Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Schumacher begeistert bei IDM-Premiere

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorrad  

Schumacher begeistert bei IDM-Premiere

18.05.2008, 15:41 Uhr | Motorsport-Total.com, sid

Michael Schumacher auf der 1000 ccm-Honda des Holzhauer-Teams. (Foto: dpp)Michael Schumacher auf der 1000 ccm-Honda des Holzhauer-Teams. (Foto: dpp) Michael Schumacher hat mit seinem Gastauftritt bei der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) in Oschersleben große Begeisterung ausgelöst. Und der siebenmalige Formel-1-Weltmeister selbst genoss es. "Was ein Spaß! So ein Rennen ist gleich noch mal besser als ein Test, und es war echt klasse, sich hier im Feld zu behaupten", sagte Schumacher. Der Rekordweltmeister beendete den ersten von zwei Läufen am Sonntag auf Platz 28. "Immerhin konnte ich ein paar Plätze gut machen, nachdem ich leider auch einen kleinen Ausritt ins Grüne hatte und daher nach meinen ersten Fortschritten wieder auf den letzten Platz zurück gefallen war", sagte der 39-Jährige. Im zweiten Lauf kam er zunächst noch besser voran, rutschte aber dann - auf Position 21 liegend- ins Kiesbett und schied aus. Bei dem Sturz blieb er unverletzt.

Foto-Show Schumis wahnsinnige Formel-1-Karriere
Motorrad-WM Bradl startet aus der ersten Reihe
Pseudonym aufgedeckt Schumi startet unter eigenem Namen

Keine Chance gegen den Teamkollegen

Auf einer 190 PS starken 1000-ccm-Honda des Holzhauer-Teams nahm er die Rennen in Angriff. Das er auf zwei Rädern gegen seinen Kollegen im eigenen Rennstall chancenlos war, machte Schumacher nichts aus. Im Gegenteil: "Besonders freut es mich natürlich für Martin Bauer, der seine Pole verteidigen konnte. Glückwunsch!" Der Österreicher gewann am Sonntagmorgen.

Michael Schumacher "Mir macht das einfach Spaß"
Michael Schumacher Sturz auf dem Lausitz-Ring
Archiv Videos zur Formel-1-Saison 2008


Holzhauser lobt Schumachers "Entwickler-Qualitäten"

Für Teamchef Jens Holzhauer bedeutete der Besuch des weltweit bekannten Ferrari-Beraters aber auch keine leichte Aufgabe. "Natürlich sind wir alle etwas angespannt und wollen keine Fehler machen", sagte er. Oberste Priorität habe das Ergebnis von Bauer, mit "dem wir den Titel verteidigen wollen. Michael Schumacher ist eine Bereicherung für uns und ein großartiger Teamplayer", sagte Holzhauer. "Er hat uns auch wertvolle Analysen zum Motorrad geliefert. Die 2008-er Honda ist ein völlig neues Modell und die Aussagen eines Profis wie Schumacher sind für uns für die Weiterentwicklung nützlich", so der Teamchef über den auch für seine "Entwickler-Qualitäten" berühmten Star-Piloten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal