer eines Honda-Formel-1-Boliden.

IndyCar-Serie Danica Patrick holt historischen Sieg

Cockpittausch würde Sinn machen

Diese Variante kam am vergangenen Wochenende ins Spiel, als Barrichello gegenüber "SpeedTV" bestätigte, dass ihm ein Angebot des Andretti/Green-IndyCar-Teams (AGR) für 2009 vorliegt. Für dieses fährt im Moment noch Andretti Jr. - und ein Cockpittausch würde durchaus Sinn machen. Denn AGR fährt in der IndyCar-Serie mit Honda-Motoren, setzt in der American Le-Mans-Serie (ALMS) einen Honda Acura ein und ist auch sonst eng mit dem japanischen Automobilhersteller verbunden.

Duo mit Lady-Superstar Patrick

Ob Barrichello das Angebot annehmen wird, steht noch nicht fest, vorstellbar wäre es aber durchaus. Erstens übernimmt er in der Türkei den ihm sehr am Herzen liegenden Rekord der meisten Grand-Prix-Starts von Riccardo Patrese und zweitens fährt bei AGR neben Lady-Superstar Danica Patrick vor allem auch sein enger Freund Tony Kanaan, mit dem er im Winter schon mehrfach das Granja-Viana-Kartrennen gewonnen hat. 2006 fuhr außerdem Barrichello mit Kanaan-Helm in Monaco und Kanaan mit Barrichello-Helm beim Indy 500.

Andretti ein großer Name in der Formel 1

Umgekehrt macht auch der Name Andretti in dritter Generation nach Mario (Weltmeister 1978) und Michael (1993 an der Seite von Ayrton Senna bei McLaren-Ford) in der Formel 1 Sinn. Großvater Mario hat nie einen Hehl daraus gemacht, dass er seinen Enkel am liebsten in der europäischen Königsklasse sehen würde, und ließ es sich daher in Begleitung seines Sohnes Michael nicht nehmen, Marcos Formel-1-Tests in Jerez live vor Ort zu beobachten...

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal