Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Motorrad: Interview mit Stuntfahrer Busty Wolter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorrad - Busty Wolter  

Wolter: "Ich lebe gerade meinen Traum"

27.07.2008, 20:19 Uhr | Das Gespräch führte Björn Lücker, t-online.de

Busty Wolter (Foto: Red Bull X-Fighters)Busty Wolter (Foto: Red Bull X-Fighters) Am 16. August kommen die Motorrad-Stuntfahrer der Red Bull X-Fighters nach Deutschland. In einem Steinbruch in der Nähe von Wuppertal werden die Piloten mit ihren atemberaubenden Sprüngen und Tricks über 20.000 Fans in Staunen versetzen. t-online.de sprach mit dem 31-jährigen Berliner Busty Wolter, Deutschlands besten Freestyle-Motocrosser.

Busty, am 16. August steht das X-Fighters-Event in Wuppertal an. Da bist du als Deutscher der Lokalmatador…
Ja, klar. Da möchte ich mich natürlich in Top-Form präsentieren. Dass die X-Fighters nach Deutschland kommen, ist toll. Für mich ist das so, als wenn die Fußball-WM hier noch einmal stattfinden würde. Die X-Fighters sind mit Abstand die stärkste Serie der Welt. Ich bin aber Realist genug um zu wissen, dass ich da nicht plötzlich zigfache Back-Flip-Kombinationen zeigen kann. Ich versuche einfach, mein Bestes zu geben.

Zum Durchklicken Die X-Fighters in Aktion

Freestyle-Motocross X-Fighters fliegen über Deutschland
Gesamtwertung Rebeaud führt die Rangliste an

Wie bist du eigentlich dazu gekommen, so verrückt Motorrad zu fahren?
Ich bin im Motocross groß geworden, weil mein Vater selber Rennen gefahren ist. Aber Freestyle-Motocross gab es damals noch nicht. Als ich dann die ersten Videos von amerikanischen Fahrern Ende 1994 gesehen habe, wie sie die Tricks der BMX-Fahrer auf ihren Motorrädern nachmachten, war ich sofort neugierig. Ich habe die Tricks dann gleich selber ausprobiert und bin dabei geblieben. Denn nur im Kreis zu fahren, war mir irgendwann zu langweilig.

Was ist das Wichtigste beim Freestyle-Motocross?
Es gibt mehrere Sachen, auf die es ankommt. Wie das Wort „Free“ schon sagt, gibt es wenig Regeln. Man kann sehr kreativ sein und viel ausprobieren. „Style“ bedeutet, dass die ganze Sache am Ende auch noch gut aussehen soll. Und als Drittes gibt es natürlich auch die technischen Schwierigkeiten. Wenn du diese noch beherrscht, verschaffst du dir viel Respekt in der Szene.

Foto-Shows Faszinierende Bilder von der Motorrad-WM
Rennkalender 2008 Termine und Ergebnisse

Hast du eigentlich noch Angst bei deinen Sprüngen?
Grundsätzlich nein, denn das lähmt natürlich auch. Wenn ich aber einmal Angst verspüre, lasse ich den Sprung oder Trick dann auch sein. Ich weiß sehr wohl, dass in unserem Sport sehr viele Gefahren lauern und versuche, nie den Respekt zu verlieren. Wir sind immerhin 10-15 Meter über dem Boden und springen 20-30 Meter weit. Das sagt alles…

Ist dir denn schon mal was Ernsthaftes passiert?
Als Profi wirst du dir früher oder später mal die Knochen brechen. Vor sechs Jahren habe ich mir das das rechte Sprunggelenk zertrümmert, wegen eins technischen Defekts an meinem Motorrad. Ich war da zwölf Meter hoch und bin noch in der Luft abgesprungen. Das ist so, als wenn man vom Zehn-Meter-Brett auf der falschen Seite abspringt.

Wie sieht denn dein Training aus?
Ich habe keinen Trainer, der mir sagt: Mach das so und so. Ich mache das alles aus dem Gefühl heraus. Wichtig ist, viel Zeit mit dem Motorrad zu verbringen und ein Top-Feeling zu bekommen. Darüber hinaus halte ich mich mit Rennradfahren, Laufen oder Fitnesstraining fit.

Wie denkst du über die Zukunft des FMX-Sports?
Ich hoffe natürlich, dass das Interesse an unserem Sport weiter ansteigt. Aber wie beispielsweise in der Formel 1 gibt es nur wenige Fahrer, die diesen Sport auch wirklich ausüben können. Deshalb wird es wohl immer eine Nische bleiben. Auf der anderen Seite strömen die Zuschauer in die die Stadien: In Madrid kamen an zwei Abenden hintereinander 25.000 Fans. Das zeigt, dass FMX ein spektakulärer Sport ist, der begeistert.

Hast du persönliche Ziele?
Ich will einfach nur Spaß haben und den Fans was bieten. Ich bin nicht so ein Typ, der sagt: Im nächsten Jahr will ich die X-Fighters gewinnen. Ich lebe gerade meinen Traum. Und darüber bin ich sehr glücklich.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal