Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Motorrad-WM: Di Meglio nimmt Bradl die letzte Titelhoffnung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorrad-WM - Grand Prix von Australien auf Phillip Island  

Di Meglio nimmt Bradl die letzte Titelhoffnung

05.10.2008, 13:20 Uhr | dpa

Das Podium des GP von Australien auf Phillip Island: Stefan Bradl, Mike di Meglio und Gabor Talmacsi (von links) (Foto: Reuters)Das Podium des GP von Australien auf Phillip Island: Stefan Bradl, Mike di Meglio und Gabor Talmacsi (von links) (Foto: Reuters) Start verpatzt, Unfall vermieden, Titelchance vergeben: Stefan Bradl ist trotz eines erneuten Husarenrittes und Platz zwei der große Coup versagt geblieben. Im Ziel fehlten dem Shooting-Star beim Motorrad-Grand-Prix von Australien 10,255 Sekunden auf Mike di Meglio.

Der Franzose feierte in Phillip Island seinen vierten Saisonsieg und sicherte sich so vorzeitig den WM-Titel. Im 15. von 17 WM-Rennen fuhr Sandro Cortese trotz eines Sturzes noch auf den sechsten Rang. Robin Lässer holte als 15. einen WM-Punkt.

Foto-Shows Faszinierende Bilder von der Motorrad-WM
Motorrad-WM Termine und Ergebnisse 2008

Nun den zweiten Platz verteidigen

"Mike ist verdient Weltmeister geworden. Ich bin sehr zufrieden mit dem zweiten Platz. Das ist eine unglaubliche Saison für mich. In den letzten sechs Rennen fünfmal auf dem Podium - das ist super", sagte der glückliche Bradl. Der Minimalchance auf den ersten Titel für einen deutschen Piloten seit Dirk Raudies 1993 trauerte er nicht nach. Stattdessen will Bradl im Dreikampf mit Simone Corsi (Italien) und Gabor Talmacsi (Ungarn) seinen in Australien eroberten zweiten Platz in der WM-Wertung in den zwei ausstehenden Rennen verteidigen. "Jetzt kann ich ganz ehrlich sagen, dass ich mit einem Auge auf die Punkte schaue", bekannte der Sohn des früheren WM-Zweiten Helmut Bradl.

Neuer Weltmeister Rossi rast zu seinem achten WM-Titel

Miserabler Start

Für Bradl Junior war sein erster kompletter Australien-Grand-Prix eine emotionale Berg- und Talfahrt. Nach einem miserablen Start fiel der Aprilia-Pilot auf den 13. Platz zurück. "Ich hatte einen wahnsinnig schlechten Start und musste danach richtig Gas geben", berichtete der 18-jährige Bayer. Während Bradl sich mühsam aus dem Mittelfeld nach vorn kämpfte, setzte sich Cortese in seiner vierten WM-Saison erstmals an die Spitze eines Grand-Prix-Rennens. Doch die Freude währte nur kurz: Nach einem Fahrfehler stürzte Bradls Markenkollege. Der Berkheimer kam glimpflich davon, fuhr wieder auf die Strecke zurück und jagte dem Feld hinterher.

Beinahe in einen Sturz verwickelt

Währenddessen hatte Bradl wieder die Verfolger des enteilten Spitzenreiters di Meglio erreicht, wurde aber durch einen Unfall des Spaniers Joan Olive fast von der Piste gefegt. "Da hatte ich richtig Glück, dass ich in den Crash nicht verwickelt wurde. Das hat mich behindert", bekannte der zweimalige Grand-Prix-Sieger nach der Schrecksekunde. Danach setzte er sich von seinen Kontrahenten Gabor Talmacsi (Ungarn) und Andrea Iannone (Italien), die Dritter und Vierter wurden, ab. "Den Vorsprung habe ich dann kontrolliert", sagte Bradl, der sich auch von seinem rutschenden Hinterrad nicht irritieren ließ.

Stoner siegt im Heimrennen

Jubeln konnte auch Marco Simoncelli. Der Italiener baute mit seinem fünften Sieg die Führung in der WM-Wertung der 250-ccm-Klasse auf 37 Punkte im Vergleich zu Alvaro Bautista aus Spanien aus. In der Königsklasse MotoGP gewann der Australier Casey Stoner seinen Heim-Grand-Prix. Der Weltmeister feierte seinen fünften Saisonerfolg vor dem bereits als Titelträger feststehenden Italiener Valentino Rossi, der vom 12. Startplatz ins Rennen gegangen war.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal