Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Motorrad - GP von Italien: Cortese und Bradl fahren in die Top Ten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorrad - Großer Preis von Italien  

Cortese und Bradl unzufrieden trotz Top-Ten-Platzierung

01.06.2008, 15:48 Uhr | dpa

Stefan Bradl rast in die Top Ten. (Foto: imago)Stefan Bradl rast in die Top Ten. (Foto: imago) Erfahrungen gesammelt, Lehrgeld bezahlt: Die beiden deutschen Motorrad-WM-Piloten Sandro Cortese und Stefan Bradl waren nach dem Italien-Grand-Prix in Mugello unzufrieden. Zwar schafften beide mit den Rängen acht und zehn Top-Ten-Plätze, aber in dem ausgeglichenen Feld war bedeutend mehr möglich. Das Rennen gewann am Ende der Italiener Simone Corsi.

Motorrad aktuell Rossi will bei Yamaha bleiben

Foto-Shows Faszinierende Bilder von Motorrad-WM
Rennkalender 2008 Termine und Ergebnisse

Bradl mit Rennwochenende nicht zufrieden

Stefan Bradl zeigte von Startplatz elf kommend eine starke Leistung, hatte eine Lücke nach drei Runden zugefahren und in Runde vier sogar die Führung übernommen. Dennoch schimpfte er: "Das und die schnellste Rennrunde waren die Pluspunkte eines blöden Wochenendes. Ansonsten hatte ich große Abstimmungsprobleme, und das von Freitag an".

Aktuell Michael Schumacher wieder auf dem Motorrad

GP von Frankreich Bradl verpasst Podiumsplatz

Bradl: "Rang zehn ist nicht mein Anspruch"

Besonders mit dem Hinterreifen war er alles andere als zufrieden. "Ich konnte hier wegen der vielen Richtungsänderungen nicht meinen breiten Lieblingsreifen nutzen, sondern musste einen schmaleren benutzen. Der aber passt nicht zu meinem Fahrstil", sagte der Bayer. Ab Runde acht konnte er deshalb das Tempo der Spitze nicht mehr mitgehen. "Ich bin nur noch 30 Prozent gefahren", meinte Bradl und suchte die Schuld bei sich: "Im Qualifying hätte ich eher rausgehen müssen, um das Motorrad bei schnellen Runden abzustimmen. Rang zehn ist nicht mein Anspruch, nun hoffe ich nächste Woche auf Barcelona."

Cortese mit starkem Endspurt

Lob hatte Bradl für seinen Konkurrenten Sandro Cortese übrig. "Der ist hier verdammt gut gefahren, und zwar das ganze Wochenende. Ich wollte bei ihm dranbleiben, doch das hat nicht geklappt", sagte der 18-Jährige. Cortese selbst haderte derweil wieder einmal mit seinem Rennbeginn. Die ersten drei bis vier Runden fehlte ihm der Biss, um sich im Gedränge zu behaupten. Als die Post vorn abging, war er nicht dabei. Da half ihm dann auch ein starker Endspurt nicht.

Valentino Rossi gewinnt Heimspiel

In der MotoGP-Klasse ist Motorrad-Superstar Valentino Rossi aus Italien seinem achten WM-Titel ein kleines Stück näher gekommen. Der Yamaha-Pilot gewann das Rennen und baute seine Führung in der WM-Wertung aus. Den zweiten Platz belegte der australische Weltmeister Casey Stoner auf Ducati vor Honda-Pilot Dani Pedrosa aus Spanien.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal