Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Pantano Nutznießer der Bestrafung Grosjeans

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

GP2-Serie - Hockenheim  

Pantano Nutznießer der Bestrafung Grosjeans

12.02.2010, 22:38 Uhr | sid

Giorgio Pantano (Racing Engineering) im Vordergrund. (Foto: xpb.cc)Giorgio Pantano (Racing Engineering) im Vordergrund. (Foto: xpb.cc) Der frühere Jordan-Formel-1-Pilot Giorgio Pantano bleibt das Maß aller Dinge in der F1-Nachwuchsklasse GP2. Der Italiener schied beim Sprintrennen auf dem Hockenheimring zwar aus, profitierte aber von der Disziplinarstrafe gegen den Samstags-Sieger Romain Grosjean. In der Gesamtwertung führt Pantano nun mit 15 Punkten Vorsprung vor dem Brasilianer Bruno Senna.

Der Neffe der 1994 tödlich verunglückten Formel-1-Legende Ayrton wurde im Sprintrennen des Sonntags Dritter hinter dem Inder Karun Chandhok und Andreas Zuber aus Österreich.

Verspäteter Erfolg für Pantano

Am Samstag hatte Grosjean das erste von zwei Rennen der GP2 auf dem Hockenheimring gewonnen, doch am späten Abend bekam der 22 Jahre alte Franzose am Grünen Tisch eine 25-Sekunden-Strafe aufgebrummt und musste Pantano den Sieg überlassen.

Der Name Senna bald wieder in der Formel 1?

Grosjean, der am Sonntag auf Rang vier einkam, hatte trotz gelber Flaggen den Esten Marko Asmer überrundet. Dadurch strich Pantano, der in einem am Ende durch einen heftigen Regenschauer chaotischen Rennen zunächst Zweiter vor dem Portugiesen Alvaro Parente geworden war, am Samstag die Maximalausbeute von 13 Punkten ein. Senna hatte Platz vier belegt. Bei mehreren Teams aus der Königsklasse wird der 24-Jährige als künftiger Fahrer gehandelt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal