Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Hülkenberg zurück in der Spitzengruppe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Formel-3-Euroserie in Mugello  

Hülkenberg zurück in der Spitzengruppe

12.02.2010, 23:08 Uhr | sid

Nico Hülkenberg in seinem Mercedes-Dallara (Foto: imago)Nico Hülkenberg in seinem Mercedes-Dallara (Foto: imago) Nico Hülkenberg ist zurück auf dem Siegerpodest. Der Testfahrer des Formel-1-Rennstalls Williams hat sich nach seinem missglückten Saisonstart in der Formel-3-Euroserie mit einem Sieg und einem fünften Platz bei den Saisonläufen drei und vier im italienischen Mugello rehabilitiert. Der 20-Jährige nutzte die zweite Pole Position in Folge und seine vierte insgesamt zu einem Start-Ziel-Sieg. Nach 21 Runden hatte Hülkenberg in einem Mercedes-Dallara nur 1,001 Sekunden Vorsprung vor seinem japanischen Markenkollegen Koudai Tsukakoshi. Der frühere Formel-BMW-Gewinner, der vom achten Startplatz ins Rennen gegangen war, verbesserte sich auf Position fünf und sicherte sich damit zwei weitere Punkte im Titelrennen.

Koudai gibt nicht klein bei

"Es war kein einfacher Sieg, denn Koudai hat ständig Druck gemacht. Ich musste hundertprozentig konzentriert sein. Im zweiten Lauf war mein Ziel, in die Punkte zu fahren. Insofern bin ich mit dem Wochenende zufrieden", beschrieb Hülkenberg das Geschehen auf dem Asphalt. In der Gesamtwertung (14 Punkte) verbesserte sich der Youngster von Platz elf auf Rang drei.

Mäki und Mortara liegen gleichauf

Neuer Spitzenreiter ist der Finne Mika Mäki, der nach seinem Auftaktsieg in Hockenheim das zweite Rennen des Wochenendes in einem weiteren Mercedes-Dallara vor seinem Markenkollegen Yann Clairay aus Frankreich und Lokalmatador Edoardo Mortara gewann. Der Italiener war in seinem VW Dallara vom siebten Startplatz bis auf Position vier nach vorne gefahren und hatte damit dem Wolfsburger Automobilhersteller bereits im elften Rennen seit dem Einstieg in die internationale Nachwuchsserie erstmals die Gesamtführung beschert. Mortara weist wie Mäki 19 Punkte auf, liegt aber aufgrund der schlechteren Einzelresultate nur auf Rang zwei der Gesamtwertung.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal