Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Jorge Lorenzo startet trotz Knöchelbruch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorrad - WM  

Jorge Lorenzo startet trotz Knöchelbruch

03.05.2008, 13:55 Uhr | Motorsport-Total.com

Jorge Lorenzo wird zum Stuntman in China (Foto: imago)Jorge Lorenzo wird zum Stuntman in China (Foto: imago) Ausgerechnet auf dem etwas langweiligen Shanghai International Circuit ging heute das bisher wahrscheinlich spannendste MotoGP-Qualifying der Saison 2008 über die Bühne. Großer Held der Session war eindeutig Jorge Lorenzo. Der Fiat-Yamaha-Pilot, gestern nach einem spektakulären Highsider im ersten Freien Training noch im Krankenhaus, entschied sich erst heute Vormittag dazu, überhaupt am Grand Prix von China teilzunehmen - trotz seiner Schmerzen im Knöchelbereich und der erst kürzlich durchgeführten Operation des Unterarms biss er tapfer die Zähne zusammen. Und wie: Der Spanier fuhr als Vierter in die zweite Startreihe.

Training Shanghai Bradl mit Bestzeit
Foto-Shows Faszinierende Bilder von Motorrad-WM
Comeback Lässer gibt wieder Gas
Motorradfan Schumacher Keine Karriere auf zwei Rädern

Stefan Bradl auf seiner Aprilia (Foto: imago)Stefan Bradl auf seiner Aprilia (Foto: imago)

125er-Klasse: Bradl enttäuscht

Der Traum von Deutschlands Motorrad-Hoffnung Stefan Bradl auf seine erste Pole Position bei einem WM-Lauf hat sich zerschlagen. Der Aprilia-Pilot, der am Freitag im ersten Qualifying der 125er-Klasse zum Grand Prix von China in Schanghai noch Bestzeit gefahren war, musste sich nach der zweiten Session mit Startplatz acht für das Rennen begnügen. Bradl war in 2:13,184 Minuten exakt 0,820 Sekunden langsamer als der Trainingsschnellste Bradley Smith (Großbritannien). Sandro Cortese belegte 1,072 Sekunden zurück Platz elf, Robin Lässer fuhr nur auf Platz 28.

Rennkalender 2008 Termine und Ergebnisse

Große Lorenzo-Show in China

Lorenzo legte ein atemberaubendes Qualifying hin, fing 20 Minuten vor Schluss einen Highsider artistisch ab und verhinderte so einen weiteren Sturz. In seiner letzten schnellen Runde fuhr er sogar Bestzeit im ersten Sektor, der 20-Jährige konnte die Zeit aber nicht mitnehmen und büßte nach insgesamt 21 Runden 0,572 Sekunden auf die Bestmarke ein. Auf den zweiten Platz fehlten ihm gar nur 0,217 Sekunden. Yamaha produzierte heute aber noch einen weiteren Helden, denn Colin Edwards (21 Runden) vom Satellitenteam Tech 3 brannte im letzten Run eine unglaubliche Runde in den Asphalt, verbesserte den Streckenrekord auf 1:58.139 Minuten und sicherte sich damit souverän die Pole-Position. Zweiter wurde Fiat-Yamaha-Superstar Valentino Rossi (23 Runden) mit 0,355 Sekunden Rückstand, Dritter Vorjahressieger Casey Stoner (Marlboro-Ducati/+ 0,452/22 Runden).

Edwards vor Rossi und Stoner

Yamaha produzierte heute aber noch einen weiteren Helden, denn Colin Edwards (21 Runden) vom Satellitenteam Tech 3 brannte im letzten Run eine unglaubliche Runde in den Asphalt, verbesserte den Streckenrekord auf 1:58.139 Minuten und sicherte sich damit souverän die Pole-Position. Zweiter wurde Fiat-Yamaha-Superstar Valentino Rossi (23 Runden) mit 0,355 Sekunden Rückstand, Dritter Vorjahressieger Casey Stoner (Marlboro-Ducati/+ 0,452/22 Runden).

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal